Cloud ist sicherer als PC oder Server

Daten in der Cloud sind geschützt vor der ausufernden Ransomware-Angriffswelle.

foto-cc0-pixabay-realworkhard-sicherheit-kugeln

»Die Speicherung von Daten auf dem eigenen PC oder Server ist potenziell gefährlicher, als die Sicherung der Daten in unserem Cloud-Service«, erklärt Detlef Schmuck, Geschäftsführer der TeamDrive Systems GmbH. Der TeamDrive-Chef verweist auf die steigende Flut von Ransomware-Angriffen, bei denen Cyber-Erpresser damit drohen, die auf dem PC beziehungsweise Server abgelegten Daten zu zerstören, falls kein Lösegeld gezahlt wird. Jüngster »Höhepunkt« dieser Flutwelle ist der »Microsoft-Angriff«, bei dem sich Kriminelle am Telefon als Microsoft-Mitarbeiter ausgeben und die Angerufenen auffordern, ihren PC oder Server auf bestimmte Weise vor Ransomware zu schützen, wobei genau dadurch ein Erpressungsprogramm installiert wird.

»In die Cloud ausgelagerte Daten über TeamDrive sind von dieser Kriminalitätswelle nicht betroffen und man kann nur jedem Unternehmen empfehlen, alle wichtigen Daten über die eigene IT-Infrastruktur hinaus auch in der Cloud zu sichern«, empfiehlt Detlef Schmuck. TeamDrive bietet einen Hochsicherheitsservice an, der Daten und Dokumente automatisch zwischen unterschiedlichen Rechnern über die Cloud synchronisiert.

Fortlaufend Angriffe über Sicherheitslücken in Standardsoftware

Bei Ransomware-Angriffen dringen die Kriminellen in der Regel über Standardprogramme ein, wie sie praktisch auf jedem PC oder Mac laufen, verschlüsseln die Festplatte und verlangen Schutzgeld für die Entschlüsselung. Seit Anfang dieses Jahres sind nach Erkenntnissen von TeamDrive Dutzende neuer Ransomware-Schädlingsfamilien mit Hunderten von Varianten im Netz unterwegs. Von dem am weitesten verbreiteten Softwareschädling Locky sind mehr als 750 Ableger bekannt.

Die Cyber-Erpresser nutzen dabei offene Schwachstellen gängiger Standardsoftware aus. Allein in der ersten Jahreshälfte 2016 wurden über 500 neue derartiger Sicherheitslücken in der National Vulnerability Database («Nationale Datenbank der Schwachstellen«) der US-Behörden dokumentiert. Das entspricht einem Anstieg um mehr als 150 Prozent binnen eines halben Jahres. Allein bei Adobe Flash wurden seit Anfang dieses Jahres 31 Sicherheitslücken aufgedeckt; in den gesamten zwölf Monaten des Vorjahres waren es »nur« acht Lücken.

Aggressivität der Festplattenangriffe nimmt zu

»Die Aggressivität der Angriffe auf Festplatten nimmt zu«, konstatiert Detlef Schmuck, und rät – vielleicht nicht ganz uneigennützig – dringend zur Einschaltung hochsicherer Cloud-Services. Als Sicherheitskriterien für Cloud-Dienste zur Speicherung und Synchronisation von Daten nennt er eine lückenlose Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, ein hundertprozentiges Hosting aller Daten in Deutschland und die Anerkennung des Services für Berufsdatengeheimnisträger nach deutscher Gesetzeslage.

TeamDrive gilt als die »sicherste Sync & Share-Software der Welt made in Germany« für das Speichern, Synchronisieren und Sharing von Daten und Dokumenten, weil sie den Hochsicherheitsanforderungen gemäß Paragraph 203 Strafgesetzbuch für Berufsdatengeheimnisträger entspricht. Grundlage bildet eine durchgängige Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, die gewährleistet, dass nur der Anwender selbst die Daten lesen kann – weder TeamDrive noch irgendeine Behörde auf der Welt kann die Daten entschlüsseln. Diese technische und rechtsverbindliche Sicherheit wissen über 500.000 Anwender und mehr als 5.500 Unternehmen aus allen Branchen zu schätzen, von der Industrie über das Gesundheitswesen sowie Wirtschafts- und Steuerberatung bis hin zur öffentlichen Verwaltung. TeamDrive unterstützt Windows, Mac OS, Linux, Android und iOS.


Drei Maßnahmen für höhere Sicherheit und Verfügbarkeit in der Cloud

Datensicherheit in der Cloud bereitet Unternehmen Probleme

Drei Tipps für mehr Cloud-Sicherheit

Schatten-IT: Wie undurchsichtig wird die IT-Sicherheit durch die Cloud?

Sicherheit und Compliance für die Cloud

Sicherheitsbedenken in der Cloud – Interconnection als Lösung

Cybersicherheit: Cloud größte Sicherheitsherausforderung, Bedarf an einheitlichen Lösungen

Cloud-Sicherheit durch organisatorisches Umdenken verbessern

Die Sicherheit wird der Hauptgrund sein, warum Behörden in die Cloud wechseln

Cloud in Deutschland: Unsicherheit wird in Kauf genommen

Tipps zur Sicherheit: Mit der Cloud Kontrolle erlangen

Schreiben Sie einen Kommentar