Cohesity von Siemens AG für weltweites Datenmanagement ausgewählt

Bereitstellung einer Cloud-ähnlichen Lösung On-Premises für Backup und Datenmanagement von Remote-Servern weltweit mit Erfüllung der Anforderungen an die Langzeitarchivierung.

Cohesity wurde ausgewählt, der Siemens AG eine moderne Backup- und Datenmanagement-Lösung zum Schutz von mehr als 300 Windows-Servern in 39 Ländern sowie zur Langzeitarchivierung in der Schweiz zu liefern.

Siemens ist weltweit tätig und konzentriert sich auf die Bereiche intelligente Infrastruktur für Gebäude und verteilte Energiesysteme sowie Automatisierung und Digitalisierung in der Prozess- und Fertigungsindustrie. Im Rahmen dieses neuen Projekts wird Atos, ein weltweit führendes Unternehmen auf dem Gebiet der digitalen Transformation, die Lösungen von Cohesity bereitstellen. Sie ermöglichen ein umfassendes Datenmanagementsystem, das die Anforderungen von Siemens in Bezug auf Backup und Wiederherstellung, Datenspeicherung und Langzeitarchivierung, inklusive der Speicherung einiger Daten für 12 Jahre, erfüllt.

»Der zukunftssichere Ansatz von Cohesity beim Datenmanagement hat uns von Anfang an überzeugt«, erklärt Frederik Janssen, Leiter Siemens IT Strategy & Governance. »Die Lösung passt perfekt zu unseren Anforderungen, insbesondere in den Bereichen Backup und Wiederherstellung. Bald werden wir über eine flexible, hochskalierbare und moderne Lösung für die Datensicherung und -wiederherstellung verfügen, die mit allen unseren wichtigen Hardware- und Softwarelösungen funktioniert. Wir profitieren von einem zentralisierten, einfach zu nutzenden Kontrollsystem, das auch Zweigstellen umfasst, so dass wir nicht unbedingt überall IT-Experten vor Ort benötigen.«

Anzeige

Cohesity lässt sich zentral über eine einfach zu bedienende, einheitliche Benutzeroberfläche verwalten. Die Lösung bietet aufgrund der in Cohesity integrierten Technologien zur Datenkomprimierung und Deduplizierung optimale Möglichkeiten zur Datensicherung für das weltweite Siemens-Netzwerk, selbst in Niederlassungen mit geringer Bandbreite. Cohesity vereinfacht diesen Prozess erheblich und kann auch Daten sichern, die bislang aufgrund des Altprodukts und umfangreicher Infrastruktursysteme, die früher von dem globalen Technologie-Konzern verwendet wurden, nicht effizient gesichert werden konnten.

»Siemens verfügt über eine große Anzahl von Standorten, die eine moderne Datensicherung erfordern, wobei im gesamten Unternehmen neue Anforderungen entstehen«, sagt Dirk Marichal, Vice President, Sales EMEA, Cohesity. »Wir sind stolz darauf, mit Siemens und Atos zusammenzuarbeiten, um den Anwendern ein Cloud-ähnliches Erlebnis zu bieten. Dies erfolgt über eine On-Premises-Lösung, die sich jederzeit erweitern lässt, um sie mit jedem beliebigen Hyperscaler zu integrieren.«

»Wir wurden dazu eingeladen, Backup-Anforderungen zu diskutieren, und während des Proof of Concepts haben wir weitere Anforderungen erkannt. So konnten wir zusätzliche Vorteile für das Projekt identifizieren, wie eine bessere Bandbreitennutzung, einfache Integration und höhere Dateneffizienz. Sicher wird diese Beziehung langfristig bestehen, da wir wachsen und bessere Skalierung, ROI und Geschäftseinblicke liefern«, so Marichal weiter.

»Wir waren beeindruckt von der Leistungsfähigkeit der Technologielösung von Cohesity für Siemens«, sagt Dr. Jörg Bauer, Chief Operation Officer of Global Siemens Account bei Atos. »Gemeinsam mit Siemens und Cohesity entwickeln wir immer mehr Anwendungsfälle für die Nutzung dieser umfassenden Datenmanagement-Plattform – über verschiedene Geschäftseinheiten und Szenarien hinweg. Mit Cohesity haben wir nun einen Lösungsanbieter, der alle Anforderungen von Siemens jetzt und in naher Zukunft erfüllt.«

Anzeige

Weitere Informationen

  • Lesen Sie mehr über Cohesity DataProtect und Data Platform zur Bereitstellung einer modernen Backup- und Recovery-Lösung.
  • Klicken Sie hier, um mehr darüber zu erfahren, wie Cohesity bei der Archivierung und Sicherung helfen kann.
  • Wenn Sie mehr über eine wichtige Komponente erfahren möchten, mit der Cohesity ein hochleistungsfähiges Backup ermöglicht, lesen Sie diesen Beitrag auf MegaFile.

