Cloud Computing

Hohe Cloud-Nachfrage bei Finanzdienstleistern

Software-as-a-Service (SaaS)-Lösungen bedeuten tiefgreifenden Wandel für Banken und Versicherungen. Eine Studie von SAP und dem Analystenhaus Ovum zeigt eine wachsende Nachfrage nach Cloud-Technologie bei Retailbanken und Versicherungsunternehmen. Software-as-a-Service (SaaS)-Lösungen werden mittlerweile bei fast allen neuen IT-Investitionsprojekten berücksichtigt. »Die Studienergebnisse belegen, dass Cloud Computing in der Finanzdienstleistungsbranche einen neuen Reifegrad erlangt hat«, sagt Daniel Mayo, Chief…

Mit Fortbildung die Herausforderungen bis 2020 meistern

Kurze Innovationszyklen, steigende Anforderungen, ein wachsender Bedarf an Fachkräften – kontinuierliche Weiterbildung ist für IT-Fachkräfte unverzichtbar. Einige Firmen unterschätzen jedoch, wie wichtig ihren Angestellten das Thema ist: 21 % der IT-Mitarbeiter äußern sich unzufrieden oder sogar sehr unzufrieden über das Weiterbildungsangebot ihres Unternehmens [1]. Über die Hälfte der Mitarbeiter ist andererseits der Meinung, dass ihre…

Markttrends beim Desktop-as-a-Service

Weltweit wurden Anbieter von Desktop-as-a-Service-Diensten (DaaS) und anderen virtuellen Arbeitsumgebungen nach ihren Erwartungen zur künftigen Marktentwicklung befragt. Laut den Ergebnissen des »Desktop-as-a-Service Global Market Trends« rechnen die teilnehmenden Service Provider auch weiterhin mit einem konstanten Umsatzwachstum im Bereich DaaS. Begründet wird dies vor allem mit der Nachfrage nach maßgeschneiderten Lösungspaketen für vertikale Märkte. Für die…

Less Than Half of European Enterprises Are Ready for Cloud

A new survey by International Data Corporation (IDC) has discovered that European IT departments still need to make significant improvements before they have fully embraced cloud architectures and transformed themselves into internal (cloud) service providers. When asked to evaluate their current readiness to execute on their cloud strategy, European respondents admitted to unexpectedly low levels…

Wirtschaftsspionage wächst: Was sind gestohlene Firmendaten wert?

Schneller als die meisten deutschen Wirtschaftszweige wächst die Wirtschaftsspionage gegen deutsche Unternehmen. Jedes zweite deutsche Unternehmen hatte in den vergangenen beiden Jahren einen Spionageangriff oder Verdachtsfall zu verkraften [1]. 26,9 Prozent konnten einen Angriff feststellen, bei weiteren 27,4 Prozent gab es einen Verdachtsfall. Das entspricht einem Wachstum allein der gezählten Fälle von 5,5 Prozent gegenüber…

Public Cloud für Infrastructure as a Service zieht Anbieter an

Infrastructure as a Service zählt – neben Software as a Service – zu den originären und wichtigsten Cloud-Computing-Servicesegmenten. Dies gilt hinsichtlich des Innovationspotenzials für die Anwender – Rechen- und Speicherkapazitäten können nutzungsabhängig bezogen und eingekauft werden – sowie hinsichtlich des langfristigen Marktpotenzials. So löst IaaS langsam aber stetig das klassische Hosting ab. Dies gilt speziell…

So gewinnen Unternehmen die bestens informierten Käufer von heute

Noch nie waren Kunden so gut vorbereitet und informiert wie heute. Immer mehr Kunden halten sich ständig bis zum eigentlichen Kauf auf dem neuesten Stand. Viele Verkaufsteams sind dadurch verunsichert, wie sie den Käufer in seiner Entscheidung beeinflussen können. Die von SAP gesponserte Studie »Erfolgreich verkaufen in einer kundengesteuerten Wirtschaft«, von Harvard Business Review Analytic…

Deutsche und französische Unternehmen nutzen Big Data systematischer als britische

Eine Studie, die das Marktforschungsunternehmen OnePoll im Auftrag von Teradata zur Nutzung von Big Data durchgeführt hat, kommt aus deutscher Sicht zu äußerst positiven Ergebnissen: 49 Prozent der deutschen Unternehmen nutzen bereits statistische und 46 Prozent Text-Analyseverfahren, womit sie sich deutlich vor Frankreich und Großbritannien positionieren. Zudem geben 60 Prozent der Befragten an, aus neuen…

Cloud-Speicher verdrängen die Festplatte

Viele Verbraucher möchten künftig auf Festplatten oder USB-Sticks vollständig verzichten. Gut jeder dritte Internetnutzer (36 Prozent) ab 14 Jahren kann sich vorstellen, seine Daten in Zukunft nur noch online zu speichern. Dies entspricht rund 20 Millionen Bundesbürgern. So lautet das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbands BITKOM. »Cloud-Speicher haben wesentliche Vorteile: Speicherplatz ist…

