Business

Sonnige Aussichten für das Konsumklima

Der Optimismus der deutschen Verbraucher wächst weiter. Für April prognostiziert der Gesamtindikator 10,0 Punkte nach 9,7 Zählern im März. Konjunktur- und Einkommenserwartung wie auch die Anschaffungsneigung legen noch einmal zu. Das Tauziehen in Europa um die Zukunft Griechenlands lässt die deutschen Verbraucher im Hinblick auf ihre Konsumstimmung derzeit völlig unbeeindruckt. Gestützt auf einen schwachen Euro,…

Wenige innovative Servicefunktionen im B2B-E-Commerce

Der B2B-E-Commerce-Konjunkturindex [1] hat zum neunten Mal den B2B-E-Commerce-Markt durchleuchtet und dabei auch die angebotenen Kontaktmöglichkeiten sowie Service- und Informationsfunktionen in B2B-Onlineshops abgefragt. Das Spektrum an möglichen Service-Features ist gerade im B2B breit, jedoch dominieren noch die Klassiker wie das »Kontaktformular« (91 %), die »Hotline« (66 %) oder die »Warenkorb-Schnellerfassung« (59 %). Dialogorientierte Kontaktmöglichkeiten Dialogorientierte…

P2P-Nutzer und ihr wirtschaftlicher Impact

Weltweit haben Internetnutzer 2014 Medieninhalte und Software im Gegenwert von rund 837 Milliarden US-Dollar über Peer-to-Peer-Netzwerke (P2P) heruntergeladen. Das geht aus dem »Digital Media Unmonetized Demand and Peer-to-Peer File Sharing Report« der Tru Optik Data Corp hervor. Demnach nutzten 2014 über 500 Millionen Menschen P2P-Netzwerke für 18 Milliarden Downloads. Das Gros davon entfällt auf Serien…

Webseiten für mobile Nutzer: Wie Sie Conversion-Verluste vermeiden

Ab dem 21. April bewertet Googles neuer Algorithmus erstmals den Bedienungskomfort von Webseiten für mobile Nutzer. Webseiten mit langen Ladezeiten und einer schlechten Darstellung für mobile Geräte werden mit einer schlechteren Platzierung in Suchergebnissen bestraft. Dies ist eine einschneidende Änderung, die vor allem E-Commerce-Anbieter beachten müssen, um ihre Conversion-Rate zu halten oder zu verbessern. Schließlich…

Das europäische Meldewesen ist wahrscheinlich nicht in der Lage eine weitere Finanzkrise zu verhindern

Im Zuge der Finanzkrise konfrontierten Regulierungsbehörden Banken und Versicherungsunternehmen mit neuen Compliance-Vorschriften. Ziel war, das Finanzsystem insgesamt sicherer zu machen. Die Zeitintervalle für Reportings wurden von Monatsebene auf Wochenebene verkürzt. Zudem sind Datenanfragen nun granularer, da die Krise die Bedeutung von qualitativ hochwertigen, aktuellen und vergleichbaren Daten im globalen Finanznetzwerk verdeutlichte. Vordefinierte Meldeformulare höchst ineffizient…

Interesse an CRM aus der Cloud wächst kontinuierlich

In den nächsten fünf Jahren wird die Cloud-Alternative stärker verbreitet sein als On-Premise-Lösungen. Wachsende Nachfrage nach branchenspezifischen CRM-Lösungen aus der Cloud. In den letzten drei Jahren ist die Akzeptanz von CRM-Anwendungen aus der Cloud kontinuierlich gestiegen. Zu diesem Ergebnis kommt aktuell eine jährliche Vergleichsstudie der ec4u expert consulting ag. Danach ist die Quote der Vorteilsargumente für…

