Alle Artikel zu Spionage

Attacken auf Industrieunternehmen verursachten 43 Milliarden Euro Schaden

7 von 10 Industrieunternehmen wurden Opfer von Sabotage, Datendiebstahl oder Spionage in den vergangenen zwei Jahren.  Kriminelle Attacken treffen Industrieunternehmen besonders hart: Durch Sabotage, Datendiebstahl oder Spionage ist der deutschen Industrie in den vergangenen beiden Jahren ein Gesamtschaden von insgesamt 43,4 Milliarden Euro entstanden. Sieben von zehn Industrieunternehmen (68 Prozent) sind in diesem Zeitraum Opfer…

Cyberschutz: Unternehmen brauchen wirksame Instrumente

Auch kleine Unternehmen sind vor Datendiebstahl, Spionage und Cyberkriminalität nicht sicher. »Cyberkriminalität wird in den meisten Unternehmen unterschätzt. Insbesondere kleine und mittlere Unternehmen können sich in der Regel gar nicht vorstellen, Ziel einer Cyberattacke oder eines Datendiebstahls zu werden«, erklärt Marc Berg, Experte für Cyberschutz bei der Allianz Generalagentur in Weilerswist. Das Risiko sei aber…

Der Faktor Mensch in der Cybersicherheit: Dropbox ist beliebtester Phishing-Köder

In der Untersuchung »Der Faktor Mensch« wird detailliert aufgezeigt, wie Cyberkriminelle aktiv versuchen, den Menschen anstelle von technischen Sicherheitslücken auszunutzen, um monetäre Gewinne zu generieren oder Informationen zum Zwecke der Spionage beziehungsweise für zukünftige Angriffe zu stehlen [1]. Der Bericht von Proofpoint basiert auf der Analyse von bereits erfolgten Angriffsversuchen bei mehr als 6.000 Unternehmenskunden…

Cybersecurity ist Chefsache

Hackerangriff auf Datennetzwerke des Bundes und von Sicherheitsbehörden zeigt wie wichtig Zusammenarbeit auf höchster Ebene bei Bekämpfung von Cyberkriminalität ist. Wie letzte Woche bekannt wurde, haben sich Hacker bereits im letzten Jahr Zugang zu Datennetzwerken des Bundes und von Sicherheitsbehörden verschafft. Dr. Christopher Brennan, Regional Director DACH, Eastern Europe, Russia and Israel bei Skybox Security,…

Jeder Vierte fürchtet Kamera-Spione

■  27 Prozent der Nutzer von Computern und Smartphones verdecken ihre Kamera. ■  Vor allem Jüngere wollen unerwünschte Aufnahmen ausschließen. Versteckte Beobachter in den eigenen vier Wänden zu haben – eine Horrorvorstellung für die meisten Menschen. Für Cyberkriminelle bieten Kameras in Computern und Handy genau das: ein mögliches Einfallstor, um Personen auszuspionieren. Viele Menschen wollen…

PZChao: Spionage-Infrastruktur mit Cryptominer

Die Cyberspionage-Infrastruktur »PZChao« hat seit spätestens Juli 2017 Behörden, Bildungseinrichten und Technologie- und Telekommunikationsunternehmen angegriffen. Jetzt legt Bitdefender erstmals eine detaillierte Analyse zu PZChao vor: Der Malware-Werkzeugkasten, der vor allem auf Ziele in Asien und den USA ausgerichtet ist, verfügt über eine umfassende Infrastruktur zur Auslieferung von Komponenten und eine Fernzugriffskomponente, die eine feindliche Übernahme…

Technologie-Know-how im Fokus von Cyberkriminellen

Spionage und organisierte Kriminalität zählen für deutsche Unternehmen zu den größten Sicherheitsrisiken. Die Angreifer setzen dabei zunehmend auf Methoden der IT-Kriminalität und suchen gezielt nach Technologie-Know-how. Das ergab die Studie Future Report 2017des Bayerischen Verbands für Sicherheit in der Wirtschaft (BVSW) e.V.   »Mit der Digitalisierung ergeben sich immer neue Angriffspunkte für Cyberkriminelle,« sagt Heinrich…

