News

Mobil arbeiten – BYOD auf eigene Faust

Arbeitnehmer, die mobil arbeiten können, sind glücklicher und halten sich für produktiver. Deshalb nutzen auch 15 Prozent der Befragten mobile Endgeräte, ohne dass ihr Unternehmen das unterstützt. Zu diesen Ergebnissen kommt eine Studie, die Censuswide im Auftrag von Oracle durchgeführt hat. Befragt wurden 1.500 Mitarbeiter globaler Unternehmen, 500 davon aus Europa und Afrika, 500 aus…

Vom Servicetechniker zum Kundenbetreuer: Autohäusern stehen Veränderungen im Service bevor

Die IT-Ausstattung und Ausbildung der Servicemitarbeiter in Autohäusern entspricht nicht den Anforderungen ihres Arbeitsalltags. Dieser hat sich von technischen und administrativen Aufgaben in Richtung Kundenbetreuung verändert. NTT Data und das Magazin Autohaus haben in einer repräsentativen Studie Servicemitarbeiter in Autohäusern zu ihrem Arbeitsalltag und Ausbildungshintergrund befragt. Wichtigstes Umfrageergebnis: Die veränderten Anforderungen spiegeln sich noch nicht…

Deutscher Rechenzentrumsmarkt bedroht

Gegenwärtig sind hierzulande 200.000 Vollzeit-Arbeitsplätze von Rechenzentren abhängig. Neben Beschäftigten, die für den reinen Betrieb eingesetzt werden, arbeiten 40 Prozent bei Systemhäusern, Baufirmen und spezialisierten Dienstleistern sowie im Handwerk. Ob und wie lange diese Arbeitsplätze noch sicher sind, lässt sich derzeit aufgrund des Fachkräftemangels als auch der hohen Strompreise nicht prognostizieren. Wie eine aktuelle Bitkom-Studie…

Chancen und Risiken von Streaming zur Content-Distribution

Einer Studie des Instituts für Wirtschaftsinformatik und Neue Medien der Ludwig-Maximilians-Universität München zufolge ist für den Erfolg von Streaming-Geschäftsmodellen eine an den speziellen Kontext angepasste Ausgestaltung entscheidend [1]. Die Autoren der Studie raten Streaming-Anbietern davon ab, ihre auf den »klassischen« Nutzungskanälen bewährten Modelle einfach auf den neuen Kanal zu übertragen. Stattdessen empfehlen sie, weitreichende Anpassungen…

Ein Viertel aller Software in Deutschland ohne Lizenz

Fast jedes vierte Softwareprogramm, welches im letzten Jahr auf PCs in Deutschland installiert wurde, war unlizenziert. Dies entspricht Software im Wert von 1,5 Milliarden Euro. 2013 stellt die Internationale Vereinigung der Softwarehersteller (BSA) einen leichten Rückgang in der Nutzung unlizenzierter Softwareinstallationen fest – von 26 Prozent 2012 auf 24 Prozent innerhalb einen Jahres – und…

Geschäftsreisende nehmen Überschreitung des Reisebudgets nur eingeschränkt wahr

Controlling identifiziert 37 Prozent Budgetüberschreitung der Flugkosten, während Geschäftsreisende von nur zehn Prozent ausgehen. Die Studie des Marktforschungs- und Beratungsunternehmens techconsult hat sich zum Ziel gesetzt, einen detaillierten Blick auf Geschäftsreisen und auf den damit verbundenen Reisemanagementprozess in Unternehmen ab 500 Mitarbeitern zu werfen. Hierfür wurden in einer Breitenbefragung über 250 Unternehmen dazu befragt, wie…

Mehrheit der Energieversorger sowie der verarbeitenden Industrie sind nicht auf interne und externe IT-Angriffe vorbereitet

Eine Studie hat weltweit bedenkliche Sicherheitslücken in kritischen Infrastrukturen aufgedeckt [1]. Fast 70 Prozent der weltweit befragten Unternehmen, darunter Energie- und Wasserversorger sowie andere Dienstleister für kritische Infrastrukturen, hatten in den vergangenen zwölf Monaten mindestens einen sicherheitsrelevanten Vorfall, der zu einem Verlust an vertraulichen Informationen oder zu einer Betriebsstörung führte. Das ist das Ergebnis einer…

Jahr 2 nach Snowden, Jahr 6 nach Conficker: Nichts Neues unter der Sonne?

