Alle Artikel zu Datenverlust

Disaster Recovery as a Service – Cloud-Service-Lösung verhindert Datenverlust-Disaster

Das vergan­gene Jahr hat gezeigt, dass Cyber-Attacken eher zum Normal­fall werden als zur selte­nen Katastro­phe. Diverse Unter­neh­men und auch Städte waren zuletzt von Ausfäl­len durch den Befall von Ransom­ware betrof­fen. Hinzu kommen nach wie vor auch Natur­ka­ta­stro­phen, Strom- und Hardware­aus­fälle oder Anwen­der­feh­ler, die zu schmerz­haf­ten Daten­ver­lus­ten führen können. Bislang sind es jedoch haupt­säch­lich die konven­tio­nel­len Backup-Lösungen, die betrof­fe­nen Organi­sa­tio­nen im Schadens­fall die verlo­re­nen Daten auf umständ­li­chem Weg wieder­be­schaf­fen sollen.

Cloud-Trends für 2017: Heiter und wolkig

Die Top-Level Domain .cloud hat die Gelegen­heit genutzt und auf der Cloud Expo 2016 die maßgeb­li­chen Trends für das neue Jahr identi­fi­ziert. Im Rahmen zahlrei­cher Gesprä­che mit Branchen­ex­per­ten zeigten sich dabei vor allem drei Entwick­lun­gen, die 2017 wirklich wichtig werden. 2017 im Zeichen der Wolke: Wachs­tum vor allem bei Hybrid Cloud Erwar­tungs­ge­mäß wird der Markt…

Wechselhaftes Sommerwetter: Vorsicht vor Datenverlust

Dieses Jahr ist der Sommer sehr unbere­chen­bar: Statt Wochen voll Sonnen­schein gibt es Wetter­be­din­gun­gen mit viel Regen und Gewit­ter, Blitz­ein­schlä­gen oder Überschwem­mun­gen. Viele fliehen aber in den Süden, um wenigs­tens etwas Sonne aufzu­tan­ken. Beide Szena­rien bringen einige Gefah­ren für elektro­ni­sche Geräte mit sich. Die Datenrettungs-Spezialisten von Kroll Ontrack geben Tipps, wie man seine Daten schüt­zen…

Studie: Jeder Datenverlust kostet deutsche Unternehmen eine halbe Million Euro

558.000 Euro kostet ein Fall von Daten­ver­lust hierzu­lande im Durch­schnitt; 37 Prozent der unter­such­ten deutschen Unter­neh­men verlo­ren während der vergan­ge­nen 12 Monate wenigs­tens einmal Geschäfts­da­ten. Das geht aus der neuen Auflage der Studie »Global Data Protec­tion Index« hervor, die das Markt­for­schungs­un­ter­neh­men Vanson Bourne im Auftrag von EMC erstellt hat [1]. Demzu­folge konnten die unter­such­ten Unter­neh­men…

Datensparsamkeit und Datenintelligenz

ICT-Anwenderunternehmen: Das Schau­er­sze­na­rio ist immer noch das beste Verkaufs­ar­gu­ment, denn wenn Sie sich kein neues Dach kaufen, wird es beim nächs­ten Unwet­ter auf Ihre wertvol­len Stilmö­bel tropfen. Sie haben keine? Dann wird es Zeit, denn dann verlie­ren bei Freun­den und Geschäfts­part­nern, die Sie zu Hause bewir­ten, an Ansehen. So ähnlich hören sich jeden­falls manche Presse­infor­ma­tio­nen…

Nicht erkannte Laufwerke sind nach wie vor die wichtigste Ursache für Datenverluste

Aus dem aktuel­len Datenverlust-Index (Data Loss Index / DLI) geht hervor, dass ein Viertel (25 Prozent) aller Daten­ver­lust­fälle auf nicht erkannte Speicher­me­dien zurück­zu­füh­ren ist [1]. Über ein Zehntel (11 Prozent) der Befrag­ten erlit­ten Daten­ver­luste, weil sich das Speicher­ge­rät nicht einschal­ten ließ. Knapp zehn Prozent der Daten­ver­luste wurden dadurch verur­sacht, dass ein Nutzer das Speicher­ge­rät fallen ließ. In mehr…

Wie ernst nehmen kleine und mittlere Unternehmen den Schutz ihrer Daten?

Wie sind kleine und mittlere Unter­neh­men beim Schutz ihrer Daten aufge­stellt? In einer Studie [1] wurden 251 IT-Entscheider in US-Unternehmen mit maximal 250 Beschäf­tig­ten befragt. Die Ergeb­nisse zeigen einen deutli­chen Bruch zwischen der Sorge, Daten zu verlie­ren und den Möglich­kei­ten, diese im Notfall wieder­her­zu­stel­len. Die Gefahr des Daten­ver­lus­tes machte den befrag­ten Unter­neh­men durch­aus Kopfzer­bre­chen. 47…

Nachlässiger Umgang mit Backups

Grobe Fehler bei Backups könnten zu unwider­ruf­li­chen Daten­ver­lus­ten führen. In einer Studie wurden leitende IT-Angestellte in Deutsch­land, Frank­reich, Spanien, Großbri­tan­nien sowie in den Nieder­lan­den ausführ­lich zum Thema Backups befragt [1]. Sie kam zu dem Ergeb­nis, dass Mitar­bei­ter aus dem Personal- und Finanz­we­sen, dem Marke­ting, dem Vertrieb sowie in der IT sehr nachläs­sig und unstruk­tu­riert bei…

Technologie-Trends und mangelnde Ressourcen steigern das Risiko von Datenverlust

Gefahr droht vor allem für Daten auf unter­neh­mens­ei­ge­nen Geräten außer­halb der Kontrolle von IT-Abteilungen. Angesichts der Zunahme von Schatten-IT, mangel­haft imple­men­tier­ten Speicher­lö­sun­gen und fehlen­dem Know-how fällt es vielen Unter­neh­men schwer, ihre Daten effek­tiv zu verwal­ten – wodurch Daten­ver­lust droht. Dies geht aus aktuel­len Erkennt­nis­sen von Kroll Ontrack hervor. In den letzten Monaten hat Anbie­ter von…

Hauptursache von Sicherheitslücken und Online-Bedrohungen sind bekannte Schwachstellen

60 Prozent der C-Level-Führungskräfte erken­nen Abwei­chun­gen zwischen den Priori­tä­ten des Sicher­heits­teams und jenen von IT Opera­ti­ons (SecOps), die zu Daten­ver­lust, Produk­ti­ons­aus­fäl­len und Image-Schäden führen können. BMC gab gemein­sam mit Forbes Insights die Ergeb­nisse einer Sicher­heits­um­frage unter 300 C-Level-Führungskräften in ganz Europa und Nordame­rika bekannt. Die Ergeb­nisse belegen, dass die Haupt­ur­sa­che für Sicher­heits­lü­cken und Online-Bedrohungen bekannte Schwach­stel­len…