BPI Mittelstand Expertenbericht Dienstleistung 2014: Dienstleistungsbranche kann Performance-Sinkflug stoppen

Nach einem deutlichen Leistungseinbruch im Jahr 2013 steigt der Business Performance Index (BPI) der mittelständischen Dienstleistungsbranche in diesem Jahr wieder leicht um 0,6 Punkte auf 66,7 von 100 möglichen BPI-Punkten an [1]. Die Dienstleister beenden damit nicht nur die Talfahrt des vergangenen Jahres, sondern erreichen auch fast das Niveau der Ersterhebung im Jahr 2011. Im Vier-Jahres-Vergleich bleibt die Geschäftsprozess-Performance in der Dienstleistungsbranche demnach stabil.

Auch die übrigen Indikatoren, die im Rahmen der BPI-Studie erhoben werden, liegen leicht im Plus: die IT-Unterstützung in der Dienstleistungsbranche steigt um 0,8 Punkte auf insgesamt 65/100 Punkten, der Einsatz von innovativen IT-Lösungen etwas deutlicher um 2 Punkte auf 65,1/100 Punkte und das Prozessergebnis um 0,3 Punkte auf 67,9 Punkte. Großen Handlungsbedarf stellen die Analysten von techconsult im Personalwesen sowie in Vertrieb und Marketing fest. Die Dienstleister schätzen die beiden Bereiche als besonders wichtig ein, sind aber mit der Umsetzung dieser Aufgaben im Unternehmen nicht zufrieden.

»Die stabile Langzeitentwicklung der Dienstleistungsbranche ist erfreulich, zumal wir in der Fertigungsbranche dieses Jahr das genaue Gegenteil erleben mussten. Die Dienstleistungsbranche ist jedoch sehr heterogen, innerhalb der einzelnen Subbranchen gibt es deutliche Unterschiede. Das Gastgewerbe hat seit der ersten Erhebung im Jahr 2011 eine kontinuierliche und sehr drastische Talfahrt durchgemacht. Das gleiche gilt für die Technische Planung und Beratung. Die Top-Performer in diesem Jahr sind die Branchen Transport & Logistik sowie Immobilien«, kommentiert Peter Burghardt, Geschäftsführer der techconsult GmbH, die diesjährigen BPI-Studienergebnisse für die Dienstleistungsbranche. Sehr kritisch mit sich selbst scheinen die IT-Dienstleister zu sein: Fast die Hälfte der identifizierten Handlungsfelder in der Dienstleistungsbranche treten in diesem Segment auf. Die Analysten von techconsult führen dies auf zu hohe und in der Praxis schwer umsetzbare Ansprüche zurück.

Top-Performer wollen innovativere IT

Während die Top-Dienstleister bei BPI (96,2), IT-Unterstützung (92,9) und Prozessergebnis (96,5) rund 30 Punkte über dem Durchschnitt abschneiden, liegen sie bei den innovativen IT-Lösungen mit 84,2 Punkten »nur« 19 Punkte über Durchschnitt. »Dies ist vor dem Hintergrund der hohen Werte der IT-Unterstützung bemerkenswert: Entweder werden die Ansprüche nicht erfüllt, die an innovative Lösungen gestellt werden, oder es ergeben sich spezifische Umsetzungsprobleme. Hier sind auch die Anbieter gefragt, die Anforderungen im mittelständischen Dienstleistungssektor besser zu bedienen und die Umsetzung zu verbessern«, kommentiert Peter Burghardt dieses Ergebnis.

Ländervergleich: Schweiz wieder im Aufwind

Im Ländervergleich liegt Österreich 2014 an der Spitze, allerdings mit leichten Verlusten, wodurch die Abstände zwischen den Ländern immer geringer werden. So liegt Deutschland nur noch einen Punkt hinter den Österreichern und die Schweiz konnte Ihre letztjährigen Verluste wieder zu einem großen Teil revidieren.

Preisdruck ist Hauptherausforderung

Auch in diesem Jahr macht den Dienstleistern der Wettbewerb stark zu schaffen. Konkurrenzfähige Preise sind eine der Hauptsorgen ebenso wie die Gewinnung von Neukunden und Bindung von Bestandskunden. Deutlich häufiger als im letzten Jahr wird die Datensicherheit genannt, die angesichts des kriminellen Potenzials und der steigenden Ansprüche von Kunden und Politik von immer mehr Unternehmen als Herausforderung gesehen wird.

An der repräsentativen Studie BPI Mittelstand Dienstleistung 2014 beteiligten sich über 500 mittelständische Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Befragt wurden in erster Linie Geschäftsführer und Fachbereichsleiter. Der BPI wird unterstützt von marcom source, SAP, itelligence, trovarit, QSC AG, BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Swisscom IT Services, dem FIR an der RWTH Aachen, dem Bundesverband mittelständische Wirtschaft sowie weiteren Partnern aus der ITK-Branche. Die Management Summary zur Studie, eine detaillierte Handlungsfeldanalyse sowie die branchenspezifischen Expertenberichte mit ausführlichen Studienergebnissen finden Sie unter www.business-performance-index.de

grafik techconsult Gesamtentwicklung Dienstleistungsbranche

Abbildung: Stabile Gesamtentwicklung der Dienstleistungsbranche seit 2011, aber deutliche Unterschiede in den Subbranchen; Quelle: techconsult GmbH

_______________________________________________________________________

[1] Analystenhaus techconsult legt den 4. Expertenbericht Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung vor

Über den Business Performance Index (BPI) Mittelstand D/A/CH

Das Marktforschungs- und Beratungshaus techconsult führt eine repräsentative Langzeitstudie zur Performance von Geschäftsprozessen im deutschen, österreichischen und schweizerischen Mittelstand durch. Die Leistungsfähigkeit der Geschäftsprozesse wird ergänzt durch weitere wichtige Unternehmens-Performance-Indikatoren: Prozessergebnis, IT-Unterstützungsgrad und Reifegrad innovativer IT-Lösungen. Mittelständische Unternehmen können den BPI über das Internetportal www.business-performance-index.de als kostenfreies, unabhängiges Benchmark-Tool nutzen.