Digitalisierung

Tempo der digitalen Innovation beschleunigt sich

Die digitale Innovation dominiert die Agenda der Technologieführer, viele Unternehmen jedoch haben damit zu kämpfen [1]. Dies ergab die »Harvey Nash 2015 CIO Umfrage«, die in Zusammenarbeit mit KPMG erstellt wurde. Das Tempo der Digitalisierung und das Rennen um Innovationen haben in vielen Organisationen zu einem Mangel an einer unternehmensweiten digitalen Strategie geführt, sowie zum…

5 Trends im Omnichannel für Finanzdienstleistungen

Im ersten Teil der aktuellsten Studie hat ein Anbieter von Dienstleistungen, zur Herstellung von persönlichen Beziehungen zwischen Menschen und Marken, Einblicke in seine Erfahrungen mit seinen Kunden aus der Finanzdienstleistungsbranche gegeben. Nun ist es an der Zeit, über Trends zu sprechen. Es folgt die Zusammenfassung des zweiten Teils der Studie über die fünf Trends von…

5 weitverbreitete Irrtümer zu SharePoint

Darauf sollten Unternehmen bei SharePoint-Projekten achten. Irrtum 1: Ein schneller Start ersetzt die Strategie. Ein dringlicher Bedarf birgt immer das Risiko des spontanen, ungeplanten Handelns. Häufig kommt aus der IT-Abteilung dann urplötzlich der Startschuss: »SharePoint jetzt an allen Arbeitsplätzen verfügbar.« Die Folgen: Jede Fachabteilung nutzt das Portal nach seinen eigenen Vorstellungen. Das dann entstehende Chaos…

Expertenrunde zur digitalen Transformation: »Ohne Strategie geht es nicht«

Wie ist es um die digitale Transformation in Deutschland bestellt? Diese Frage diskutierten Experten bei einer Round-Table-Veranstaltung des Digital-Business-Spezialisten Arithnea in München. Trotz aller aktuell noch vorherrschenden Einwände und Widerstände im Markt zeigten sie sich weitgehend einig, dass deutsche Unternehmen, die sich jetzt darauf vorbereiten, die Herausforderungen des digitalen Wandels meistern werden. Status Quo der…

Wir erleben eine digitale Transformation

Die Digita­li­sie­rung führt in der deutschen Wirtschaft zu grund­le­genden Verän­de­rungen der Markt­be­din­gungen. In mehr als jedem zweiten (55 Prozent) Unter­nehmen ändert sich als Folge der Digita­li­sie­rung das Geschäfts­mo­dell. 70 Prozent der Unter­nehmen sehen die Digita­li­sie­rung als große Heraus­for­de­rung. Damit rangiert der digitale Wandel gleichauf mit dem Fachkräf­te­mangel und deutlich vor anderen internen und externen Heraus­for­de­rungen…

Haus, Hof, Arbeit – das IoT ist schon da

Spannende Showcases auf der CeBIT zeigen: Das Internet der Dinge hat alle Branchen erfasst. In Fabriken schlummert nach Ansicht von Experten das größte Marktpotenzial. Der Kühlschrank, der Milch-Mangel meldet. Die Waschmaschine, die ihr Pulver bei Amazon nachbestellt. Das Auto, das seinen Fahrer pünktlich an der Haustür abholt. Dank Beispielen wie diesen hat das Internet der…

CeBIT und Schweiz – zwei Marktführer in Sachen Digitalisierung

Vor 26 Jahren wurde am Europäischen Kernforschungszentrum CERN in der Schweiz das World Wide Web geboren. Tim Berners-Lee veröffentlichte die erste Webseite. Nach wie vor gilt die Schweiz als Vorreiter in Sachen Digitalisierung. 2016 wird die Hightech-Nation Partnerland der CeBIT. Wenn im März 2016 die Schweiz Partnerland der CeBIT wird, tun sich zwei internationale Marktführer…

Digitalisierung und Klimaschutz: IT kann globalen Kohlendioxid-Ausstoß senken

Im Straßenverkehr oder im Büro, in der Industrie oder im Energienetz: Digitale Technologien können in zentralen Bereichen des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens die Effizienz erhöhen und Ressourcen schonen und damit maßgeblich zum Klimaschutz beitragen. Dieses Potenzial muss noch stärker als bisher ausgeschöpft werden, fordert der Digitalverband Bitkom. Globale CO2-Emissionen senken Wie wichtig digitale Technologien sind,…

Die fünf Entwicklungsstufen fortschrittlicherer IT

Im Gegensatz zur gängigen Annahme haben mittelständische Unternehmen einen großen Vorteil, wenn sie ihre IT voranbringen wollen. Der Schlüssel dafür heißt Flexibilität, weil Mittelständler ihre IT mit geringem finanziellen Aufwand weiterentwickeln können. Das Fünf-Schritte-Modell für fortschrittlicheres IT-Management Stufe 1: Reaktiv sein Ein Unternehmen das seine IT-Infrastruktur zum ersten Mal ausbaut, achtet vor allem darauf, alles…

Konsequenzen des Digitalisierungstrends für die IT-Organisationen

Die Realisierung digitaler Strukturen stellt in hohem Maß ein technisches Thema dar, auch wenn die Digitalisierung primär dazu dient, Geschäftsprozesse effizienter und marktgerechter zu gestalten beziehungsweise neue Business-Modelle zu entwickeln. Damit kommt den IT-Organisationen aufgrund ihrer technischen Expertise zwangsläufig eine gestaltende Funktion oder sogar Führungsrolle zu. »Doch unabhängig ihrer Rolle in den Transformationsstrategien können die…

