Alle Artikel zu KRITIS

IT-Sicherheitstrends 2019: Die »Kronjuwelen« unter den Assets vor Bedrohungen schützen

Die EU-Verordnung eIDAS für den sicheren grenzüberschreitenden Datentransfer wird 2019 eine starke Verbreitung erfahren und das IT-Sicherheitsgesetz weitere Branchen und Unternehmen umfassen. Doch gleichzeitig werden nach den Trendaussagen von Detlev Henze, Geschäftsführer der TÜV TRUST IT, die Cybergefahren deutlich zunehmen. Deshalb müssen die wertvollen Vermögenswerte besonders geschützt, die Architekturen der produktionsnahen IT verändert und KI-Lösungen…

Angriffe auf Krankenhäuser über E-Mails: Das Problem ist Teil der Lösung

Knapp eineinhalb Wochen musste das Klinikum Fürstenfeldbruck ohne seine 450 Computer auskommen und war auch nicht per E-Mail, sondern nur noch telefonisch erreichbar. Ursache ist wohl ein E-Mail-Trojaner, der über einen Anhang ins System eingedrungen ist. Inzwischen ermittelt die Zentralstelle Cybercrime Bayern, und das Klinikum hat alle Bankkonten sperren lassen. Wie in anderen bekannt gewordenen…

Cybersicherheit: Angriff auf deutsche Stromlieferanten

Anfang Mai haben sich die beiden Autoren Till Krause und Hakan Tanriverdi in der Süddeutschen Zeitung mit dem Thema befasst, wie sicher unsere Stromnetze tatsächlich sind. Die Recherchen haben ergeben, dass die digitalen Attacken zunehmend aggressiver werden und eine der gefährlichsten Hackergruppierungen auch Deutschland ins Visier genommen hat. Der Anlass für die Nachforschungen ist aktuell:…

Security-Trends 2018: Der Preis der vernetzten Welt

Angriffe auf kritische Infrastruktur, Ransomware of Things und Politik machende Hacker könnten das Jahr 2018 prägen. Es wird kein leichtes Security-Jahr werden – weder für Unternehmen und Privatanwender noch für Cyberkriminelle. Das prognostiziert der europäische Security-Software-Hersteller ESET in seinem Report »Cybersecurity Trends 2018: The Cost of Our Connected World«. Konzertierte Attacken auf kritische Infrastrukturen, »Kidnapping«…

Sechs von zehn Unternehmen sind nicht auf Cyberangriffe vorbereitet

■  Vor allem kleinere Unternehmen haben nicht mal einen Notfallplan für Sicherheitsvorfälle. ■  Auch Betreiber kritischer Infrastrukturen sind kaum besser gerüstet.     Digitale Wirtschaftsspionage, Sabotage oder Datendiebstahl kann jedes Unternehmen treffen – doch die wenigsten sind für diesen Fall vorbereitet. Wenn die Sicherheitssysteme einen Hackerangriff melden oder die IT-Systeme von außen lahmgelegt werden, gibt…

BSI untersucht Auswirkungen von IT-Sicherheitsvorfällen in Deutschland

Im Rahmen einer Studie untersucht das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) die Auswirkungen von IT-Sicherheitsvorfällen in Deutschland, insbesondere im Bereich der Kritischen Infrastrukturen (KRITIS). Dazu ruft das BSI Unternehmen aus Deutschland, die sich den KRITIS-Sektoren Energieversorgung, Informationstechnik und Telekommunikation, Transport und Verkehr, Gesundheit, Wasser, Ernährung, Finanz- und Versicherungswesen zuordnen, auf, an der Studie…

Die fünf Vorteile der ISO 27001 für Betreiber kritischer Infrastrukturen

Gründe, warum KRITIS-Betreiber von der Einführung eines Informationssicherheits-Managementsystems profitieren. Verbleibende Zeit zur Implementierung eines Systems nicht unterschätzen. Die Zeit läuft: Noch bis Ende Januar 2018 haben Strom- und Gasnetzbetreiber Zeit, einen angemessenen IT-Schutz »gemäß dem aktuellen Stand der Technik« zu implementieren. Doch auch für andere Betreiber kritischer Infrastrukturen (KRITIS) wie. etwa Energieversorger, Telekommunikationsprovider und Krankenhäuser…

ISO 27001: IT-Sicherheitsgesetz nimmt mehr Unternehmen in die Pflicht

Ende Juli 2015 ist das Gesetz zur Erhöhung der Sicherheit informationstechnischer Systeme, kurz IT-Sicherheitsgesetz, in Kraft getreten. Ziel ist, die IT-Sicherheitslage in Deutschland zu verbessern. Das Gesetz verpflichtet insbesondere Institutionen und Unternehmen der sogenannten kritischen Infrastrukturen (KRITIS, zum Beispiel die Branchen Transport & Verkehr, Gesundheit, Finanz- und Versicherungswesen, Energie), bis Ende 2018 definierte Sicherheitsstandards umzusetzen.…

Erstes deutsches IT-Sicherheitsgesetz in Kraft: Die Folgen und Möglichkeiten

Das erste deutsche IT-Sicherheitsgesetz (IT-SiG) ist seit dem 25. Juli in Kraft. Die Bundesregierung beabsichtigt die Sicherheitsrisiken für Staat, Gesellschaft und Unternehmen einheitlich und verbindlich zu minimieren und ein Mindestniveau an Informationssicherheit zu schaffen. Das Gesetz konzentriert sich entgegen der Bezeichnung nicht nur auf die IT, sondern schließt auch Prozesse und Organisation sowie physikalischen Schutz…

Tipps zum IT-Sicherheitsgesetz

Der Bundestag hat das »Gesetz zur Erhöhung der Sicherheit informationstechnischer Systeme« beschlossen. Das sogenannte IT-Sicherheitsgesetz stellt an Unternehmen der kritischen Infrastruktur Mindestanforderungen für die IT-Sicherheit und verpflichtet sie zur Meldung von Datenpannen und Cyber-Attacken. Kleine und mittelständische Unternehmen (KMUs) in diesem Bereich fallen durch das Gesetzesraster. Was das für sie bedeutet, wissen die Experten von…