Trends Wirtschaft

Servicequalität 2014: Digitalisierung sichert Kundenbeziehungen ab

Mit der Zunahme onlinebasierter Dienstleistungen bleibt der persönliche Kundenservice trotzdem nicht auf der Strecke. Der Kundenmonitor Deutschland 2014 zeigt erneut Allzeithochs der Zufriedenheit bei vielen Handels- und Dienstleistungsunternehmen. Zufriedenheitschampions setzen gleichermaßen auf persönliche Kontakte und digitale Mehrwerte zur umfassenden Absicherung der Kundenbeziehungen. Mit dem Zuwachs der Internetnutzungsraten in der deutschen Bevölkerung (ab 16 Jahren) zwischen…

IT senkt Kosten der Energiewende: 55 Prozent weniger neue Stromtrassen nötig

Mit IT wird die Energiewende deutlich billiger sowie bürger- und umweltfreundlicher. Der notwendige Ausbau der Verteilnetze kann so halbiert werden, Zehntausende Kilometer neuer Stromtrassen müssten nicht gebaut werden. Die pro Jahr zusätzlich anfallenden Betriebskosten würden ein Fünftel niedriger ausfallen. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle, umfangreiche Studie »Moderne Verteilnetze in Deutschland«. Sie wurde im Auftrag…

Starkes Interesse an Alternativen zum Taxi

10 Millionen Deutsche wollen per App über neue Plattformen einen Fahrer buchen. Start-ups, die über Apps buchbare Alternativen zum Taxi anbieten, haben in Deutschland große Wachstumschancen – zumindest wenn es nach den Nutzern geht. Rund 10 Millionen Deutsche können sich vorstellen, künftig Fahrten über Plattformen wie Uber oder Wundercar zu buchen. Das entspricht 14 Prozent…

Für welche Warengruppen haben die Deutschen am meisten Geld – und wo?

Der größte Anteil der Einzelhandelskaufkraft der Deutschen fließt in Nahrungs- und Genussmittel, Baumarktartikel und Bekleidung. Die GfK-Studie zur regionalen Sortimentskaufkraft 2014 zeigt, wie sehr sich die Potenziale regional unterscheiden, etwa für die Sortimente Möbel, Tierbedarf und Wein. Die Studie »GfK Sortimentskaufkraft 2014« weist das aktuelle regionale Kaufkraftpotenzial für rund 60 Standardsortimente aus. Darüber hinaus kann…

Ressourcenmanagement und Kapazitätsplanung: Lösungen für das Ressourcendilemma

Unternehmen können ihre Wachstumsziele erreichen, indem sie die wichtigen Management- und Planungsmethoden ihrer Mitarbeiter bewerten und verbessern. Unternehmen, die das Know-how ihrer Mitarbeiter in Bereichen wie Ressourcenmanagement und Kapazitätsplanung steigern, können ihre Schwachstellen deutlich besser bewältigen und Geschäftschancen erfolgreicher umsetzen. So lautet die wichtigste Schlussfolgerung aus der internationalen Studie »The 2014 State of Resource Management…

Unternehmen setzen auf die Erstellung und Nutzung eigener Apps

Deutliches Wachstum im zweiten Quartal bei Apps für sicheres Instant Messaging, Customer Relationship Management und Business Intelligence verdeutlicht, dass Organisationen ihre Geschäftsprozesse mobilisieren und in ausgereifte mobile Strategien investieren   Die wichtigsten Ergebnisse aus dem Q2 2014 Good Mobility Index Report sind neben einem zweistelligen Wachstum bei der Anzahl der von Kunden entwickelten Apps der…

Nachholbedarf bei mobilem ERP, Social Collaboration hat wachsende Bedeutung für die Kundenkommunikation