 

Cohesity: Optimiertes Datenmanagement für All-Flash-Lösungen von Cisco und HPE

Hohe Effizienz, niedrige TCO und mehr Performance für Backup, Wiederherstellung und Skalierung von NAS.

 

Cohesity hat wichtige Software-Erweiterungen der Cohesity DataPlatform vorgestellt. Sie bieten moderne Datenmanagement-Funktionen für hochperformante All-Flash-Lösungen der Kooperationspartner Cisco und HPE. Die Cohesity DataPlatform enthält jetzt eine neue E/A-Boost-Technologie, die eine noch stärkere Datenkonsolidierung ermöglicht, die Gesamtbetriebskosten (TCO) senkt und eine hohe Performance für die Sicherung und Wiederherstellung bietet sowie den Zugriff und Einblicke in Daten von All-Flash-Umgebungen ermöglicht.

Heute möchten viele Unternehmen ein festplattenloses Rechenzentrum nutzen und setzen dabei auf die All-Flash-Technik, aufgrund ihrer hohen Leistung und der geringen Kosten. IDC prognostiziert, dass der Markt für All-Flash-Arrays von 2017 bis 2022 mit einem durchschnittlichen jährlichen Wachstum von 17,6 Prozent auf 14,9 Milliarden US-Dollar steigen wird – und damit deutlich schneller als die Segmente mit Hybrid-Flash und reinen HDDs. Wer sich für eine All-Flash-Architektur entscheidet, steht aber immer noch vor der Herausforderung, Datensilos zu beseitigen sowie Daten zu schützen, zu verwalten und Erkenntnisse daraus zu gewinnen.

Cohesity bietet nun Kunden, die ihre All-Flash-Architektur auch für Backup und Wiederherstellung, Datei- und Objektdienste, Entwicklung/Test und Analyse einsetzen möchten, eine dafür optimierte umfassende Datenmanagement-Lösung. Sie basiert auf der neuen E/A-Boost-Technologie der Cohesity DataPlatform und bietet folgende Vorteile:

  • Gesteigerte Effizienz: mehr Durchsatz und Bandbreite für Flash-Medien in Verbindung mit den proprietären platzsparenden Technologien von Cohesity ermöglichen weniger lizenzierte Knoten, die zur Erfüllung der Leistungs- und Kapazitätsanforderungen erforderlich sind, wodurch All-Flash noch kostengünstiger wird.
  • Höhere Performance: eine zwei- bis achtfache Geschwindigkeit für Datensicherung und Datenzugriff im Vergleich zu festplattenbasierten Alternativen.
  • Beschleunigte Workloads: erfüllt anspruchsvolle Service-Level-Agreements (SLAs) mit Flash-optimierter Leistung, die Datenmanagement-Aufgaben beschleunigt, insbesondere für schnellere Metadaten-intensive Prozesse wie Deduplizierung und Replikation, wobei sowohl kleine als auch mehrere Terabyte große Dateien gesichert werden können.
  • Schnellere Time-to-Value: schnellere Datenwiederverwendung, zum Beispiel Klonen von Backup- oder Datei- und Objektdaten für Entwicklungs-/Test- oder Analysezwecke ohne Metadaten-Engpässe. Die Lösung steigert auch die Leistung für Anwendungen des Cohesity Marketplace, insbesondere für solche mit zufälligen E/A-Profilen, und beschleunigt Vulnerability-Scans mit Hilfe von Backups, Virenschutz für Dateien, Informationssuche und Inhaltsanalyse von sensiblen Daten.
  • Größere Auswahl: Kunden können zertifizierte All-Flash-Enterprise-Server auswählen, die ihren Geschäftsanforderungen entsprechen, insbesondere Cisco UCS C220 M5, HPE ProLiant DL360 G10, Dell PowerEdge R640 und Intel Server System R1208WF.

»Die Cohesity DataPlatform mit I/O Boost macht Flash noch erschwinglicher und erfüllt gleichzeitig immer anspruchsvollere SLAs für Backup, Wiederherstellung, Datei- und Objektdienste sowie Daten-Einblicke«, so Matt Waxman, Vice President of Product Management, Cohesity. »Es gibt in der Branche keine andere Lösung, die ein vollständiges, Flash-optimiertes Datenmanagement bietet und gleichzeitig so agil und effizient ist.«

Modernes Datenmanagement für das festplattenlose Rechenzentrum
Durch Partnerschaften mit Cisco und HPE bietet Cohesity einem breiten Spektrum von Unternehmen auf kosteneffiziente Weise und mit flexiblen Konfigurationsoptionen ein All-Flash-Datenmanagement der Enterprise-Klasse.

