Trends Mobile

Mobiler Preisvergleich

26 Prozent der deutschen Mobiltelefonnutzer vergleichen laut einer aktuellen GfK-Studie mit ihrem Gerät regelmäßig im Geschäft Preise. Der mobile Preisvergleich scheint generell eher eine männliche Domäne zu sein: 30 nutzen ihr Mobiltelefon im Geschäft für diesen Zweck, bei den Frauen sind es nur 22 Prozent. Für die Studie wurden im Sommer 2014 insgesamt 5.000 Mobiltelefonnutzer…

Erstmals mehr Umsatz mit mobilem Internet als mit Handy-Gesprächen

Das mobile Internet wird Handy-Telefonate in diesem Jahr als wichtigsten Umsatzbringer im deutschen Mobilfunkmarkt ablösen. So wird der Umsatz mit mobilen Datendiensten voraussichtlich um 6,3 Prozent auf 10,3 Milliarden Euro ansteigen. Der Umsatz mit Handy-Gesprächen sinkt dagegen um 8 Prozent auf 9,7 Milliarden Euro. Mit mobilen Datendiensten wird somit erstmals mehr umgesetzt als mit mobilen…

Zahlreiche mobile Apps ungeschützt

Intel Security informiert in seinem aktuellen McAfee Labs Threats Report Februar 2015 über die aktuelle Sicherheitslage bei mobilen Anwendungen. Dem Report zufolge haben es Entwickler zahlreicher mobiler Apps versäumt, kritische Secure-Socket-Layer-Lücken zu schließen. Die Folge: Millionen Smartphone-Nutzer sind einem erhöhten Datenklau-Risiko ausgesetzt. Der Report weist außerdem auf die wachsende Beliebtheit des Angler Exploit Kit hin…

Weltweiter Smartphone-Boom hält an: 2014 erstmals über 1,2 Milliarden Geräte verkauft

Smartphones sind weiterhin sehr gefragt: Laut aktueller GfK-Daten verzeichnete das Segment im vierten Quartal 2014 weltweit einen Umsatzrekord von 115 Milliarden Dollar. Das entspricht einem Plus von 20 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Insgesamt wurden weltweit von Oktober bis Dezember 2014 fast 346 Millionen Smartphones verkauft. Das sind 19 Prozent mehr als im vierten Quartal 2013.…

Das wird bei den Smartphones noch gewünscht

Gut zwei von drei Smartphone-Nutzern (69 Prozent) wünschen sich für ihr nächstes Gerät vor allem einen leistungsfähigeren Akku. Das zeigt eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Digitalverbands BITKOM. Dabei wurden 642 Smartphone-Nutzer gefragt, welche Funktionen oder Eigenschaften sie sich bei ihrem nächsten Smartphone am meisten wünschen. Das Umfrageergebnis verdeutlicht laut BITKOM den hohen Stellenwert, den…

Studie: Verfügbarkeit von Apps wichtiger als Sicherheit

Der Bericht »2015 State of Application Delivery« gibt erstmals Einblicke in den Status quo in Sachen Applikationsbereitstellung und -nutzung in Unternehmen. Die Studie untersucht, wie IT-Verantwortliche 2015 Themen wie Verfügbarkeit, Sicherheit, Programmierbarkeit und Software Defined Networking (SDN) im Zusammenhang mit Applikationen angehen [1]. Wichtigste Ergebnisse Im aktuellen Report wurden mehr als 300 US-Unternehmen aus unterschiedlichsten…

Taxi-Apps setzen sich durch

Die Nutzung von Smartphone-Apps für die Bestellung und Abrechnung von Taxi-Fahrten wie myTaxi oder Taxi.eu entwickelt sich zu einer wichtigen Alternative zum Anruf bei der örtlichen Taxi-Zentrale. Das hat eine repräsentative Umfrage unter 1.279 Bundesbürgern ab 14 Jahren im Auftrag des Digitalverbands BITKOM ergeben. Danach haben 15 Prozent derjenigen, die zumindest gelegentlich mit dem Taxi…

Der weltweite Smartphone-Traffic steigt

Der weltweite Smartphone-Traffic wird sich laut Cisco Visual Networking Index bis 2019 auf die Datenmenge von 18,2 Exabyte pro Monat verzehnfachen. Davon wird Deutschland 259,8 Petabye beisteuern, das entspricht etwa dem Datenvolumen von 65 Millionen DVDs. Der rasante Traffic-Anstieg wird vor allem von zwei Faktoren befeuert: der wachsenden Verbreitung von Smartphones und der Zunahme des…

Mobile Analytics Report: Klare regionale und branchenspezifische Trends bei der Nutzung von Betriebssystemen

Der »Mobile Analytics Report« für das erste Halbjahr 2015 befasst sich zum ersten Mal sowohl mit dem Nutzungsverhalten von Mobilfunkteilnehmern als auch mit Trends im Bereich Business Mobility [1]. Der Report gibt Einblicke in neueste Trends und deren Auswirkungen auf Verbraucher, Unternehmen und Mobilfunkbetreiber. Anzahl der verwalteten Geräte für Unternehmen fast verdoppelt Die Zahl der…