Optimistische Wachstumsperspektiven schaffen zusätzliche Stellen im IT-Bereich

IT-Fachkräfte können weiterhin zuversichtlich auf den Arbeitsmarkt blicken: Mit 45 % plant fast die Hälfte der deutschen Unternehmen, bis Mitte des Jahres zusätzliche Stellen in der IT-Abteilung zu schaffen. 34 % der IT-Verantwortlichen möchten freiwerdende Positionen neu besetzen. Damit suchen 79 % der befragten CIOs und CTOs im ersten Halbjahr 2015 neue IT-Profis. Insbesondere mittelständische…

Der Finanzsektor im Umbruch: Bedarf an IT-Experten bleibt ungebrochen

IT stellt heute vielfach das Rückgrat des modernen Finanzdienstleistungssektors dar. Traditionelle Banken kämpfen noch mit Einzellösungen. Währenddessen ergänzen FinTech-Startups mit E-Commerce, Mobile Payment, Banking und Crowd-Investing zunehmend das Angebot an Finanzdienstleistungen. eFinancialCareers, das führende Karrierenetzwerk für den Finanzdienstleistungssektor, beleuchtet die neue Marktsituation im Finanzsektor und deren Auswirkungen auf den Personalmarkt. Miteinander statt gegeneinander Aktuelle Studien…

44 Millionen Deutsche nutzen ein Smartphone

6 von 10 Bundesbürgern ab 14 Jahren (63 Prozent) nutzen ein Smartphone, das sind 44 Millionen Menschen. Das hat eine Umfrage im Auftrag des Digitalverbands BITKOM ergeben. Damit ist die Zahl der Smartphone-Nutzer in den letzten sechs Monaten um rund 2 Millionen gestiegen. Neben den Standardfunktionen wie dem Telefonieren werden eine breite Palette weiterer Anwendungen…

Neuer EU-Datenschutz wird Anforderungen an BYOD massiv erhöhen

Der Entwurf der neuen Datenschutz-Grundverordnung der EU [1] betrifft auch Unternehmen, die Bring-Your-Own-Device zulassen. Drastisch erhöhte Strafen von bis zu 100 Millionen Euro oder zwei Prozent des weltweiten Jahresumsatzes bei Verstößen zwingen die IT-Administration dazu, sich jetzt schon vorzubereiten. Unternehmen stehen laut dem Entwurf, der nach Verabschiedung aber sofort EU-weit gültiges Recht wäre, mehrfach in…

Arbeitsmarktstudie 2015: Rekrutierung von IT-Profis bleibt herausfordernd

Die Konkurrenz um Fachkräfte im IT-Bereich wird immer größer. 79 % der deutschen Chief Information Officer (CIOs) und Chief Technology Officer (CTOs) sind in Sorge, 2015 ihre talentiertesten Mitarbeiter an die Konkurrenz zu verlieren. Im Vergleich zum Vorjahr ist diese Zahl sehr stark gestiegen: 2014 befürchteten nur knapp zwei Drittel (65 %) der IT-Verantwortlichen –…

Wie unabhängig sind deutsche Logistiker?

Wie sieht die Kapitalaustattung und die Bonität von deutschen Unternehmen aus Industrie, Handel und dem Logisiksektor aus? Das Internet veränderte die Gewohnheiten von Konsumenten grundlegend. Produkte müssen immer und überall verfügbar sein. Dies führt zu starkem Konkurrenzdruck in der Logistikbranche, unter anderem, weil sich Absatzmärkte im Rekordtempo verändern. Die Sicherstellung einer durchgehenden Lieferfähigkeit ist neben…

Hoher Fachkräftebedarf in Deutschland

Die Nachfrage nach qualifizierten Arbeitskräften in Deutschland ist nach wie vor hoch. Im Schnitt war die Anzahl der Stellenausschreibungen für Fachkräfte im Jahr 2014 rund 13 Prozent höher als 2013, so die Ergebnisse des aktuellen StepStone Fachkräfteatlas, die in der folgenden Infografik zusammengefasst werden. Der Fachkräfteatlas von StepStone bietet einen Überblick über die Entwicklung der…

