Alle Artikel zu Mitarbeiter

Intelligenter Werkstattwagen unterstützt Mensch in der Produktion

Die Produk­tion der Zukunft wird immer flexi­bler. Für die Mitar­bei­ter heißt das: Ihre Arbeits­schritte ändern sich ständig. Ein intel­li­gen­ter Werkstatt­wa­gen führt die Werker per AR-Brille nun optimal durch ihre Aufga­ben. Auf der Hanno­ver Messe vom 24. bis 28. April 2017 stellen die Forscher ihre Entwick­lung vor (Halle 7, Stand D11). Der Indus­trie stehen große Änderun­gen bevor:…

Führungs- und Aufsichtspersonal: Die Deutschen brauchen die wenigsten Chefs

Indus­trie­un­ter­neh­men in Deutsch­land brauchen weniger Vorge­setzte als in den USA, Großbri­tan­nien oder der Schweiz. Das zeigt eine Studie, die die Hans-Böckler-Stiftung unter­stützt hat. Unter­sucht wurden 22 Maschi­nen­bau­un­ter­neh­men in den vier Ländern, jeweils mit mindes­tens 50 Mitar­bei­tern und vergleich­ba­rer Techno­lo­gie im Einsatz. Demnach trägt eine Führungs­kraft hierzu­lande die Verant­wor­tung für durch­schnitt­lich 26 Mitar­bei­ter. In den USA…

Innere Kündigung kostet deutsche Volkswirtschaft bis zu 105 Milliarden Euro jährlich

In Zeiten guter Konjunk­tur und fehlen­der Fachkräfte unter­neh­men viele Arbeit­ge­ber große Anstren­gun­gen, um Mitar­bei­ter an sich zu binden. Dennoch stagniert der Anteil der Arbeit­neh­mer, die eine hohe emotio­nale Bindung zu ihrem Arbeit­ge­ber aufwei­sen und dementspre­chend mit Hand, Herz und Verstand bei der Arbeit sind, bei 15 Prozent. Ebenso viele Arbeit­neh­mer haben inner­lich bereits gekün­digt. 70…

Die Hälfte der Betriebe unterstützen Weiterbildung

53 Prozent aller Betriebe in Deutsch­land haben im ersten Halbjahr 2016 die Weiter­bil­dung ihrer Mitar­bei­ter unter­stützt. Das zeigen die Daten des IAB-Betriebspanels, einer reprä­sen­ta­ti­ven Befra­gung von rund 16.000 Betrie­ben durch das Insti­tut für Arbeitsmarkt- und Berufs­for­schung (IAB). »Seit dem Beginn des neuen Jahrtau­sends ist der Anteil der weiter­bil­den­den Betriebe damit deutlich angestie­gen«, sagte IAB-Direktor Joachim…

Social Recruiting: Über Social Media zum Job

Viele Unter­neh­men in Deutsch­land nutzen heute Social Media, um Stellen­an­zei­gen zu schal­ten und poten­ti­elle neue Mitar­bei­ter auf sich aufmerk­sam zu machen. Das sogenannte Social Recruit­ing ist vor allem bei großen Unter­neh­men beliebt, wie eine aktuelle Studie von Monster.de zeigt. Am häufigs­ten nutzen die Perso­na­ler dafür die Seite Xing: 25 Prozent der Top 1.000 Unter­neh­men in…

Digitale Arbeitsplätze schaffen neue Einnahmequellen und verbessern IT-Sicherheit

Digitale Arbeits­plätze ermög­li­chen es Unter­neh­men, schnell neue Einnah­me­quel­len zu erschlie­ßen und die Zufrie­den­heit der Mitar­bei­ter zu steigern. Sicher­heits­ri­si­ken und hohe Inves­ti­tio­nen sind Hinder­nisse bei der Umset­zung digita­ler Arbeits­plätze, gleich­zei­tig können jedoch Anfor­de­run­gen hinsicht­lich Compli­ance und Sicher­heit abgedeckt und mehr ROI erzielt werden. Die Studie »Digital Works­pace Report« von VMware hat folgende Kernaus­sage: Über die Hälfte…

Betriebe berichten von überwiegend positiven Erfahrungen bei der Neueinstellung von Älteren

Das Insti­tut für Arbeitsmarkt- und Berufs­for­schung (IAB) hat Betriebe, die Perso­nen ab 50 Jahren neu einge­stellt haben, zu ihren Erfah­run­gen bei diesen Neuein­stel­lun­gen befragt. »Grund­sätz­lich berich­te­ten Betriebe überwie­gend von positi­ven Erfah­run­gen mit älteren neu einge­stell­ten Arbeit­neh­mern«, schrei­ben die IAB-Forscher in einer am Diens­tag veröf­fent­lich­ten Studie. 97 Prozent der befrag­ten Betriebe gaben an, dass die neuen…

Studie: Deutsche Unternehmen sind Europameister bei der Talententwicklung

Zielori­en­tie­rung ist der wichtigste Soft Skill für die Mitar­bei­ter. Unter­neh­men müssen die Rahmen­be­din­gun­gen für den Ausbau der Kompe­ten­zen schaf­fen. Deutsche Unter­neh­men werden im europäi­schen Vergleich als führend einge­schätzt, wenn es darum geht, Talente zu rekru­tie­ren und weiter­zu­ent­wi­ckeln. Dabei ist sowohl in den Unter­neh­men in Deutsch­land als auch in ganz Europa die Fähig­keit zur Problem­lö­sung die…

Zuversicht statt Angst bei der Digitalisierung

Studie attes­tiert Human Resour­ces positive Einstel­lung gegen­über Digita­li­sie­rung. HR-Experten müssen verbin­den­des Glied sein und Vorrei­ter­rolle überneh­men. Weibli­che Führungs­kräfte entschlos­se­ner als männli­che Entschei­der. Eine entschei­dende Voraus­set­zung für die Digita­li­sie­rung in Unter­neh­men ist die positive Einstel­lung der Mitar­bei­ter. Wenn sich Mitar­bei­ter jedoch mit Entschei­dun­gen allein gelas­sen fühlen, akzep­tie­ren sie kaum Verän­de­run­gen, sondern gehen in Warte­stel­lung. Laut einer…

System für kritische Kommunikation: Bei Gefahr perfekt kommunizieren

Die Sicher­heit der Mitar­bei­ter ist für Organi­sa­tio­nen von obers­ter Priori­tät. Für die Sicher­heit zu sorgen kann sich als schwie­rige Aufgabe heraus­stel­len, beson­ders dann, wenn Sie nicht vorbe­rei­tet sind. Um Ihre Mitar­bei­ter bestmög­lich vor poten­zi­el­len Gefah­ren schüt­zen zu können, bedarf es einer Planung im Voraus als Vorbe­rei­tung auf mögli­che Probleme. Sie müssen nicht nur ein Verständ­nis…