In einer globalen Studie wurde die Qualität bestehender ERP-Systeme gegenüber den Anforderungen, die Anwender an zukünftige Lösungen stellen, untersucht [1]. Die Analyse basiert auf der Befragung von insgesamt 1.509 ERP-Anwendern – davon 200 aus Deutschland – in Unternehmen mit 100 bis über 1.000 Mitarbeitern. Die Mehrheit der befragten Anwender kommen aus der Fertigungsindustrie, etwa ein…

Western European Big Data Technology and Services Market to Grow by 24.6 % CAGR by 2018

A new Big Data technology and services study from International Data Corporation (IDC) forecasts that the Western European Big Data market will grow by a compound annual growth rate (CAGR) of 24.6 % between now and 2018. The study says Western European organizations are catching up rapidly with their North American peers in terms of…

Mobil arbeiten – BYOD auf eigene Faust

Arbeitnehmer, die mobil arbeiten können, sind glücklicher und halten sich für produktiver. Deshalb nutzen auch 15 Prozent der Befragten mobile Endgeräte, ohne dass ihr Unternehmen das unterstützt. Zu diesen Ergebnissen kommt eine Studie, die Censuswide im Auftrag von Oracle durchgeführt hat. Befragt wurden 1.500 Mitarbeiter globaler Unternehmen, 500 davon aus Europa und Afrika, 500 aus…

Vom Servicetechniker zum Kundenbetreuer: Autohäusern stehen Veränderungen im Service bevor

Die IT-Ausstattung und Ausbildung der Servicemitarbeiter in Autohäusern entspricht nicht den Anforderungen ihres Arbeitsalltags. Dieser hat sich von technischen und administrativen Aufgaben in Richtung Kundenbetreuung verändert. NTT Data und das Magazin Autohaus haben in einer repräsentativen Studie Servicemitarbeiter in Autohäusern zu ihrem Arbeitsalltag und Ausbildungshintergrund befragt. Wichtigstes Umfrageergebnis: Die veränderten Anforderungen spiegeln sich noch nicht…

Deutscher Rechenzentrumsmarkt bedroht

Gegenwärtig sind hierzulande 200.000 Vollzeit-Arbeitsplätze von Rechenzentren abhängig. Neben Beschäftigten, die für den reinen Betrieb eingesetzt werden, arbeiten 40 Prozent bei Systemhäusern, Baufirmen und spezialisierten Dienstleistern sowie im Handwerk. Ob und wie lange diese Arbeitsplätze noch sicher sind, lässt sich derzeit aufgrund des Fachkräftemangels als auch der hohen Strompreise nicht prognostizieren. Wie eine aktuelle Bitkom-Studie…

Chancen und Risiken von Streaming zur Content-Distribution

Einer Studie des Instituts für Wirtschaftsinformatik und Neue Medien der Ludwig-Maximilians-Universität München zufolge ist für den Erfolg von Streaming-Geschäftsmodellen eine an den speziellen Kontext angepasste Ausgestaltung entscheidend [1]. Die Autoren der Studie raten Streaming-Anbietern davon ab, ihre auf den »klassischen« Nutzungskanälen bewährten Modelle einfach auf den neuen Kanal zu übertragen. Stattdessen empfehlen sie, weitreichende Anpassungen…

Ein Viertel aller Software in Deutschland ohne Lizenz

Fast jedes vierte Softwareprogramm, welches im letzten Jahr auf PCs in Deutschland installiert wurde, war unlizenziert. Dies entspricht Software im Wert von 1,5 Milliarden Euro. 2013 stellt die Internationale Vereinigung der Softwarehersteller (BSA) einen leichten Rückgang in der Nutzung unlizenzierter Softwareinstallationen fest – von 26 Prozent 2012 auf 24 Prozent innerhalb einen Jahres – und…

Geschäftsreisende nehmen Überschreitung des Reisebudgets nur eingeschränkt wahr

Controlling identifiziert 37 Prozent Budgetüberschreitung der Flugkosten, während Geschäftsreisende von nur zehn Prozent ausgehen. Die Studie des Marktforschungs- und Beratungsunternehmens techconsult hat sich zum Ziel gesetzt, einen detaillierten Blick auf Geschäftsreisen und auf den damit verbundenen Reisemanagementprozess in Unternehmen ab 500 Mitarbeitern zu werfen. Hierfür wurden in einer Breitenbefragung über 250 Unternehmen dazu befragt, wie…