Verlust und Gewinn von Vertrauen

Die Deutschen vertrauen den Medien und ihrer Währung stärker als vor zwei Jahren. Das zumindest geht aus Zahlen des »Global Trust Report« 2015 des GfK Vereins hervor. Demnach gaben 57 Prozent der Befragten an, sie hätten »voll und ganz« oder »überwiegend« Vertrauen in den Euro. 2013 waren es noch nur 38 Prozent. »Ein Grund für…

Europäische Unternehmen verpassen Chancen, die ihnen digitale Daten liefern

Eine neue Studie bestätigt, dass viele europäische Unternehmen die Möglichkeiten und Vorteile noch nicht nutzen, die digitalen Nutzererfahrungen ihrer Kunden eröffnen [1]. Die Studie basiert auf Interviews mit 150 Führungskräften in Unternehmen aus Großbritannien, Deutschland, den Niederlanden und Skandinavien. Sie untersucht, wie Unternehmen digitale Ressourcen wie Websites, Apps, mobile Dienste, digitale Geräte, Wearables, in der…

IT-Trends 2020: CIOs und CTOs erwarten wachsende IT-Teams in den nächsten fünf Jahren

Die Konkurrenz um die besten IT-Mitarbeiter wird sich in der Schweiz in den nächsten fünf Jahren weiter verstärken. Laut einer Studie [1] gehen zwei Drittel der Schweizer CIOs und CTOs (66 %) von einem Wachstum ihrer IT-Teams um bis zu 30 % bis zum Jahr 2020 aus. Gleichzeitig glaubt ein Großteil der IT-Verantwortlichen, dass es…

Top oder Flop? Technologie-Trends 2015

GULP [1] rief IT-Experten, Projektanbieter und IT-Einkäufer auch in diesem Jahr wieder dazu auf, ihre professionelle Einschätzung hinsichtlich Relevanz und Zukunftsfähigkeit der von Gartner konstatierten Technologie-Trends für 2015 abzugeben. Die Teilnehmer der Umfrage kamen hierbei – je nach Trend – zu teilweise unterschiedlichen Urteilen. So herrschte bei den Themen »Innovative Daten-Analyse«, »Computing Everywhere« und »Lernfähige…

Anteil der unbesetzten Jobs in der EU

Ende 2014 waren innerhalb der EU rund 1,7 Prozent der Jobs unbesetzt. Das geht aus Daten von Eurostat hervor. Damit wurde ein neuer Nach-Krisen-Höchststand erreicht. In den meisten einzelnen Staaten ist der Prozentsatz jedoch unterdurchschnittlich. Das Vereinigte Königreich (2,4) Prozent) und Deutschland (3,2 Prozent) ziehen den Schnitt jedoch deutlich nach oben. https://de.statista.com/infografik/3332/prozentualer-anteil-der-unbesetzten-jobs-in-der-eu/   Hoher Fachkräftebedarf…

Mehrheit der Schweizer IT-Chefs befürchtet Verlust der besten Mitarbeitenden

72 % der Schweizer CIOs und CTOs befürchten, ihre Top-Mitarbeitenden im Laufe des Jahres an andere Unternehmen zu verlieren. Gleichzeitig bleibt es für die Unternehmen weiterhin schwierig, qualifizierte Mitarbeitende im IT-Bereich zu finden [1]. Die Sorge der IT-Verantwortlichen, dass ihre Experten im Laufe des Jahres Konkurrenzangebote anderer Unternehmen annehmen, hat im Vergleich zu 2014 leicht…

Industrie 4.0: So schützen sich Unternehmen vor Produktpiraterie

Vernetzte Produktion, Industrie 4.0 und Internet der Dinge machen Industrieprodukte zu »sprechenden« Objekten: Aber wie können Unternehmen sicherstellen, dass die Objekte auch die sind, für die sie sich ausgeben? Die eigenen Produkte vor Fälschungen zu sichern ist heute ein kompletter Prozess. »So kann ein metallisches Serienprodukt individuell mit einer Seriennummer codiert, mit weiteren Sicherheitsmerkmalen ausgestattet,…