Digitalisierung braucht langen Atem – Strategiegipfel IT & Information Management am 18./19. April 2016 in Berlin

strategiegipfel_2016

Die unaufhörlich voranschreitende Digitalisierung verlangt von Unternehmen einerseits Schnelligkeit und Agilität, andererseits auch Durchhaltevermögen. Der technische Fortschritt wird nicht plötzlich stoppen, sondern sich eher noch beschleunigen. Von zentraler Bedeutung für die sichere Ankunft im digitalen Hafen ist es, sowohl die Bedeutung des CIOs bei der Digitalisierung als auch den Beitrag der IT zur digitalen Wertschöpfungskette zu erkennen und zu nutzen. Insbesondere große und etablierte Unternehmen sehen sich in der Gefahrenzone, nicht flexibel genug auf die digitalen Veränderungen reagieren zu können.

Von Digitalisierung bis IT Sourcing

Die Digitale Transformation und das Spannungsfeld zwischen CIO und CDO sind Kernthemen des Strategiegipfels IT & Information Management am 18./19. April 2016 in Berlin. Darüber hinaus werden in den über 20 Best-Practice-Vorträgen von Referenten aus namhaften Unternehmen Themen wie IT Sourcing, End-to-End Transparenz in der IT, neue Technologien, effiziente Plattformen und Post Merger Integration diskutiert.

Inspirierende Einblicke in die IT-Praxis stammen u.a. von Stefanie Kemp (RWE IT GmbH). Sie berichtet in ihrem Best-Practice Vortrag „Auf dem Weg zur digital Unit: Inovation@RWE“ über den Innovationsansatz von RWE als strategische Antwort auf die Digitalisierung.

Dr. Bettina Uhlich (Evonik Industries AG) berichtet über die Herausforderungen der Digitalisierung für global aufgestellte Unternehmen. Sie zeigt auf, wie man sich mit einer strukturierten unternehmensweiten Roadmap dem „digitalen Zielbild“ nähern kann.

Über systematisches IT Sourcing und Performance Management bei Daimler spricht Andreas Schulz. Er teilt seine Erfahrungen beim Global Sourcing mithilfe der IT Value Map und spricht darüber, wie sich das IT-Lieferanten-Portfolio permanent optimieren lässt.

Gespräch mit dem CIO des Jahres 2015

Besonderes Highlight der Veranstaltung ist das Interview mit Dr. Sebastian Saxe. Herr Saxe ist 2015 zum CIO des Jahres gekürt worden. In seinem Best-Practice-Vortrag berichtet er über seine Erfahrungen mit den Digitalisierungsprojekten im Rahmen der smartPORT-Initiative. Im Anschluss stellt er sich den Interviewfragen von Moderator Olaf Röper, früherer CIO bei ThyssenKrupp.

Termin: 18./19. April 2016
Ort: Grand Hotel Esplanade Berlin
https://project-networks.com/ITM