»Die Kombination der Flash-optimierten Datenmanagement-Software von Cohesity und Cisco UCS eröffnet Kunden, die von den Vorteilen des All-Flash für Hochleistungs-Backup, Wiederherstellung, Scale-Out-NAS und Dateneinblicke profitieren möchten, viele neue Möglichkeiten«, so DD Dasgupta, Vice President of Product Management, Cloud and Compute Solutions bei Cisco. »Gemeinsam können Cisco und Cohesity jetzt die Datenanforderungen der Kunden mit einheitlichem Management und Automatisierung über Cisco HyperFlex und UCS noch besser verwalten.«

»Zahlreiche Unternehmen auf der ganzen Welt haben das Know-how von HPE erfolgreich genutzt, um ihre Primärspeicher auf All-Flash umzustellen«, so Chris Powers, VP und GM, Collaborative Platform Development, HPE Storage. »Mit dem HPE ProLiant DL360 Server for Cohesity DataPlatform können Unternehmen jetzt auch weitere Daten und Applikationen auf All-Flash migrieren, und zwar mit dem weltweit sichersten Standard-Server als Grundlage. Gemeinsam ermöglichen HPE und Cohesity es Unternehmen, ihr Datenschutzkonzept zu optimieren, die Entwicklungs-/Test-Agilität zu erhöhen sowie die Compliance mit NVMe All-Flash und I/O Boost zu verbessern«.

Bereitstellung von neuen Datenmanagement-Funktionen für moderne Unternehmen 
Kunden profitieren von den Vorteilen der Cohesity DataPlatform mit I/O-Boost-Technologie.

Das All-Flash-Datenmanagement von Cohesity kommt zum perfekten Zeitpunkt. Damit können wir die strengsten Wiederherstellungs-SLAs einhalten. Dies ist besonders wichtig für die schnelle Wiederherstellung nach einem Ausfall oder bei Cyber-Bedrohungen«, so Simon Mason, Head of Design and Platforms beim Suffolk County Council. »Cohesity bietet bereits eine branchenführende Platzersparnis und Konsolidierung in allen Backup- und NAS-Anwendungsfällen. Wir freuen uns auf eine noch höhere Leistung und einen verbesserten ROI durch die Kombination von All-Flash-Medien und Cohesity I/O-Boost.«

Für mehr Informationen:


 

546 Artikel zu „Datenmanagement Cloud“

Effizientes Datenmanagement im Sport – Profiteams setzen vermehrt auf Cloud Data Management

Profisport ist ein großes Geschäft. Da die Teams auf der Suche nach einem Vorsprung sowohl auf dem Feld als auch außerhalb des Feldes sind, nutzen viele Vereine den technologischen Fortschritt und Big Data, um Spielern und Fans das bestmögliche Spielerlebnis zu bieten. Die Daten werden nicht nur verwendet, um Strategien für den Gewinn von Meisterschaften…

Datenmanagement in Multi-Cloud-Umgebungen: Unternehmensdaten unter Kontrolle

Der Schutz und die Integrität seiner Daten hat für ein Unternehmen höchste Priorität. Das gilt auch dann, wenn solche Informationen auf mehreren Public-Cloud-Plattformen gespeichert werden. Wer die volle Kontrolle über solche Daten behalten möchte, benötigt eine Lösung, die Multi-Cloud-Services mit einem effektiven Datenmanagement verbindet. Cloud Computing – ja gerne. Aber geschäftskritische Daten sollten dennoch unter…

Cloud Data Management in 2019 – das Jahr der Datenmanagement-Revolution

Daten stehen im Mittelpunkt der digitalen Transformation, die in 2019 an Geschwindigkeit zulegen wird. Davon ist Rubrik, Experten für Cloud Data Management, überzeugt. Unternehmen bewegen sich von monolithischen Legacy-Infrastrukturen hin zu modernen verteilten hybriden Cloud-Infrastrukturen. Dies bedeutet, dass der Schutz und die Verwaltung von Daten einen Wandel und eine Weiterentwicklung durchlaufen müssen. Dies beinhaltet vielerorts…