Anzahl der Private-Cloud-Befürworter verdreifacht sich

Während 2013 noch 23 Prozent der mittelständischen Fertiger keine Angaben zu den Public- und Private-Cloud-Modellen machen konnten, sank dieser Wert 2014 auf 8 Prozent. Gleichzeitig stieg der Anteil derjenigen, die das Private-Cloud-Modell als geeignet ansehen, zwischen 2013 und 2014 von 11 auf 37 Prozent. Noch höher liegt dieser Anstieg bei kleineren Mittelständlern. Zu diesem Ergebnis…

Google Drive- und Dropbox-User aufgepasst: Der Spion kommt durch die Hintertür

Trend Micro rät Anwendern, die Absenderadresse zu prüfen, eingebettete Links zu ignorieren und Multifaktorauthentifizierungen zu nutzen Dass Cyberkriminelle und -spione sich für Anbieter legitimer und beliebter Services ausgeben, stellt leider eine weit verbreitete, weil erfolgreiche Betrugsmasche dar. Zurzeit machen Spam-Nachrichten die Runde, die es auf Google-Drive- und Dropbox-Nutzer abgesehen haben. »Nicht öffnen, sondern löschen« lautet…

Kundenzufriedenheit im IT-Outsourcing – Drum prüfe, wer sich ewig bindet

Kundenzufriedenheit im IT-Outsourcing

Die Cloud ist im Geschäftsalltag allgegenwärtig. Ganz gleich ob Unternehmensdaten oder komplette Hardwarelandschaften: IT-Service-Provider stehen in der Pflicht, die Unternehmensinformationen unter höchsten Sicherheitsbedingungen verfügbar zu halten. Doch ist es das, was die Beziehung zwischen Kunde und Provider ausmacht? Nein. ICT-Provider müssen mehr bieten.

IT-Outsourcing: Wachstumstreiber statt Kostenfalle

IT-Outsourcing – Wachstumstreiber statt Kostenfalle

IT-Outsourcing ist einer der wichtigsten IT-Trends des Jahres 2014 und bei großen Unternehmen ist es längst gang und gäbe. Auch für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) stellt das Auslagern der IT eine interessante Möglichkeit dar, professionelle Dienstleistungen und neueste IT-Technologien vor allem über Cloud-Lösungen einzukaufen. Damit das Projekt aber nicht zur Kostenfalle wird und die IT-Infrastruktur flexibel und anpassungsfähig bleibt, gilt es bei der Auswahl der Dienstleister und bei den auszulagernden Komponenten genau hinzuschauen.

Hochverfügbare Vernetzung von Unternehmensstandorten

Gute Verbindung – gute Geschäfte

Der beste Netzdienstleister ist der, den der Kunde nicht bemerkt. Ob produzierendes Gewerbe, Finanzindustrie, Medien, Logistik oder Handel – in allen Bereichen der Old- und New-Economy wird ein reibungsloser, schneller Datentransfer für den Unternehmenserfolg immer wichtiger. Eine leistungsfähige Internetanbindung ist dabei nicht der alleinentscheidende Faktor: Firmen sind auf eine zuverlässige Datenübertragung angewiesen, um ihre intra- und interkontinentalen Aktivitäten effizient zu koordinieren und zu steuern.

Fast die Hälfte aller IT-Teams setzt auf lokale statt auf cloudbasierte Datenspeicherung

  Cloud-Speicherung noch kritisch   Fast die Hälfte (46 Prozent) der europäischen IT-Teams besteht darauf, die Kontrolle über vertrauliche, geschäftskritische, rechtlich-sensible oder häufig genutzte Daten im Unternehmen zu behalten. Dies zeigt eine aktuelle, europaweit durchgeführte Studie [1] von Iron Mountain. Für das Bedürfnis, wichtige Daten lokal anstatt beispielsweise in der Cloud zu speichern, hat Forrester…

Ganzheitlicher Datenschutz löst die meisten Sicherheitsprobleme der Cloud – Der Schlüssel zum Erfolg

Der Schlüssel zum Erfolg

In den vergangenen Jahren ist ein regelrechter Hype rund um das Thema »Cloud Computing« entstanden. Aber auch die Sicherheit der in der Cloud gespeicherten Daten wurde zunehmend in Frage gestellt. Skeptiker verweisen dabei auf den im letzten Jahr aufgedeckten NSA-Skandal und betrachten ihre Daten ausschließlich auf lokalen Servern als gesichert. Ihnen gegenüber stehen die Unterstützer der digitalen Wolke, welche die Vorzüge einer ausgelagerten IT in den Vordergrund stellen.

Cloud-Dienste erfolgreich planen – Die Cloud steuern

Cloud-Dienste erfolgreich planen

Obwohl immer mehr Unternehmen Cloud-Dienste nutzen, planen nur wenige ihre Schritte tatsächlich langfristig. Oft werden selbst grundsätzliche Fragen vernachlässigt: Wie wirkt sich der Cloud-Einsatz auf das Geschäft kurz-, mittel- und langfristig aus? Wie kann die IT die Cloud sinnvoll in die bestehende Infrastruktur integrieren und damit ihre Vorteile (noch) besser nutzen?