Spritverbrauch: Tatsächlicher und veröffentlichter Kraftstoffverbrauch

Um durchschnittlich 42 Prozent liegt der tatsächliche Kraftstoffverbrauch neuer Pkw über den Angaben der Fahrzeughersteller. Das geht aus einer Untersuchung des International Council on Clean Transportation (ICCT) hervor. Damit ist die Kluft zwischen offiziellem und tatsächlichen Verbrauch so groß wie noch nie. »Wir haben die Daten für etwa 1,1 Millionen Fahrzeuge aus acht europäischen Ländern untersucht und sämtliche Datenquellen bestätigen, dass die Lücke zwischen dem von Herstellern veröffentlichten Kraftstoffverbrauch und dem tatsächlich vom Kunden festgestellten Verbrauch einen neuen Höchststand erreicht hat”, so ICCT-Forscher Uwe Tietge. Die Abweichung des Spritverbrauchs von den in Testlaboren ermittelten Angaben der Automobilindustrie ist in den letzten Jahren immer größer geworden. Ein Grund hierfür ist offenbar die zunehmende Nutzung von »Schlupflöchern« in den Testprozeduren. Mathias Brandt

https://de.statista.com/infografik/11689/abweichung-des-spritverbrauchs-neuer-pkw-in-europa/

 


 

Deutschlands Normalverbraucher fahren mit Ottokraftstoff

Energiebericht 2017: Der Energieverbrauch steigt, CO2-Ausstoß auf Vorjahresniveau

Globaler Markt für Brennstoffzellenfahrzeuge wird angetrieben durch Technologie-Optimierung und staatliche Anreize

Straßenverkehr: Münchner stehen am längsten im Stau

Vertrauen in vernetzte und autonome Autos hat klare Grenzen

Umsteuern erforderlich: Klimaschutz im Verkehrssektor

Verkehrsstaus verursachen Kosten von 69 Milliarden Euro – allein in Deutschland

Weitere Artikel zu