Bomgar schließt Akquisition von BeyondTrust ab

Das kombinierte Unternehmen bietet das umfangreichste Lösungsportfolio zur Kontrolle und Absicherung privilegierter Zugriffe.

Der Enterprise-Anbieter für sichere Zugriffslösungen Bomgar hat die Akquisition des Privileged-Security-Anbieters BeyondTrust erfolgreich abgeschlossen. Zuvor hatte Bomgar im September bekanntgegeben, dass eine definitive Vereinbarung zum Erwerb des Unternehmens unterzeichnet wurde. Wie angekündigt wird die kombinierte Firma mit US-Hauptsitz in Atlanta (Georgia) unter dem Namen BeyondTrust operieren, wobei die geschäftliche Leitung weiterhin bei Bomgar-CEO Matt Dircks bleibt.

Bomgar sichert privilegierte Zugangsdaten, Remote-Access-Sitzungen und Endpunkte ab, die Nutzern wichtige Effizienzvorteile verschaffen. BeyondTrust bietet eine umfangreiche Privileged-Access-Management-Plattform, die es Organisationen erlaubt, einen umfassenden Schutz von Berechtigungen bei wechselnden Bedrohungen für Endpunkt-, Server-, IoT-, Cloud- und Netzwerkumgebungen sicherzustellen. Durch die Kombination dieser Lösungen entsteht das derzeit kompletteste Produktportfolio für Privileged Access Management mit aktuell mehr als 19.000 Kunden weltweit. Die finanziellen Einzelheiten der Vereinbarung werden nicht bekannt gegeben.

Dem Marktforschungsinstitut Forrester zufolge beinhalten 80 % aller Sicherheitsverletzungen den Missbrauch von Privilegien. »Der Markt für Privileged Identity Management (PIM) wächst, weil Sicherheits- und Risikoverantwortliche PIM als Teil einer mehrstufigen Lösung wahrnehmen, um den größten Herausforderungen bei Cyberbedrohungen und Datenverletzungen begegnen zu können«, kommentierte Andras Cser, Vice President und Principal Analyst bei Forrester. Matt Dircks, CEO bei Bomgar, ergänzte, dass der Zusammenschluss beider Unternehmen größere Wachstumschancen und mehr Ressourcen biete, »um Innovationen schneller voranzutreiben und Technologien gegen neue Angriffsszenarien bereitzustellen«.

In einem persönlichen Blogbeitrag stellt Matt Dircks weitere Informationen über die Akquisition heraus. Das strategische Ziel bei der Zusammenführung der Produktpalette beider Sicherheitsanbieter sei es, ein weitgefächertes Sicherheitsfeld an Privileged-Access-Einsatzszenarien abzudecken, das vom privilegierten Passwort- und Endpunktmanagement bis zu sicheren Fernzugriffen und Schwachstellenmanagement reiche. Dabei gebe es keine Pläne, Produkte als Folge der Akquisitionen einzustellen. Auf Kunden- und Partnerseite werde es keine Beeinträchtigungen geben, sondern vielmehr »zusätzliche Innovationen sowie eine nachvollziehbare und wettbewerbsorientierte Preis- und Produktgestaltung«.

 

 

Matt Dircks, CEO bei Bomgar

»Diese Akquisition — in Ergänzung zu Bomgars früheren Übernahmen von Lieberman Software und Avecto — versetzt uns in die Lage, Kunden und Partnern das weltweit umfangreichste Lösungsportfolio für Privileged Access Management (PAM) zu offerieren. Unser strategisches Ziel bei der Integration dieser Best-of-Breed-Produkte ist es, ein weitgefächertes Sicherheitsfeld an Privileged-Access-Einsatzszenarien abzudecken:

 

Privilegiertes Passwortmanagement: Das kombinierte Unternehmen offeriert die innovativsten und robustesten Privileged-Credential- und Session-Management-Technologien für Unternehmen aller Größen. BeyondTrusts „PowerBroker Password Safe“ werden wir zum marktführenden Kennworttresor für die Verwaltung und Rotation privilegierter Zugangsdaten sowie Überwachung von Sitzungen weiterentwickeln. Und Organisationen mit hohen Anforderungen an Skalierbarkeit und Geschwindigkeit steht zudem Bomgar Privileged Identity (ehemals Lieberman RED) als Speziallösung zur Verfügung. Nach und nach werden wir beide Produkte miteinander verschmelzen, um allen Nutzern zusätzlichen Mehrwert zu bieten.

