Wie Digitalisierung die Kundenzufriedenheit erhöht

Foto: Kodak Alaris

Produkte und Dienstleistungen sind nahezu vollkommen austauschbar. Unternehmen, Banken und Versicherungen können sich schlichtweg nicht mehr nur über das Produkt und dessen Eigenschaften definieren. Den entscheidenden Wettbewerbsvorteil bringt ein exzellenter Kundenservice.

 

Kunden wünschen sich eine proaktive Kommunikation, schnelle und präzise Antworten im besten Fall in Echtzeit. Um diese Anforderungen zu erfüllen sind durchgehend digitale Prozesse und eine 360 Grad-Sicht auf den Kunden nötig. Die Realität sieht jedoch anders aus. Papierbasierte Prozesse gehören nach wie vor zum Arbeitsalltag in vielen Unternehmen. Der Studie »Die Zukunft des Scannens« von InfoTrends aus dem Mai letzten Jahres zufolge, gelangen noch immer 58 % der externen Dokumente in Papierform ins Unternehmen. Hier sind smarte Erfassungslösungen gefragt, die Papierdokumente in verwertbare Informationen verwandeln.

 

Dezentrale Scanlösungen bringen entscheidende Vorteile

Durch die frühzeitige Digitalisierung nämlich dort, wo Papierdokumente ins Unternehmen gelangen, entsteht echter Mehrwert. Informationen werden unverzüglich in bestimmte Arbeitsabläufe integriert. Entscheidungen, Prozesse und Transaktionen erfahren so eine Beschleunigung. All diese Faktoren zusammen bewirken letztendlich eine Steigerung der Rendite und der Kundenzufriedenheit.

 

Eine verteilte Erfassungsumgebung lässt sich mit einer webbasierten Anwendung schnell und kostengünstig bereitstellen und ist im Vergleich zur Installation von Software auf Benutzer-PCs einfach zu verwalten. Kodak Info Input Solution ist eine webbasierte Dokumentenerfassungslösung, die einen effizienten Weg für die Digitalisierung von Papierdokumenten bietet. Die Lösung ist sicher, skalierbar, heterogen und benutzerfreundlich und bietet Organisationen eine praktische Möglichkeit, vorhandene Investitionen zu nutzen. Es steht auch eine App für mobile Geräte zur Verfügung. Damit lassen sich Dokumente und Belege jederzeit und an jedem Ort schnell mit dem Smartphone oder Tablet digitalisieren. Die gescannten Informationen können nahtlos in den digitalen Workflow eingebunden werden. Die Übertragung der Daten erfolgt über eine sichere Verbindung mit dem Info Input Application Server.

 

Der erste Eindruck ist entscheidend

Ein sehr gutes Beispiel für die verteilte Erfassung von Papierdokumenten ist die Neukundenanlage bei einem Finanzdienstleister. Ob für Kontoeröffnung, Kreditkartenantrag oder Darlehensanfrage alle diese Aktionen sind mit Formularen verbunden. Hat der Mitarbeiter die Möglichkeit, die Unterlagen direkt im Kundenkontakt zu erfassen, wird dies einen besseren Eindruck hinterlassen, als wenn er den Kunden alleine lässt, um im Backoffice zu scannen. Eine Scanlösung wie Capture Pro von Kodak Alaris bietet hier noch einen weiteren Vorteil: Die intelligente Ausnahmeverarbeitung. Sie stellt die unmittelbare Validierung von Formularen sicher, sodass fehlende Informationen identifiziert und vor der Übertragung hinzugefügt werden können. Gerade im direkten Kundenkontakt eine sinnvolle Anwendung, denn sollte beispielsweise eine Unterschrift auf einem Antrag fehlen, so kann diese sofort ergänzt werden.

 

Schnelleres, einfacheres Scannen – mehr Zeit für Geschäfte

Kodak Alaris präsentiert mit der neuen Alaris S2000 Serie Scanner, die konsequent für die dezentrale Digitalisierung entwickelt wurden. Wohl einzigartig in dieser Klasse ist die aktive Einzugstechnologie. Bekannt als »Rüttler« von großen Produktionsscannern, wird die Einzugskante des Papiers automatisch so ausgerichtet, dass Fehl- und Mehrfacheinzüge vermieden werden. Dabei können verschiedene Papierformate und – stärken im Stapel erfasst werden, auch Plastikkarten oder dünne Kassenbelege. Neu ist auch die kontrollierte Ausgabestapelung, die für eine ordentliche Anordnung der Papierdokumente im Ausgabefach sorgt. Das Sortieren durcheinander geratener Stapel gehört so der Vergangenheit an. Ein perfektes Beispiel für diesen Komfort und Zeitgewinn ist die Erfassung von Reisekostenbelegen. Sie liegen in unterschiedlichsten Formaten vor, doch die genaue Reihenfolge der Belege ist von wesentlicher Bedeutung.

 

Die Serie umfasst vier Scanner, die sich durch die Anschlussmöglichkeiten und Geschwindigkeiten unterscheiden: Alaris S2050/S2070 und Alaris S2060w/S2080w. Während die erstgenannten sich ganz einfach über USB verbinden lassen, bieten die anderen beiden Modelle zusätzlich die Netzwerkeinbindung per LAN und WLAN. Je nach Variante verarbeiten sie 50 bis 80 Blatt pro Minute. Die integrierte Bildverarbeitungstechnologie Perfect Page liefert stets scharfe Bilder von hoher Qualität auch ohne leistungsstarken PC, so sind die Scanner bestens für Thin Client-Umgebungen geeignet. Bemerkenswert dabei ist, dass die Geräte »Out of the Box« für die Citrix-Integration vorbereitet geliefert werden.

 

Pull- und Push-Scannen

Benutzer können entweder aus ihrer gewohnten Geschäftsanwendung den Scanvorgang auslösen oder Dokumente direkt am Scanner über das übersichtliche Bedienfeld erfassen. Das intelligente Auslesen von Barcodes sorgt für genaueste Ergebnisse bei der Datenextrahierung und vereinfacht das Setup. Die mitgelieferte Software Info Input Express Limited Edition bietet benutzerfreundliche Schaltflächen. 20 verschiedene Scanaufträge lassen sich vordefinieren und per Tastendruck auslösen.

 

Sinnvolles Zubehör – Reisepässe scannen

Neu ist ein platzsparendes Flachbett für Reisepässe. Der Scanner erkennt das Dokument, wenn es vollständig auf die Glasauflage gelegt wurde und scannt den Pass direkt binnen Sekunden. Selbstverständlich steht optional auch ein Flachbett für Bücher oder empfindliche Belege bis zum Legal-Format zur Verfügung.

 

www.kodakalaris.de/b2b

 

 

Fotos: Kodak Alaris (C)


 

 

 

Weitere Artikel zu