Alle Artikel zu Internet of Things

IoT: Softwarequalität ist der Schlüssel zur Sicherheit im Internet der Dinge

Die »Total­ver­net­zung« durch das Inter­net der Dinge – Inter­net of Things (IoT) – wird sich künftig auf alle Branchen ausbrei­ten und die Quali­täts­si­che­rung der IoT-​​Software ist der Schlüs­sel für die Sicher­heit bei dieser Entwick­lung. Zu dieser Einschät­zung gelangt die inter­na­tio­nale Techno­lo­gie­be­ra­tung Inven­sity (www.invensity.com) in ihrem aktuel­len Bericht »Visio­nary Paper: Cyber Security im Zeital­ter des Inter­net…

Internet of Things verändert Geschäftsmodelle und erreicht sukzessive alle Branchen

Medizin­tech­nik ist Vorrei­ter beim siche­ren Inter­net der Dinge. US-​​amerikanische Federal Drugs Adminis­tra­tion (FDA) sorgt für Sicher­heit. Die Medizin­tech­nik ist einer der Vorrei­ter bei der siche­ren Produkt­ent­wick­lung für das Inter­net der Dinge (Inter­net of Things, IoT). Diese Einschät­zung vertritt die inter­na­tio­nale Technologie- und Innova­ti­ons­be­ra­tungs­ge­sell­schaft Inven­sity. Als Grund für die Vorrei­ter­rolle haben die Consul­tants die stren­gen Regula­rien…

TV-​Reportage »Wir hacken Deutschland«: Das Internet of Things schafft neue Sicherheitsrisiken

Die Bedeu­tung der Netzwerk­zu­gangs­kon­trolle (NAC). »Wir hacken Deutsch­land«: Der gleich­na­mige und viel beach­tete SWR-​​Fernsehbeitrag hat für Aufse­hen gesorgt. Thema­ti­siert werden hier insbe­son­dere Cyber­ge­fah­ren durch Attacken und Hacker­an­griffe auf vernetzte Systeme, etwa im Bereich »Smart Home« oder bei der Energie­ver­sor­gung. In Zusam­men­ar­beit mit Sicher­heits­spe­zia­lis­ten und Hackern wird dabei auf eindrucks­volle Weise gezeigt, wie leicht sich Unbefugte…

Vom Trend in die Praxis: Chancen und Risiken des IoT

Das Inter­net of Things (IoT) und vor allem die Gestal­tungs­mög­lich­kei­ten durch die Verbin­dung von Infor­ma­tion Techno­logy (IT) und Opera­tio­nal Techno­logy (OT) beflü­geln die Fanta­sie der Vorstände von Global Playern ebenso wie die von Start-​​up-​​Gründern. Nach einer Phase des Hypes lässt sich inzwi­schen eine wohltu­ende Ernst­haf­tig­keit am Markt beobach­ten. In der Indus­trie greift vernetzte Produk­tion um…

Marketing ist künftig die Speerspitze kundenzentrierter Customer Experience

93 Prozent der deutschen Marketing-​​Entscheider sehen im Marke­ting künftig die Speer­spitze der kunden­zen­trier­ten Custo­mer Experi­ence. Für 78 Prozent ist dies bereits heute der Fall. 52,7 Prozent sind auf diesen Trend bereits gut oder sehr gut vorbe­rei­tet. Zu diesem Ergeb­nis kam die aktuelle Studie »Digitale Marke­ting Trends 2018«. In dieser Studie unter­suchte die artegic AG, wie…

Die Implementierung des Internet of Things – grundlegende Erfolgsfaktoren

Auch IoT-​​Projekte sind nicht frei von Misser­folg. Im Gegen­teil, sie sind oft hochkom­plex, betref­fen mehr als andere mehrere Abtei­lun­gen und sehr spezi­fi­sches Wissen, und das Thema IoT ist für viele Unter­neh­men immer noch Neuland. Was kann man nun neben den üblichen Vorkeh­run­gen, die man bei IT-​​Projekten trifft, noch tun, um den Erfolg sicher­zu­stel­len? Wir möchten…

Mehr Vorteile als erwartet: Internet der Dinge wird bis 2019 zum Massenmarkt

Eine inter­na­tio­nale Studie zeigt, dass IoT-​​Nutzer von erheb­li­chen Steige­run­gen ihrer Innova­ti­ons­fä­hig­keit und Effizi­enz profi­tie­ren. Die prakti­schen Vorteile übertref­fen die ursprüng­li­chen Erwar­tun­gen. Aber 84 % haben bereits eine IoT-​​bezogene Sicher­heits­ver­let­zung erlit­ten – Sicher­heit bleibt damit ein zentra­ler Punkt. Aruba präsen­tiert eine neue inter­na­tio­nale Studie mit dem Titel »Das Inter­net der Dinge: heute und morgen« [1]. Diese…

Trends beim Smartphone: Das digitale Schweizer Taschenmesser

■  54 Millio­nen Deutsche nutzen ein Smart­phone. ■  Umsatz stabil bei 10 Milli­ar­den Euro. Das Smart­phone erschließt sich immer neue Zielgrup­pen. Heute nutzen 54 Millio­nen Deutsche ab 14 Jahren ein inter­net­fä­hi­ges Mobil­te­le­fon, wie eine Umfrage des Digital­ver­bands Bitkom ergab [1]. Demnach stieg der Anteil im Vergleich zum Vorjahr um vier Punkte von 74 auf 78 Prozent.…

Vier Top-​Trends für Identitätslösungen

Für 2017 werden gravie­rende Verän­de­run­gen bei der Verwen­dung von Identi­täts­tech­no­lo­gien erwar­tet. Als die vier zentra­len Trends hat ein Anbie­ter von vertrau­ens­wür­di­gen Identi­täts­lö­sun­gen die stärkere Nutzung von mobilen Geräten und Smartcard-​​Technologien, die steigende Bedeu­tung der Cloud und des Inter­net of Things sowie neue Anwen­dungs­fälle für Identi­täts­lö­sun­gen identi­fi­ziert. HID Global geht davon aus, dass 2017 eine verän­derte…