Die begehrtesten Skills bei IT-Freelancern

  • Design- & Media-Kenntnisse sowie Web- & Programmierfertigkeiten besonders stark gefragt.
  • Vierstellige Zuwachsraten (in Prozent) bei Modellage, Keying & Rotoscopic, Visual Effects, Rigging und Unity 3D.
  • HTML, Graphic Design und SEO insgesamt vorn.

Der »Freelancer Report« liefert Zahlen zu den gefragtesten Expertisen für IT- und Web-Projekte für das erste Quartal 2015 [1]. Dabei fällt auf: Vor allem Fähigkeiten aus den Bereichen »Design & Media« sowie »Web & Programming« haben im Vergleich zu 2014 stark zugelegt und weisen mit Wachstumsraten von über 2.000 Prozent auf eine starke Nachfrage auf der Plattform hin.

Design- & Media-Fertigkeiten besonders stark gefragt

Bemerkenswert im ersten Quartal 2015 ist vor allem der hohe Zuwachs der Nachfrage im Bereich »Design & Media«. Die Spitzenposition der Freelancer-Fähigkeiten, die in den ersten drei Monaten 2015 die höchste Steigerung im Vergleich zu 2014 zeigte, belegt mit einem massiven Zuwachs von 5.100 Prozent die Modellage. Auf den Plätzen zwei und drei folgen die Qualifikationen »Keying & Rotoscopic« mit 2.450 Prozent Anstieg und »Visual Effects« mit einem Wachstum von 2.333 Prozent. Auch den vierten Platz der gefragtesten Freelancer-Fähigkeiten belegt mit »Rigging« (+2.050 Prozent) eine Fertigkeit aus dem Bereich »Design & Media«.

Anzeige

 

Auch Web- & Programmierkenntnisse noch immer stark nachgefragt

An fünfter Stelle der Fähigkeiten, die auf twago den größten Zuwachs an Nachfrage im Vergleich zu 2014 zeigten, liegt mit »Unity 3D« (Zuwachs 2.000 Prozent) erstmals eine Qualifikation, die nicht der Kategorie »Design & Media« zuzuordnen ist, sondern im Segment »Web & Programming« verortet ist. Ebenfalls aus diesem Bereich lassen sich die Fertigkeiten »Usability« (1.373 Prozent Zuwachs) und »Wireframing« (1.157 Prozent Anstieg) auf den Plätzen neun und zehn in der Liste wiederfinden.

Neben Qualifikationen aus den Bereichen »Design & Media« und »Web & Programming« sind unter den Top 15 auch Fertigkeiten aus den Segmenten »Admin Support« (VOIP +1.056 Prozent und Projektmanagement +852 Prozent) sowie »Sales & Marketing« (SEO-Texte +984 Prozent) zu verzeichnen.

 

Top 15 wachstumsstärkste Freelancer-Skills

Fähigkeit Zuwachs im Vergleich zu 2014 Kategorie
Modellage 5100 % Design & Media
Keying & Rotoscopic 2450 % Design & Media
Visual Effects 2333 % Design & Media
Rigging 2050 % Design & Media
Unity 3D 2000 % Web & Programming
Rendering 1792 % Design & Media
Compositing 1700 % Design & Media
Camera Tracking 1625 % Design & Media
Usability 1373 % Web & Programming
Wireframing 1157 % Web & Programming
VOIP 1056 % Admin Support
SEO-Texte 984 % Sales and Marketing
Projektmanagement 852 % Admin Support
Rapid Prototyping 840 % Web & Programming
Swift 786 % Web & Programming

 
HTML, Graphic Design und SEO auf dem Treppchen

Insgesamt waren die Fähigkeiten HTML (in 2014 Platz 1, Web & Programming), Graphic Design (2014: Platz 10, Design & Media), SEO (2014: Platz 6, Web & Programming), Logo Design (2014: Platz 14, Design & Media) und HTML5 (2014: Platz 8, Web & Programming) am gefragtesten.

 

Gefragteste Freelancer-Skills

Platz 2015 Q1 (2014) Fähigkeit Kategorie
 

1. (1.)

HTML Web & Programming
2. (10.) Graphic Design Design & Media
3. (6.) SEO Web & Programming
4. (14.) Logo Design Design & Media
5. (8.) HTML5 Web & Programming
6. (7.) CSS Web & Programming
7. (21.) English Translation
8. (2.) Webdesign Design & Media
9. (4.) PHP Web & Programming
10. (9.) WordPress Web & Programming
[1] Über den twago Freelancer-Report: twago untersucht seit 2009 die über seinen Marktplatz ausgeschriebenen Projekte und veröffentlicht diese auf seiner Webseite unter www.twago.de/blog. Bei der Untersuchung werden die in den Ausschreibungen geforderten IT- und Web-Fähigkeiten analysiert, ebenso wie die mit bestimmten Content-Management- und Shop-Systemen verbundenen Programmierskills. Ein weiterer Fokus liegt auf der Untersuchung der deutschen und europäischen Städte, in denen Freelancer ansässig sind.

infografik twago Freelancer-Report Q1 2015