Alle Artikel zu Rechenzentrum

Disaster Recovery: Wie sich mit Cloud Data Management eine »Near-Zero«-RTO erreichen lässt

Eine Heraus­for­de­rung, mit der fast jedes Unter­neh­men zu kämpfen hat, ist die effek­tive Verwal­tung der Disas­ter Recovery (DR), also Wieder­her­stel­lung im Notfall. Zur Bereit­stel­lung von Disas­ter Recovery nutzen Unter­neh­men häufig mehrere Optio­nen. Hierzu zählen verschie­dene Repli­ka­ti­ons­for­men (Array-​​basiert, anwen­dungs­ba­sierte, Hypervisor-​​basiert), DR-​​Automatisierungs-​​Tools (etwa VMware Site Recovery Manager) und Backups. Diese Ansätze sind in der Regel kostspie­lig und…

Dresdner Start-​up übernimmt ehemaliges Rechenzentrum der EZB in Frankfurt, um energieeffizientes Abwärmekonzept umzusetzen

Immer mehr Unter­neh­men verla­gern ihre Daten in die Cloud. Laut einer Studie der Bitkom setzten in 2016 bereits zwei von drei deutschen Firmen ab 20 Mitar­bei­tern auf Cloud Compu­ting. In der Finanz­me­tro­pole Frank­furt wird beson­ders viel Rechen­ka­pa­zi­tät benötigt, entspre­chend gilt die Mainme­tro­pole mit mehre­ren Dutzend Rechen­zen­tren als die Datacenter-​​Hauptstadt Deutsch­lands. Jedes von ihnen verbraucht nach…

Open Compute Projekt – Mehr Gleichstrom und offene Standards im Rechenzentrum

Die laufen­den Betriebs­kos­ten im Rechen­zen­trum zu senken, ist für jeden CIO eine Dauer­auf­gabe. Die Initia­tive »Open Compute Project« (OCP) setzt hierzu auf homogene Rechen­zen­tren und eine zentrale Gleich­strom­ver­sor­gung im Rack. Neue OCP-​Produkte und aktua­li­sierte Spezi­fi­ka­tio­nen zeigen, wie attrak­tiv das Konzept ist.

OVH: erster Ping zum deutschen Rechenzentrum erfolgreich

OVH hat beim Bau seines deutschen Datacen­ters in Limburg (Nähe Frank­furt) einen wichti­gen Meilen­stein erreicht: Der erste Ping am 27. März verlief positiv. Mit einer gerin­gen Latenz von 13 Milli­se­kun­den zwischen Frank­furt und Roubaix war die Verbin­dung ein voller Erfolg. In den letzten Wochen wurde mit Hochdruck an der Instal­la­tion der Elektrik sowie der Anbin­dung…

IT-​Infrastruktur aus der Cloud – Datacenter step-​by-​step in die Cloud

Immer mehr Unter­neh­men bezie­hen Teile ihrer IT-​Infrastruktur aus der Cloud. Bei der Entschei­dung spielen die Kosten für Anschaf­fung, Aufbau und Betrieb der geplan­ten IT-​Umgebung eine große Rolle. So entfal­len beim Betrieb aus der Cloud in der Regel die einma­li­gen Inves­ti­ti­ons­auf­wen­dun­gen für eigene IT-​Systeme. Wichti­ger für den CIO sind jedoch die strate­gi­schen Möglich­kei­ten, die sich durch die Cloud ergeben. So kann die IT-​Organisation eine auf Standards basie­rende IT-​Infrastruktur bereit­stel­len und zugleich agil und schnell auf ständig wachsende Ressourcen-​anforderungen reagie­ren.

Warum die Edeka Rechenzentrum Süd GmbH für den Betrieb ihrer Datacenter mit RZservices kooperiert

Von einer Einkaufs­ge­nos­sen­schaft der Koloni­al­wa­ren­händ­ler (EdK) zum genos­sen­schaft­lich organi­sier­ten, koope­ra­ti­ven Unter­neh­mens­ver­bund: Die Exper­tise Edekas im Lebens­mit­tel­han­del ist unbestrit­ten. Überall dort, wo Edeka nicht selbst »super geil« ist, arbei­tet die Unternehmens­gruppe mit anderen Exper­ten wie der Werbe­agen­tur Jung von Matt oder der Stiftung WWF ­zusam­men. So auch für den Betrieb seiner neuen geored­un­dan­ten TwinCore-​Rechenzentren für den süddeut­schen Raum. Partner für diese Aufgabe ist die RZser­vices.

Wichtige Kennzahlen für den IT-​Betrieb – Optimale Energieeffizienz im Rechenzentrum

Digitale Geschäfts­mo­delle, Cloud Compu­ting und Big-​Data-​Analysen sind nur einige der vielen Treiber, die den Bedarf nach mehr Rechen­leis­tung voran­trei­ben. Für IT-​Manager bedeu­ten zusätz­lich instal­lierte Kapazi­tä­ten aber auch, dass die Energie­kos­ten für das Rechen­zen­trum in den Mittel­punkt wirtschaft­li­cher Analy­sen rücken. Mit welchen Kennzah­len Unter­neh­men die Kosten­ef­fi­zi­enz ihrer IT-​Infrastruktur bewer­ten sollten, zeigt der folgende Beitrag.

Notstrom im Data Center – Wie gut Rechenzentren ihre Energieversorgung im Griff haben

Strom ist der Treib­stoff, der das Data Center am Leben erhält. Es gibt aller­dings einige Eventua­li­tä­ten, an denen die Energie­ver­sor­gung schei­tern kann. Um diese zu erken­nen und sich für sie zu rüsten, sollten verschie­dene Prozesse durch­ge­führt werden. Die Studie Optimi­zed Data Center [1] hat unter­sucht, ob und wie gut diese Prozesse in betrieb­li­chen und profes­sio­nel­len…