Die Cloud kommt nach Hause und fordert Datenmanagement heraus

2018 starke Impulse durch KI, DSGVO und Cloud-Tools. Das Jahr 2018 wird das Jahr, in dem die Cloud »nach Hause kommt«. Das meint Chris Wahl, Cheftechnologe bei Rubrik. Er geht davon aus, dass Cloud-Dienste wesentlich näher an die Unternehmen rücken und im Idealfall verstärkt mit bestehenden Anwendungen und Infrastrukturen integriert werden. Daraus folgt jedoch auch…

Datenmanagement in der Cloud – 2017 wachsende Nachfrage an Cloud Security

Die DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) holt in Sachen Cloud im internationalen Vergleich auf – von der öffentlichen über die hybride bis zur privaten Cloud. Die standortübergreifende Vernetzung schreitet voran. Immer mehr Daten sind »unterwegs« oder liegen »irgendwo«. Dadurch sind auch geschäftskritische und sensible Daten höheren Risiken durch Cyberangriffe ausgesetzt. Zugleich gilt es, trotz immer größerer…

Cohesity: Optimiertes Datenmanagement für All-Flash-Lösungen von Cisco und HPE 

Hohe Effizienz, niedrige TCO und mehr Performance für Backup, Wiederherstellung und Skalierung von NAS.   Cohesity hat wichtige Software-Erweiterungen der Cohesity DataPlatform vorgestellt. Sie bieten moderne Datenmanagement-Funktionen für hochperformante All-Flash-Lösungen der Kooperationspartner Cisco und HPE. Die Cohesity DataPlatform enthält jetzt eine neue E/A-Boost-Technologie, die eine noch stärkere Datenkonsolidierung ermöglicht, die Gesamtbetriebskosten (TCO) senkt und eine…

App in die Cloud? Welche Vorteile sich für Unternehmen aus der Migration ergeben können

Nicht erst die Corona-Krise hat gezeigt, dass Unternehmenssoftware auf dem hauseigenen Server häufig ihre Tücken hat. Das flexible und mobile Arbeiten im Home Office oder unterwegs bekommt ohne die Möglichkeit des externen Server-Zugriffs schnell einen eher symbolischen Charakter. Und selbst wenn der Zugriff gegeben ist, sorgen wackelige Verbindungen und lange Ladezeiten immer wieder für Verzögerung.…

Migration – Einhundert Prozent in die Cloud: So geht’s

Die weltweiten Auswirkungen der Covid-19-Pandemie haben die Art und Weise, wie wir arbeiten, drastisch verändert. Sie hat zahllose Unter­nehmen dazu gezwungen, neue Technologien einzuführen, damit die Mitarbeiter von zu Hause arbeiten können und der Betrieb aufrechterhalten werden kann. Auch wenn sich die Situation allmählich normalisiert und es eine gewisse Rückkehr zur Vor-Corona-Normalität gibt, wird einiges anders bleiben, insbesondere der beschleunigte Trend zur Cloud.

Dank der Cloud wachsen Pflanzen auch ohne Regenwolken

Next Step im Digital Farming: Big Data vom IoT in der Cloud verarbeiten. Sieht malerisch aus, ist aber unpraktisch: Beregnungssysteme verschwenden viel Wasser und eignen sich nicht zur Bewässerung mit aufbereitetem Abwasser. Beide Probleme löst die Tröpfchenbewässerung.   Wasser ist die wichtigste Ressource der Landwirtschaft. Bei schlechtem Boden sind Hydrokulturen eine Lösung, bei ungünstigem Klima…

Strategien für Hybrid-Cloud Data Management: Wie Unternehmen zum »Data-Forward Enterprise« werden

Experten für Cloud Data Management [1] erwarten durch die Hybrid-Cloud und damit verbundenen Konzepten der Datensicherung in den kommenden 12 bis 24 Monaten erhebliches Potenzial. Die Spezialisten sehen darin einen wichtigen Aspekt der digitalen Transformation.   Trends in der Technologie Eine kürzlich von HCL und Vanson Bourne durchgeführte Umfrage kam in dieser Hinsicht zu den…

Die sechs Stolpersteine bei der Migration in die Cloud  

Für Unternehmen hat es viele Vorteile, ihre Daten in die Cloud zu verlagern. Allerdings kann auf dem Weg in die Wolke einiges schiefgehen. Der Datenbank-Pionier Couchbase nennt sechs Fallstricke bei der Migration in die Cloud. Beim Verlagern von Prozessen, Anwendungen und Daten in die Cloud sollten Unternehmen nichts überstürzen. Wer die Migration unvorbereitet in Angriff…