Immer häufiger werden Fälle von Datenverlusten von sehr großem Ausmaß bekannt, mehr und mehr wird über die Sicherheitsrisiken im Internet der Dinge berichtet und diskutiert, sogar die Meldungen über erfolgreiche Festnahmen von Cybergangstern werden zahlreicher. Und doch lösen diese Nachrichten keinen öffentlichen Aufschrei aus, scheint sich am Sicherheitsdenken und -verhalten der Verbraucher und der Unternehmen…

Gute Grundstimmung bei CRM-Software – nur ein Viertel würde wechseln

CRM-Anwender sind insgesamt zufrieden mit ihrer eingesetzten Software und ihrem Wartungspartner – aber wie so oft liegen die Tücken im Detail. Das ist das zentrale Ergebnis aus der CRM-Studie 2014/2015, die das FIR an der RWTH Aachen gemeinsam mit Schwetz Consulting und der Trovarit AG durchgeführt hat. An der Studie haben sich rund 120 Unternehmen…

Hohe Cloud-Nachfrage bei Finanzdienstleistern

Software-as-a-Service (SaaS)-Lösungen bedeuten tiefgreifenden Wandel für Banken und Versicherungen. Eine Studie von SAP und dem Analystenhaus Ovum zeigt eine wachsende Nachfrage nach Cloud-Technologie bei Retailbanken und Versicherungsunternehmen. Software-as-a-Service (SaaS)-Lösungen werden mittlerweile bei fast allen neuen IT-Investitionsprojekten berücksichtigt. »Die Studienergebnisse belegen, dass Cloud Computing in der Finanzdienstleistungsbranche einen neuen Reifegrad erlangt hat«, sagt Daniel Mayo, Chief…

Mit Fortbildung die Herausforderungen bis 2020 meistern

Kurze Innovationszyklen, steigende Anforderungen, ein wachsender Bedarf an Fachkräften – kontinuierliche Weiterbildung ist für IT-Fachkräfte unverzichtbar. Einige Firmen unterschätzen jedoch, wie wichtig ihren Angestellten das Thema ist: 21 % der IT-Mitarbeiter äußern sich unzufrieden oder sogar sehr unzufrieden über das Weiterbildungsangebot ihres Unternehmens [1]. Über die Hälfte der Mitarbeiter ist andererseits der Meinung, dass ihre…

Unternehmen müssen sich für die Digital Consumer Economy neu ausrichten

Immer mehr Unternehmen erkennen die Chancen der »Digital Consumer Economy« und starten entsprechende Initiativen. Die erfolgreichsten Unternehmen, die sogenannten »Leaders« [2], verfolgen eine ganzheitliche Strategie, die alle digitalen Initiativen bündelt — wie der neueste Global Trend Report zeigt [1]. Die Studie mit dem Titel »The Road to Reimagination: The State and High Stakes of Digital…

Managementberatung in Deutschland

Auch 2013 gelang es den in Deutschland aktiven Managementberatungs-Unternehmen, mit 13,3 % ein zweistelliges Umsatzwachstum (2012: 10,0 %) zu generieren. Damit setzte sich der Trend der vergangenen Jahre fort. Diese hohe Steigerungsrate ist vor allem der überdurchschnittlichen Performance der kleinen Unternehmen zuzuschreiben; die mittleren und großen deutschen Unternehmen legten zwischen 7 und 8 Prozent zu.…