Jeder Zweite fürchtet sich vor Webcam-Hacks und Spionage

Laut einer Studie zur Sicherheit von Webcams fürchten sich 60 Prozent der deutschen Befragten und 52 Prozent der Schweizer vor Webcam-Hacks und Spionage. Im Internet sowie im Darknet gibt es Tools, um die Webcam eines Computers zu hacken – und das teilweise kostenlos. Obwohl an vielen PCs eine Kontrollleuchte neben der Webcam die Aktivierung anzeigt, können spezielle…

Spionage, Sabotage, Datendiebstahl: Deutscher Wirtschaft entsteht jährlich ein Schaden von 55 Milliarden Euro

  ■  Jedes zweite Unternehmen wurde in den vergangenen beiden Jahren angegriffen. ■  Nur jedes dritte Unternehmen meldet Attacken – Sorge vor Imageschäden schreckt ab. ■  Bitkom und Bundesverfassungsschutz stellen Studie zu Wirtschaftsschutz vor.   Mehr als die Hälfte der Unternehmen in Deutschland (53 Prozent) sind in den vergangenen beiden Jahren Opfer von Wirtschaftsspionage, Sabotage…

Sicherheit: Die digitale Transformation verändert die Risikolandschaft für Unternehmen

Der Weg ins digitale Business wird steiniger und Wegelagerer wittern Beute. Datenschutz und Datensicherheit sind zentrale Elemente, den Gefahren zu begegnen. Die digitale Transformation eröffnet neue Geschäftsfelder und bietet Chancen für jeden, der Mut und Augenmaß besitzt. Daten sind das neue Gold, doch genau darin spiegeln sich auch Ängste von Unternehmern wider: Deutsche fürchten sich…

Veröffentlichte NSA-Hackersoftware gefährdet (deutsche) Industrie

Wie können sich Industrieunternehmen schützen? Der Supergrau für Industrieunternehmen: Hacker haben digitale Werkzeuge der NSA gestohlen und bieten diese nun im Internet auf dem Schwarzmarkt an. Dass die Hackertools der NSA zuzuschreiben sind, wurde von zwei ehemaligen Mitgliedern der NSA-Elitehackertruppe TAO (Tailored Access Operations) gegenüber der Washington Post bestätigt [1]. Auch Meldungen von Netzwerkausrüstern wie…

Schutzmaßnahmen: Keylogger-Akteure durch eingebettete Anmeldeinformationen enttarnen

Das Malware-Analyseteam von Palo Alto Networks, Unit 42, beobachtet ein Wiederaufleben von Keylogger-Aktivitäten. Ein Keylogger ist eine Hardware oder eine Software, die die Tastatureingaben des Benutzers erfasst. Aktuell gibt es vier weit verbreitete Keylogger-Softwarefamilien wie KeyBase, iSpy, HawkEye und PredatorPain. Unit 42 hat nun den Fokus auf die Akteure, die hinter den Bedrohungen stecken, sowie…

Tipps: Wie mobile Datenpannen verhindert werden können

Studie bestätigt: Immer mehr Unternehmen haben mit Sicherheitslücken zu kämpfen. Sicherheits-Experte erklärt Risiken und gibt Tipps für die sichere berufliche Nutzung von Smartphones und Tablets. Industrie-Spionage, Datenschutz-Skandale – Unternehmer sind besorgt. Laut einer aktuellen Bitkom-Studie waren in den letzten beiden Jahren mehr als die Hälfte der befragten Unternehmen von Wirtschaftsspionage, Sabotage oder Datendiebstahl betroffen. Es…