Hohe Cloud-Nachfrage bei Finanzdienstleistern

Software-as-a-Service (SaaS)-Lösungen bedeuten tiefgreifenden Wandel für Banken und Versicherungen. Eine Studie von SAP und dem Analystenhaus Ovum zeigt eine wachsende Nachfrage nach Cloud-Technologie bei Retailbanken und Versicherungsunternehmen. Software-as-a-Service (SaaS)-Lösungen werden mittlerweile bei fast allen neuen IT-Investitionsprojekten berücksichtigt. »Die Studienergebnisse belegen, dass Cloud Computing in der Finanzdienstleistungsbranche einen neuen Reifegrad erlangt hat«, sagt Daniel Mayo, Chief…

Unternehmen müssen sich für die Digital Consumer Economy neu ausrichten

Immer mehr Unternehmen erkennen die Chancen der »Digital Consumer Economy« und starten entsprechende Initiativen. Die erfolgreichsten Unternehmen, die sogenannten »Leaders« [2], verfolgen eine ganzheitliche Strategie, die alle digitalen Initiativen bündelt — wie der neueste Global Trend Report zeigt [1]. Die Studie mit dem Titel »The Road to Reimagination: The State and High Stakes of Digital…

Managementberatung in Deutschland

Auch 2013 gelang es den in Deutschland aktiven Managementberatungs-Unternehmen, mit 13,3 % ein zweistelliges Umsatzwachstum (2012: 10,0 %) zu generieren. Damit setzte sich der Trend der vergangenen Jahre fort. Diese hohe Steigerungsrate ist vor allem der überdurchschnittlichen Performance der kleinen Unternehmen zuzuschreiben; die mittleren und großen deutschen Unternehmen legten zwischen 7 und 8 Prozent zu.…

Industrie 4.0 im fertigenden Mittelstand angekommen: Zwei Drittel verbinden Top Floor mit Shop Floor

Das Interesse an selbststeuernden Produktionsprozessen ist innerhalb eines Jahres um 50 Prozent gestiegen. Der Einsatz von MDE/BDE stieg um 15 Prozent auf 68 Prozent. Der IT Innovation Readiness Index 2014 untermauert die Dringlichkeit offener Standards für den Datenaustausch in der Fertigung. 70 Prozent aller Firmen im industriellen Mittelstand haben Interesse an dezentral vernetzten, selbststeuernden Fertigungsprozessen…

Deutsche Unternehmen zaudern bei der Einführung moderner Arbeitsplätze

Deutsche Unternehmen sind große Bedenkenträger, wenn es um die Einführung moderner Arbeitsplätze geht. Damit vergeben sie Chancen auf Produktivitätsverbesserungen – so fasst Matrix42 seine Erfahrungen mit vielen deutschen Unternehmen zusammen. Die größten Hemmschwellen sind die Veränderungsunwilligkeit der IT, Sicherheitsbedenken, die Angst vor den Kosten und mangelndes Vertrauen in die Mitarbeiter. Die Art, wie wir arbeiten,…

Rollenwandel des CIO – Das Ende des IT-Verwalters  

Eine Studie zeigt, dass besonders erfolgreiche IT-Abteilungen mit Geschäftsleitung und Fachabteilungen zusammenarbeiten, Kunden in den Mittelpunkt stellen und die Entwicklung zu einem agilen, digitalen Unternehmen forcieren. Besonders erfolgreiche IT-Abteilungen stellen den Kunden in den Mittelpunkt, verstehen ihr Unternehmen als digitales Unternehmen und kommunizieren aktiv mit Geschäftsleitung sowie Fachabteilungen. Der erfolgreiche CIO ist zum Business-Mann geworden,…