Frauen führend im Web 2.0

Soziale Medien durchdringen die Gesellschaft immer mehr: Drei Viertel der Onliner in Deutschland nutzen soziale Medien, ein Anstieg um fünf Prozentpunkte innerhalb eines Jahres. Schaut man nach Geschlechtern getrennt, zeigt sich: Frauen nutzen die sozialen Medien deutlich stärker als Männer. Das sind Ergebnisse des online-repräsentativen »Social-Media-Atlas« der Kommunikationsberatung Faktenkontor. 81 Prozent der weiblichen Onliner nutzen soziale…

Führungskräfte setzen auf Schnelligkeit bei der Entscheidungsfindung

Mehr als drei Viertel der Manager in Führungspositionen weltweit glauben, dass Datenanalysen in den letzten zwei Jahren in Entscheidungsprozessen an Bedeutung gewonnen haben. Dies ist die Kernaussage einer Studie, die Qlik bei Harvard Business Review Analytics Services in Auftrag gegeben hat. Schnelligkeit Die Studie zeigt zudem den Stellenwert von Echtzeitdaten. 88 Prozent der Befragten sehen…

Industrie 4.0 im fertigenden Mittelstand angekommen: Zwei Drittel verbinden Top Floor mit Shop Floor

Das Interesse an selbststeuernden Produktionsprozessen ist innerhalb eines Jahres um 50 Prozent gestiegen. Der Einsatz von MDE/BDE stieg um 15 Prozent auf 68 Prozent. Der IT Innovation Readiness Index 2014 untermauert die Dringlichkeit offener Standards für den Datenaustausch in der Fertigung. 70 Prozent aller Firmen im industriellen Mittelstand haben Interesse an dezentral vernetzten, selbststeuernden Fertigungsprozessen…

Deutsche Unternehmen zaudern bei der Einführung moderner Arbeitsplätze

Deutsche Unternehmen sind große Bedenkenträger, wenn es um die Einführung moderner Arbeitsplätze geht. Damit vergeben sie Chancen auf Produktivitätsverbesserungen – so fasst Matrix42 seine Erfahrungen mit vielen deutschen Unternehmen zusammen. Die größten Hemmschwellen sind die Veränderungsunwilligkeit der IT, Sicherheitsbedenken, die Angst vor den Kosten und mangelndes Vertrauen in die Mitarbeiter. Die Art, wie wir arbeiten,…

IT-Fachkräftemangel hausgemacht?

Um Personalkosten einzusparen, werden häufig in den Unternehmen freie Stellen nicht neu ausgeschrieben und Planstellen in der IT-Abteilung gestrichen. Unternehmen wirken den so erzeugten Personalengpässen entgegen, in dem sie vermehrt IT-Serviceleistungen von externen Anbietern in Anspruch nehmen, um geplante Projekte dennoch durchzuführen und Mitarbeiter entlasten zu können [1]. IT-Abteilungen beklagen Personalengpässe Die Mehrheit der befragten…

Musik-Streaming: unbegrenztes Archiv, immer verfügbar, legal

Audio-Streaming über das Internet ermöglicht es, überall und jederzeit auf Millionen von Musiktitel zurückgreifen zu können. Vor allem deswegen sind Dienste wie Spotify, Deezer oder Soundcloud so beliebt: Neun von Zehn Musik-Streaming-Nutzern (92 Prozent) schätzen besonders diese Möglichkeit des unbegrenzten Musikarchivs. Fast genauso viele (89 Prozent) sagen, dass sie Musik-Streaming gerne nutzen, weil es legal…

Verwaltungsmodernisierung ohne Finanzierungsbasis

Der Hightech-Verband BITKOM sieht bei der »Digitalen Verwaltung 2020« der Bundesregierung Licht und Schatten. Die Regierung hat im September 2014 ihr Programm zur Zukunft der Verwaltung vorgestellt. Es dient unter anderem der Umsetzung der Digitalen Agenda und des Koalitionsvertrags. »Die Bundesregierung will die Verwaltung digitalisieren und modernisieren, das ist gut – leider ist das Programm…