Video on Demand: Online-Videos boomen

Video-Streaming-Dienste boomen in Deutschland. Die Analysten von IHS Markit schätzen das Marktvolumen für 2017 auf 945 Millionen Euro – das entspricht einem Plus von 18 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

»Der Medienkonsum im Fernsehen verändert sich: Immer mehr Zuschauer entscheiden selbst, wann sie welche Filme oder Serien schauen und machen sich nicht mehr abhängig von festen TV-Sendezeiten,« so Bitkom-Experte Timm Lutter. Die wichtigsten Erlösquellen beim Videostreaming sind übrigens nicht Abo-Dienste wie Netflix, sondern werbefinanzierte Angebote. Dazu zählen laut Bitkom »Video-Portale wie Youtube, soziale Netzwerke wie Facebook, Online-Portale wie T-Online oder Web.de sowie die Webseiten der privaten Fernsehsender«. Mathias Brandt

https://de.statista.com/infografik/10484/umsatz-mit-video-streaming-in-deutschland/

 


 

Hier folgt eine Auswahl an Fachbeiträgen, Studien, Stories und Statistiken die zu diesem Thema passen. Geben Sie in der »Artikelsuche…« rechts oben Ihre Suchbegriffe ein und lassen sich überraschen, welche weiteren Treffer Sie auf unserer Webseite finden.

 

Online-Videokonsum steigt – die Bereitschaft dafür zu zahlen auch

Online-Video-Werbung: Emotional, aber mit Bedacht

Vier Best Practices für den Einsatz von Online-Videos

Online-Videos im Trend

2015: Online-Videotheken machen Verbraucher unabhängig

Video-Werbung im Generationenkonflikt

TV-Werbung nervt junge Menschen

Branchen mit den höchsten Werbeausgaben in Deutschland

Digital-Media-Trends 2017: Video-Streaming, Virtual Reality und 4K

Weitere Artikel zu