Briten und Deutsche zeigen unterschiedliches Privatsphäre-Verhalten bei der Mobiltelefonie

Eine Umfrage unter 1000 englischen und 1000 deutschen Angestellten hatte zum Ergebnis, dass in den beiden Ländern sehr unterschiedliche Einstellungen hinsichtlich der Privatsphäre bestehen. Während englische Angestellte in einem höheren Maße befürchten, dass ihre Mobilkommunikation abgehört wird, sind sie weit weniger als die deutschen Angestellten bereit, Geld für die Privatsphäre auszugeben. Die Umfrage wurde im zweiten Quartal 2014 von Silent Circle bei OnePoll in Auftrag gegeben.

Die Ergebnisse zeigen, dass 88 Prozent der englischen Angestellten glauben, dass ihre Telefonate und Textbotschaften abgehört beziehungsweise mitgelesen werden. In Deutschland sind nur 72 Prozent dieser Meinung. Allerdings würden 33 Prozent der Deutschen ein Mobilgerät oder einen Service kaufen, um ein »Lauschen« zu unterbinden. Überraschenderweise sind nur 23 Prozent der Briten einer solchen Investition aufgeschlossen.

Vic Hyder, Chief of Revenue bei Silent Circle, kommentiert: »Die Ergebnisse bestätigen: viele Anwender verstehen, dass mobile Kommunikation nicht mehr privat ist. Sie zeigen auch, dass fast ein Viertel der Briten und ein Drittel der Deutschen ihre Privatsphäre für so wichtig einschätzen, dass sie Hilfe in Anspruch nehmen. Wir erwarten, dass sich dieser Trend fortsetzen wird. Täglich fragen uns Anwender nach Lösungen, um die Kontrolle über die enormen Datenmengen, die ständig via Apps mit angeblich freien Services abfließen, wieder zu erlangen. Es ist das Ziel von Silent Circle über ein sicheres Kommunikationssystem echte Privatsphäre für Unternehmen und Einzelpersonen zu bieten.«

Silent Circle verändert, wie die Welt der Kommunikation angesichts stetig steigenden kriminellen staatlich geförderten, und Internet-basierten Gefahren für die Privatsphäre, welche jeden Anwender beeinträchtigen. Abonnenten von Silent Circle können mittels Silent Phone hochwertige vertrauliche Sprach- und Videoanrufe auf iOS- und Android-Geräten führen. Silent Phone for Desktop bietet zudem vertrauliche Videokonferenzen auf Windows-Laptops und Desktop-Rechnern. Mittels Silent Text können Abonnenten auf iOS- und Android-Geräten mobil vertrauliche Nachrichten einschließlich großer Dateianhänge (bis zu 100 MB) austauschen. Eine Burn-Funktion löscht automatisch und sicher gesendete Nachrichten und Anhänge zu einem vorbestimmten Zeitpunkt von den Geräten sowohl des Absenders als auch des Empfängers.

 

Detaillierte Informationen über Silent Circle und die Services stehen unter: https://www.silentcircle.com