Wetter: Die regenreichsten Städte Deutschlands

Der Sommer ist in Deutschland angekommen. Doch mit den warmen Temperaturen ziehen auch Gewitter, Sturm und Starkregen über das Land.

Mit Abstand am meisten Niederschlag gab es im vergangenen Jahr in Oberstorf. Die Gemeinde ist der südlichste Teil Deutschlands und vor allem bekannt als Skigebiet. Im Jahr 2016 gab es hier eine Niederschlagsmenge von 1.726 Litern pro Quadratmeter – etwa doppelt so viel wie in Saarbrücken auf dem zweiten Platz des Rankings. Die norddeutsche Metropole Hamburg, bekannt für ihre »feuchte Luft« folgt nach Trier erst auf dem vierten Platz, wie die Grafik von Statista zeigt. Frauke Suhr

https://de.statista.com/infografik/9586/wo-es-in-deutschland-am-meisten-regnet/


 

Hier folgt eine Auswahl an Fachbeiträgen, Studien, Stories und Statistiken die zu diesem Thema passen. Geben Sie in der »Artikelsuche…« rechts oben Ihre Suchbegriffe ein und lassen sich überraschen, welche weiteren Treffer Sie auf unserer Webseite finden.

 

Erderwärmung: Die Welt heizt sich auf

Klimavertrag: Der Stand des Pariser Abkommens

Pariser Klimaabkommen: USA haben den höchsten CO2-Ausstoß pro Kopf

Unsichtbares wird sichtbar: Fünf Technologien, die bis 2022 relevant werden

Digitalisierung und Klimaschutz: IT kann globalen Kohlendioxid-Ausstoß senken

Matcha, Brennnessel und Chia: Die Optimierung der Ernährung mit Superfood

Geschäftsklimaindex auf höchsten Stand seit 26 Jahren

Weltwirtschaftsklima merklich verbessert

Weitere Artikel zu