  • Privilegiertes Endpunktmanagement: Durch die Kombination der marktführenden Endpoint-Privileged-Management-Lösungen von BeyondTrust und Avecto nehmen wir im Markt die Spitzenposition beim Least Privilege Management ein, unabhängig davon, um welche Endpunkte, Betriebssysteme oder Managementplattformen es sich handelt — Windows-, MacOS-, Unix-, Linux- oder Netzwerksysteme. Schon jetzt verfügen wir über Spitzenprodukte, wenn es um die Kontrolle von Zugangsrechten geht, aber mit der geplanten Erweiterung dieser Lösungen kommen Anwender schnell in den Besitz einer umfassenden Lösung, die nicht benötigte Admin-Rechte aller Desktops und Server entfernt.
  • Sicherer Fernzugriff: Bomgars sichere Remote-Access- und Credential-Injection-Technologien unserer Privileged-Access- und Remote-Support-Produkte ermöglichen es, punktgenau Bedrohungen durch privilegierte Zugriffe externer Drittanbieter oder Dienstleister zu entschärfen und zugleich die Nutzereffizienz zu erhöhen. Die Absicherung privilegierter Anmeldedaten trägt zusammen mit der Durchsetzung des Least-Privilege-Prinzips dazu bei, dass sich die Sicherheitslage einer Organisation bei der Abwehr von Privileged-Access-Gefahren (intern und extern) nachhaltig verbessert.
  • Schwachstellenmanagement: Die Enterprise-Lösung für Schwachstellenmanagement BeyondTrust Retina stellt eine plattformübergreifende Überprüfung und Beseitigung von Schwachstellen sicher, inklusive Compliance-konformer Konfiguration, Patch-Management and Compliance-Reporting, damit privilegierte Zugriffe nicht durch fehlende Sicherheitsaktualisierungen oder falsch konfigurierte Host-Systeme kompromittiert werden.
  • Plattformintegration: Wir bauen auch zukünftig auf die BeyondInsight-Plattform und werden die besten Funktionen produktübergreifend integrieren, um ein leistungsstarkes und flexibles Lösungsportfolio zu schaffen, das einfach erhältlich, verfügbar und einsetzbar ist.

 

Ich möchte hiermit ganz klar und offen unterstreichen, dass es keine Pläne gibt, Produkte als Folge der Akquisitionen einzustellen. Wir werden unseren Kunden gegenüber vollkommen transparent aufzeigen, wie sich Produkte durch die technologische Integration weiterentwickeln. Diese Änderungen sollen bei unseren Kunden und Partnern zu keinen Beeinträchtigungen führen, sondern vielmehr zusätzliche Innovationen sowie eine nachvollziehbare und wettbewerbsorientierte Preis- und Produktgestaltung gewährleisten.

 

Wir unterschätzen dabei nicht den voraussehbaren Fokussierungs- und Arbeitsaufwand, der zur Einhaltung dieser Versprechen erforderlich sein wird. Darüber hinaus sind wir uns der Verantwortung stets bewusst, unsere treuen Kunden auch in Zukunft zufriedenzustellen, die in unsere Produkte investiert haben und auf höchste Sicherheit bauen. Das kombinierte Unternehmen setzt auf eine gemeinsame Kultur, die durch eine hohe Arbeitsmotivation, kundenorientiertes Denken und die Verpflichtung zur kontinuierlichen Verbesserung zum Wohl unserer Kunden, Partner und Mitarbeiter gekennzeichnet ist. Ich bin zuversichtlich, dass diese Qualitätsmerkmale zur Entwicklung von noch besseren Lösungen führen und den Kunden- und Partnererfolg sicherstellen werden, was letztendlich natürlich für uns das ausschlaggebende Erfolgskriterium ist. Es ist immer eine große Herausforderung, zum Marktführer zu werden, aber die Perspektive bietet große Chancen und ich hoffe, dass wir diesen Weg gemeinsam gehen.«

Weitere Artikel zu