Tabakindustrie: E-Zigaretten-Umsatz explodiert

Immer weniger Menschen rauchen – daraus eine Krise der Tabakindustrie abzuleiten wäre jedoch falsch. Die Branche hat bislang Mittel und Wege gefunden, die Umsätze u.a. durch Preiserhöhungen und Wachstum in Fernost relativ stabil zu halten. Wie die Infografik von Statista zeigt, werden auch E-Zigaretten zu einer immer größeren Einnahmequelle: Lag der Umsatz mit dem elektronischen Pendant zum Tabak-Glimmstängel im Jahr 2010 noch bei bescheidenen 5 Millionen Euro, ist er 2017 Schätzungen des Verbands des E-Zigaretten-Handels zufolge auf 600 Mio. Euro angewachsen. Zum Vergleich: der Umsatz mit Tabak-Zigaretten in Deutschland betrug 2017 21,4 Milliarden Euro. Davon ist die E-Zigarette also noch ein Stück entfernt. Experten rechnen aber weiterhin mit einem starken Umsatzanstieg in den kommenden Jahren.

E-Zigaretten gelten im Vergleich zur Tabak-Zigarette selbst im Deutschen Krebsforschungszentrum Heidelberg als weniger schädlich. Die Experten betonen aber, dass E-Zigaretten für Nichtraucher eine Erhöhung des Gesundheitsrisikos bedeuten, da bei ihrem Konsum ein Chemikaliengemisch inhaliert werde. Matthias Janson

https://de.statista.com/infografik/12814/umsatz-mit-e-zigaretten-in-deutschland/

 


 

Gesundheit: So schädlich ist eine Zigarette pro Tag

Das Rauchen das Risiko für Herzkrankheiten und Schlaganfälle erhöht, ist bekannt. Viele Raucher glauben allerdings, dass sie ihr persönliches Risiko deutlich verringern können, wenn sie pro Tag weniger rauchen. Eine neue Studie zeigt, dass dies ein Irrglaube ist: Schon eine Zigarette pro Tag erhöht das Risiko für Herzkrankheiten und Schlaganfälle deutlich.

Wie die Infografik zeigt, steigt das Risiko für Herzkrankheiten bei Männern gegenüber Nichtrauchern dabei um 48 Prozent und bei Frauen um 57 Prozent. Auch das Schlaganfall-Risiko erhöht sich signifikant. Unbekümmert mehr rauchen, weil das Risiko ja so oder so hoch ist, sei laut Autoren der Studie aber auch keine Lösung: wer mehr raucht, hat auch ein deutlich höheres Risiko an Krebs zu erkranken als jemand, der wenig oder gar nicht raucht. Die Meta-Studie basiert auf der Auswertung von 141 Studien und wurde von der privaten Stiftung Cancer Research UK finanziert. Matthias Janson

https://de.statista.com/infografik/12667/so-schaedlich-ist-eine-zigarette-am-tag/

 


 

Weltnichtrauchertag 2017: Rauchen wird uncool

Gesundheits-Apps und Fitness-Tracker: Prävention von Krankheiten

Brauchen wir Schutz vor Nanopartikeln oder schützen die Nanopartikel uns?

Gute Vorsätze 2018 – Stress abbauen und mehr Zeit für Familie

Mit 15 Grundsätzen unser Denken und Handeln in neue Bahnen lenken.

Unsere Arbeitswelten werden sich bis 2030 grundlegend verändern

Weitere Artikel zu