Lobster Logistics Cloud – das neue Portal im Lobster Portfolio

Logistik organisiert komplexe Material- und Informationsflüsse entlang der gesamten Supply-Chain. Anders als dieser Begriff impliziert, handelt es sich aber nicht um ein reibungsloses Ineinandergreifen verschiedener Glieder einer Kette. Im Gegenteil. Viele unterschiedliche Akteure mit vielen unterschiedlichen Anforderungen müssen auf einen Nenner gebracht werden. Bislang fällt beispielsweise bei jeder Frachtübergabe eine erneute zeitaufwendige und fehleranfällige Überprüfung…

Multi-Cloud-Integration: Aktionsplan für bessere Kundenerlebnisse

In den kommenden Jahren werden Unternehmen erfolgreich sein, die ihre Kunden auf neuartige Weise ansprechen. Dies erfordert möglichst reibungslose Interaktionen, Upgrades, Add-ons und Zusatzangebote, die an individuelle Vorlieben angepasst sind. Zudem wird mehr Wert auf den Schutz und die Vertraulichkeit von Kundendaten gelegt. Die Bereitstellung dieser Angebote erfordert Daten und Anwendungen, die auf verschiedene Standorte,…

Schritt für Schritt in die Cloud: Cloudification – ein Schlüssel zur Tür in die Zukunft?

Gewinneinbrüche, drohende Insolvenzen und hohe Arbeitslosenzahlen bestimmen die globale Wirtschaft während der Corona-Krise und werden auch für die Zeit danach allgegenwärtig sein. Unternehmen sollten die Zeit nutzen, Modernisierungen ihrer Informationstechnologie, die mittelfristig sowieso notwendig wären, rascher voranzutreiben, um in der Zeit wirtschaftlicher Erholung möglichst effizient agieren zu können und vielleicht sogar nachhaltig Marktanteile zu gewinnen. Klaus Aschauer, Vorstand und Chief Customer Officer der COSMO CONSULT-Gruppe, nennt Möglichkeiten.

Nur 5 Prozent der Unternehmen nutzen die Vorteile eines konsistenten Cloud-Managements

Komplexere und heterogene Cloud-Umgebungen bereiten Unternehmen zunehmend Probleme. Die Lösung bieten konsistente Cloud-Management-Systeme, die alle benötigten Cloud-Dienste unter einer Management-Oberfläche bündeln. Lediglich 5 % der befragten Firmen setzen ein solches konsistentes Cloud-Management-System ein und haben dadurch eine höhere IT-Flexibilität sowie größere Freiheiten bei der Bereitstellung neuer Services erreicht.   Immer mehr Unternehmen nutzen die IT-Services…

IT-Sicherheit mit Flexibilität: Cloud-Sicherheit und die Vertrauensfrage

IT-Sicherheit ist ein zentrales Thema in Unternehmen. Nicht zuletzt dank der Kampagnen von IT-Anbietern rund um die Einführung der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) sind sich in vielen Fällen nicht nur IT-Verantwortliche, sondern auch das Management im Allgemeinen der Notwendigkeit bewusst, sensible Daten zu schützen. In Zeiten von Cloud Computing heißt das unter anderem, dass eine hohe…

Interoperabilität – der Schlüssel zu effizientem Datenmanagement in Healthcare und Medtech: Datensilos aufbrechen

Sammeln, sichern und analysieren: Der optimale Umgang mit einer immensen Flut von Daten stellt die Gesundheitsversorgung in Zeiten bekannter Volkskrankheiten sowie neuartiger Infektionswellen vor große Herausforderungen. Worauf es insbesondere ankommt, ist eine digitale Strategie für das Management medizinischer Daten. Dabei gilt es nicht zuletzt, eine Lösung zu finden, wie sich Datensilos für eine reibungslose, vernetzte Zusammenarbeit von Systemen in der Gesundheitsversorgung erschließen lassen. Ein Überblick verdeutlicht das enorme Potenzial einer interoperablen Datenplattform.

Public Cloud ohne Risiken: Vier Tipps für Datensicherheit

Mit der fortschreitenden Digitalisierung entwickeln sich auch die Geschäftsanforderungen rasant weiter. Dabei ist die schnelle Bereitstellung von Unternehmensanwendungen für die Einführung neuer, verbesserter Geschäftsabläufe zentral. Für viele Unternehmen ist die Auslagerung von Workloads in die Public Cloud dafür das Mittel der Wahl. Hochverfügbarkeit, Skalierbarkeit sowie Kosteneffizienz eröffnen die Möglichkeit, innovative betriebliche Entwicklungen mit geringem Aufwand…