Mobile Online-Dienste gewinnen beim Autokauf an Bedeutung

Deutsche Autofahrer achten vermehrt auf die Vernetzung ihres Fahrzeugs: 47 Prozent der potenziellen Autokäufer sind der Meinung, ihr nächstes Auto solle mobile Online-Dienste wie Verkehrsinformationen oder Entertainment-Angebote bieten. Für weitere 36 Prozent sind diese Angebote zumindest teilweise wichtig [1]. Besonders relevant sind für diese Gruppe demnach fahrzeugbezogene Dienste, wie in Echtzeit gelieferte Verkehrsinformationen (87 Prozent)…

Das Patchen von mobilen Geräten ist verbesserungsfähig

Die Mehrzahl (91 Prozent) der Unternehmen ist nicht in der Lage, mobile Geräte zu patchen, sobald sie mit dem Benutzer das Büro verlassen [1]. Unternehmen sind daher ernsthaften Gefährdungen durch Bedrohungen und Angriffe ausgesetzt. »Angesichts der immer zahlreicheren Hackerangriffe ist es für Unternehmen unerlässlich, sich zu schützen – auch dann, wenn Mitarbeiter das Büro verlassen«,…

Shopping-Trends am Valentinstag

Geschenkt werden auch in diesem Jahr hauptsächlich Schmuck, Blumen und Schönheitsprodukte. Dabei werden drei von zehn Valentins-Einkäufen bereits über mobile Endgeräte getätigt. Dies hat zur Folge, dass vom 01. Februar bis zum 14. Februar die Verkäufe über Mobile bei Mode und Schmuck im Durchschnitt um 60 Prozent und bei Gesundheit und Schönheit um 46 Prozent…

Smartphone-Sicherheit: Mobile Nutzer sind die leichteren Ziele

Eine Umfrage anlässlich des Safer Internet Day rund um das Sicherheitsbewusstsein der Deutschen im Umgang mit ihren Smartphones hat ergeben, dass nur ein Fünftel der Deutschen die AGBs beim Download von Apps lesen [1]. 24,8 Prozent der Frauen und nur 16,3 Prozent der Männer gaben an, dies immer zu tun. Bei so manchem dürfte das…

Wohin geht die Fahrt? – Datenschutz und Datensicherheit im vernetzten Auto

Am Safer Internet Day heben Bundesverbraucherschutzminister Heiko Maas und BITKOM-Präsident Prof. Dieter Kempf die Bedeutung des Datenschutzes beim vernetzten Fahren hervor: Der Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnik in Kraftfahrzeugen schreitet fort. Live-Staumeldungen und Routenvorschläge können das Fahren komfortabler und schneller machen. Spätestens ab Herbst 2018 müssen Neufahrzeuge mit dem E-Call-Notrufsystem ausgestattet sein. Mit diesem Call…

Erhöhte Projektperformance durch Enterprise Mobility

HR Verantwortliche sehen zu 67 Prozent Mobility als elementaren Faktor für eine gesteigerte Projektperformance an. Die Studie des Marktforschungs- und Beratungsunternehmens techconsult hat sich zum Ziel gesetzt, einen detaillierten Blick auf das Thema Enterprise Mobility und auf die damit verbundenen Prozesse in Unternehmen ab 250 PC-Arbeitsplätzen zu werfen. Hierfür wurden in einer Erhebung Ansprechpartner in…

Tabletverkauf leicht rückläufig

Besonders die Vorreiter und bekannten Marken haben im vierten Quartal bei den Tabletverkäufen zum Teil erhebliche Umsatzeinbußen hinnehmen müssen. 1,7 Millionen Kindle Fire konnte Amazon laut aktuellen IDC-Zahlen im vierten Quartal 2014 verkaufen. Damit ist der Absatz des Amazon-Tablets gegenüber dem Vorjahresquartal um rund 70 Prozent eingebrochen. Auch für die Platzhirsche war es kein gutes…

Studie: Warum die Application Economy eine neue Herangehensweise an Security erfordert

Der Schutz von Daten ist immer noch der wichtigste Treiber im Bereich IT-Sicherheit. Allerdings verstehen Unternehmen zunehmend, dass die Application Economy ein Umdenken in diesem Punkt erfordert – so die Erkenntnis einer Studie mit dem Titel »Acht Schritte zur Modernisierung der Sicherheit für die Application Economy«. Das Ergebnis: Mobilität, APIs und Unternehmenswachstum erzeugen eine ausgewogenere…

Chancen und Risiken durch Enterprise Mobility

Mitarbeiter und Unternehmen profitieren gleichermaßen von der Einführung einer IT-Infrastruktur, die ortsunabhängiges Arbeiten ermöglicht. Das belegt die aktuelle Studie »Enterprise Mobility 2015« [1]. Effizienzsteigerung und höhere Zufriedenheit der Mitarbeiter gehören dabei zu den entscheidenden Vorteilen. In der Umsetzung stehen die HR-Fachabteilungen dem Thema Enterprise Mobility und innovativen Arbeitsweisen dennoch sehr zurückhaltend gegenüber. Zentrale Bedeutung Die…