Neue Kultur des Teilens

■      16 Prozent der Internetnutzer haben schon Gegenstände über einen Sharing-Dienst genutzt. ■      Größtes Interesse an der gemeinschaftlichen Nutzung von Werkzeugen sowie Sport- und Freizeitgeräten per Internet. Der Akkuschrauber für den Umbau oder der Smoking für die Abendveranstaltung: Über Internetplattformen werden neben Autos und Unterkünften auch längst zahlreiche weitere Dinge geteilt. Und das Interesse der…

Stromversorgung wird effizienter, stabiler und sicherer

Europäisches Forschungsprojekt »E2SG« erfolgreich abgeschlossen. Hoch entwickelte Gesellschaften erfordern eine stabile Energieversorgung, die zugleich die Umwelt schont. Das Ziel ist daher, Strom so gezielt und nachhaltig wie möglich zu erzeugen, und so effizient wie möglich zu übertragen und zu nutzen. Das Forschungsprojekt »E2SG« (Energy to Smart Grid) unterstützt diese Ziele: Es schafft die Grundlagen für…

Wenn die Wertschöpfungskette zum Wertschöpfungsnetzwerk wird

Um ein langfristiges, nachhaltiges Wachstum zu gewährleisten ist die Umwandlung bestehender Wertschöpfungsketten in verbraucherorientierte Wertschöpfungsnetzwerke notwendig. Das Consumer Goods Forum (CGF) und Capgemini haben die Ergebnisse ihrer jüngsten Studie, »Rethinking the Value Chain: New Realities in Collaborative Business« (dt.: Überdenken der Wertschöpfungskette: Neue Realitäten in einer kooperierenden Unternehmenswelt) veröffentlicht. Der Bericht benennt kommende Trends im…

Von Star Wars lernen: Wie man die Daten seines Imperiums schützt und sichert

Seit ihrem Start im Jahr 1977 wirft die Star-Wars-Saga eine Reihe von Sicherheitsfragen auf, die uns gegenwärtig mehr denn je beschäftigen. Neben R2-D2, der die gestohlenen Pläne des Todessterns sicher überbringt oder sich Zugang zu unternehmenskritischen Systemen wie zum Beispiel der Müllpresse auf dem Todesstern verschafft, gibt es eine Vielzahl an weiteren aktuellen Bezügen. Zur…

Kritische Faktoren, die Finanzinstitute im digitalen Zeitalter beachten sollten

Der Report mit dem Titel »Interaktion mit dem Kunden: Warum sollten Finanzinstitute einem »Bring Your Own Person« Ansatz folgen?« legt dar, wie Finanzinstitute sich bei zunehmender Verbreitung mobiler Endgeräte, sozialer Medien und verbesserter Benutzerschnittstellen differenzieren können, indem sie ein Verständnis für die Präferenzen ihrer Kunden bei der digitalen Kommunikation und deren Bereitschaft, finanzielle Informationen über…

Industrie 4.0: Von Wunsch und Wirklichkeit

Deutschlands Industrieunternehmen treiben die eigene Digitalisierung voran – dabei zeigen sich jedoch enorme Unterschiede zwischen Großunternehmen und Mittelstand. Das geht aus einer neuen Studie »Industrie 4.0 – Wunsch und Wirklichkeit« hervor [1]. Dieser Umfrage zufolge stimmen Theorie und Praxis der Digitalisierung bisher nur wenig überein; zudem droht der deutschen Industrie eine Spaltung. Beim theoretischen Verständnis…

Datenschutzrichtlinie 2.0? Die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung im Detail

Seit Langem wurde diskutiert und debattiert, jetzt ist es soweit. Soeben wurde die finale Entwurfsfassung der neuen EU-Datenschutzbestimmungen, die so genannte Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO), beschlossen. In den vergangenen zwei Jahren ließen sich einige Hochs und Tiefs der DS-GVO auf ihrem Weg durch den EU-Gesetzgebungs-Dschungel verfolgen. Es lagen bislang zwei Entwürfe der DS-GVO vor – einer des…

Das eigene Zuhause – die heimliche Festung

Digitale und bauliche Mittel schützen zusammen effektiv die Domizile exponierter Personen. Sicherheit muss nicht sichtbar sein. Sie ist die Summe eines überwachten Hauses und Grundstücks, leistungsstarker Video- und weiterer Sicherheitstechnik sowie intelligenter Software. Sicherheit ist aber auch ein Gefühl, und jeder hat ein unterschiedliches Schutzbedürfnis: Securiton entwickelt daher integrierte und individuelle Schutzkonzepte im gehobenen privaten…

Expertenbericht: Patientenversorgung in Deutschland kann deutlich verbessert werden

Schonendere Operationen durch intelligente Eingriffe, bessere Patientenbetreuung durch smartes medizinisches Monitoring, höhere Lebensqualität durch innovative Implantate: Die Biomedizintechnik entwickelt sich in schnellem Tempo weiter und schafft die Grundlage für optimierte Medizinprodukte und eine präzisere Medizin. Umso wichtiger ist, neue Technologien so schnell wie möglich für die Patientenversorgung nutzbar zu machen. Wo die wesentlichen Innovationsfelder liegen,…

Beim EU-Datenschutzkompromiss überwiegen die Vorteile

Die Ingenieure für Kommunikation (IfKom e. V.) begrüßen die Einigung der Europäischen Institutionen auf einen hohen einheitlichen europäischen Datenschutzstandard. Das Zustimmungsrecht, das Informationsrecht, das Recht auf Datenlöschung sowie das Marktortprinzip sind wichtige Pfeiler eines wirksamen Datenschutzes. Da die geplante Verordnung EU-weit gelten wird, ist auch eine einheitliche Wettbewerbssituation der Wirtschaft gegeben. Allerdings sieht der jetzige…