Weshalb aus Sicht der Online-Glücksspielanbieter Mobilgeräte die Zukunft bedeuten

»Denken Sie doch auch mal an die guten alten Casinos«, sagte noch nie jemand. Aber die heutige Marktsituation bietet ein anderes Bild als es die riesengroßen Casino-Resorts zu suggerieren versuchen, die mit Showacts und luxuriöser, opulenter Szenerie Spieler aus aller Welt anlocken wollen: die Fontänen vor dem legendären Bellagio sind dafür ein gutes Beispiel.

Obwohl große Casinos in aller Welt noch immer bestehen und florieren, liegt die Zukunft der Branche mit Sicherheit in der virtuellen, und hier vor allem in der mobilen Welt. In der Vergangenheit mag der Fokus vielleicht auf dem Ausbau des eigenen Casinos und Touristenattraktionen gelegen sein, aber die Zukunft der Casinos spielt sich online ab, insbesondere auf Smartphones und Tablets. Die Wachstumsraten für den Mobilgerätemarkt für das nächste Jahrzehnt und darüber hinaus sind nicht zu vernachlässigen.

Dies ist natürlich ein großer Einschnitt für klassische Casinos und verlangt nach neuen Herangehensweisen, neuer Expertise und einem Verständnis für die Markenzeichen dieser neuen Services. Aber ist der Mobilgerätemarkt mit hundertprozentiger Sicherheit die Zukunft für Glücksspiele? Sogar Branchengrößen wie PartyCasino Deutschland sind davon überzeugt und entwickeln mit großem Eifer für iPhones und andere mobile Geräte. Aus welchem Grund? Sehen wir uns das etwas näher an.

 

Bescheidene Anfänge

Die Geschichte der Mobilgeräte beginnt im Jahr 1994. Microgaming, heute einer der führenden Softwareentwickler für Casino Games, hat sozusagen das erste Online-Casino eigenhändig aufgebaut. Das Problem zu dieser Zeit war natürlich, dass das Internet noch nicht weit verbreitet war und man ein Nischenprodukt hatte. Nur wenige Menschen hatten damals einen Internetzugang, ganz zu schweigen von einem grundsätzlichen Verständnis davon, wie das Internet funktionierte und wofür man es nutzen konnte.

Das Casino war dennoch ein Erfolg und die Wachstumsraten der kommenden Jahre führten dazu, dass Microgaming den Fokus auf die Entwicklung von Spielen für Drittanbieter legte – dieser Schnitt führte dazu, dass wir diese Entwicklungsstufe und Innovation in der Branche haben, wie wir sie heute kennen.

Springen wir ins Jahr 2007. In diesem Jahr wurde das erste iPhone vorgestellt. Jetzt sind diese Geräte allgegenwärtig, aber damals war diese Erfindung ein wahrer Katalysator für die nächste Generation von Online-Casinos. Und dieses Mal konnte man sich auch auf die Entwicklung von verständlichen, leicht zugänglichen Spielen für Mobilgeräte konzentrieren, ohne die Spielerfahrung zu vernachlässigen.

Der Mobile-Markt hat den PC in vielerlei Hinsicht bereits abgelöst. Immer mehr Menschen weichen für alle möglichen Services auf mobile Endgeräte aus, auch für Glücksspiele. Aber auch wenn es einem so vorkommen mag, dass das Zeitalter der Mobile-Casinos bereits angebrochen ist, haben wir höchstwahrscheinlich noch gar nichts gesehen.

 

Mobile Mania

Das iPhone erschütterte die Mobilgerätesektor wie ein Erdbeben und war mit Sicherheit auch wie ein Erdbeben für die Glücksspielbranche. Zum ersten Mal in der Geschichte hatten Spieler von ihrer Hosentasche aus vollen Zugriff auf ein Casino, die zugrundeliegende Technologie und Infrastruktur machte es möglich. Spieler aus aller Welt konnten jetzt im Bus Roulette spielen oder während der Pause an den Lieblings-Slots eine Runde drehen. Aber das ist noch nicht alles: die Tatsache, dass man um Echtgeld vom eigenen Mobile aus spielen kann ist ein weiterer Anreiz und Faktor für den Erfolg von Mobiles.

Aber wie jedes andere Unternehmen haben auch die großen Glücksspielbetreiber ein Auge auf die Zukunft. Natürlich wird der Mobile-Markt als riesengroße Chance gesehen, die sich nur steigern kann. Immer mehr Märkte weltweit weichen auf mobile Plattformen aus und wollen an der technologischen Revolution teilhaben, die in der entwickelten Welt alles auf den Kopf stellt.

Das bedeutet, dass Millionen, wenn nicht gar Milliarden von Menschen, in nächster Zukunft Zugriff auf Smartphones haben werden. Im Umkehrschluss heißt das, dass auch Casinos auf ein immer größeres Publikum zurückgreifen werden können. Wenn man diese Zeichen der Zeit berücksichtigt fällt es einem auch nicht schwer zu verstehen, warum große Casinos viel Geld in neue Technologien und Spiele stecken, die sie von der restlichen Mobile-Welt abheben, da dieser Markt immer wichtiger für Konsumenten und Spieler wird.

 

Die Zukunft auf dem kleinen Bildschirm

Das bedeutet nicht, dass das Internet tot ist – natürlich ist dem nicht so. Online-Casinos werden immer genug Zulauf finden und sie werden ein großer und wichtiger Teil der Branche bleiben, auch in nächster Zukunft. Wenn man jedoch einfache demographische Rechnungen anstellt, wird schnell klar, dass der Mobile-Markt immer stärker wird. Die Zukunft der Online-Casinos spielt sich definitiv am kleinen Bildschirm ab und die Unternehmen, die dieses Credo befolgen, werden sich auch in Zukunft an der Spitze finden.

Auf diesem hart umkämpften Markt müssen Unternehmen dazu in der Lage sein, sich schnell auf das sich dynamisch verändernde Umfeld und Innovationen neu einzustellen und alles daran zu setzen, ein immer besseres mobiles Ökosystem für Spieler zu entwickeln. Nur dann werden sie die Konkurrenz abhängen und können der mobilen Zukunft mutig entgegenblicken.

 

Weitere Artikel zu