Industrie im Visier von Cyberkriminellen und Nachrichtendiensten

■      69 Prozent der Industrie ist Opfer von Datendiebstahl, Spionage und Sabotage. ■      Pro Jahr entsteht ein Schaden von mehr als 22 Milliarden Euro. ■      Mit der digitalen Vernetzung in der Industrie 4.0 entstehen neue Angriffsflächen. Zwei von drei Industrieunternehmen (69 Prozent) sind in Deutschland in den vergangenen zwei Jahren Opfer von Datendiebstahl, Wirtschaftsspionage oder…

Für mehr Know-how-Schutz und digitale Sorgfalt

Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) und Bitkom vereinbaren Kooperation im Wirtschaftsschutz. Absichtserklärung im Rahmen der CeBIT unterzeichnet. Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) und der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom) wollen künftig gemeinsam Unternehmen vor Spionage und Sabotage schützen. Im Rahmen der weltweit größten Messe für Informationstechnik, der CeBIT 2016 in Hannover, unterzeichneten beide Seiten…

Hilfe, mein Handy belauscht mich!

Mobile Threat Report deckt weiterentwickelte mobile Gefahren auf. Stagefright-Bug ermöglicht komplett unbemerkte Hacker-Angriffe. Spionage-Software hört Nutzer ab. SMS-Phishing weiter auf dem Vormarsch. Bis zu 1.000 entdeckte Schadprogramme pro Stunde in Deutschland, Apps, die lauschen, was der Smartphone-Besitzer im TV sieht und SMS-Phishing: Der Mobile Threat Report von Intel Security über die Malware-Gefahren von Mobilfunkgeräten zeigt,…

Die Einstellung zu Datenschutzfragen in verschiedenen Ländern

Aktuelle Umfrage kommt zum Ergebnis, dass Amerikaner häufiger als Reaktion auf Bedenken hinsichtlich der Privatsphäre handeln im Vergleich zu anderen Nationen. Viele sind bereit, Dienste zu wechseln, um ihre Privatsphäre zu schützen. 66 Prozent der Befragten einer aktuellen Umfrage [1] gaben an, dass sie bei der Nutzung von Online-Diensten besorgt darüber sind, dass Geheimdienste auf…

Bayrob-Trojaner verbreitet sich extrem schnell und späht sensible Daten aus

Analysen zeigen ungewöhnlich hohe Erkennungsraten in der DACH-Region. Ein europäischer Security-Software-Hersteller macht in einer Analyse auf ungewöhnlich hohe Verbreitungsraten eines Spionage-Trojaners aufmerksam: Die Schadsoftware Win32/Bayrob wies in Deutschland kürzlich eine Verbreitung von über 30 Prozent, in Österreich gar 43 Prozent auf. Auch in der Schweiz fallen kurzzeitige Detektionsraten von beinahe 30 Prozent ins Auge. Tagesaktuelle…

Zahl der Cyberbedrohungen in Deutschland verdreifacht

Der neue »Regional Advanced Threat Report for Europe, Middle East and Africa« bietet Einblicke in die Entwicklungen der Cyberbedrohungslandschaft im ersten Halbjahr 2015 [1]. Die Beobachtungen in diesem Zeitraum unterstreichen die schnelle Weiterentwicklung von Angriffsmethoden, um persönliche oder geschäftsrelevante Informationen zu stehlen, Wettbewerbsvorteile zu verschaffen oder Betriebsstörungen hervorzurufen. Zwischen Januar und Juni 2015 hat FireEye…

Zu Halloween ohne Reue online stöbern: Usenet frei von Datenkraken-Horror

Bald steht Halloween an, die Schatten werden länger und die Tage kürzer. Was liegt näher, als jetzt nach allerlei Interessantem im Netz zu stöbern? Doch Vorsicht: Nicht nur die Arme der Datenkrake Google und die großen Ohren der Werbewirtschaft werfen immer längere Schatten, sondern auch die Schlapphüte diverser Geheimdienste, sobald man seinen privaten Interessen im…