Effizientes Datenmanagement im Sport – Profiteams setzen vermehrt auf Cloud Data Management

Profisport ist ein großes Geschäft. Da die Teams auf der Suche nach einem Vorsprung sowohl auf dem Feld als auch außerhalb des Feldes sind, nutzen viele Vereine den technologischen Fortschritt und Big Data, um Spielern und Fans das bestmögliche Spielerlebnis zu bieten. Die Daten werden nicht nur verwendet, um Strategien für den Gewinn von Meisterschaften zu erstellen. Sie werden auch genutzt, um die Beziehungen zu den Fans und den Return-on-Investment besser zu verstehen und Einblicke in die sportliche Leistung während des Trainings zu gewinnen.

Dieser technologisch-strategische Wandel hat dazu geführt, dass die Front-Offices vieler professioneller Sport-Teams die besten heute verfügbaren IT-Technologien einsetzen. Sie wollen damit nicht nur sensible Informationen schützen, sondern sie sollen ihnen auch helfen, neue Geschäftsmöglichkeiten zu erschließen. Darunter auch Lösungen für Cloud Data Management.

 

Tampa Bay Rays setzen auf schnelle Datenwiederherstellung

Von der Rekrutierung von Spitzensportlern bis hin zum Turniermanagement leistete der amerikanische Baseball Pionierarbeit bei der Nutzung von Daten für den Erfolg vor Ort. Viele Teams, wie die Tampa Bay Rays, haben ihre IT-Infrastruktur entsprechend skaliert, um erfolgskritische Statistiken zu speichern und zu verwalten, einschließlich Kennzahlen der vergangenen Saison, individuellen Spielerleistungen und anderen wichtigen Daten. Die Rays nutzen diese Daten, um Berichte zu erstellen, die die Spielpläne und den täglichen Geschäftsbetrieb beeinflussen.

So wichtig die Daten für die Rays auch sind, die Verwaltung war nicht immer einfach. Das IT-Team war durch fragmentierte, umständliche Backups und langsame Wiederherstellungen belastet. Um sicherzustellen, dass ihre Daten sicher und zugänglich für die Vorbereitung auf den Spieltag sind, benötigten sie eine schnelle, effiziente und zuverlässige Datenmanagementlösung. Deshalb haben sie sich für Rubrik entschieden, um die für On- und Off-Field-Aktivitäten kritischen Workloads zu sichern.

Juan Ramirez, Vice President of Information Technology bei den Tampa Bay Rays, und sein Team erkannten sofort die Vorteile des Einsatzes von Cloud Data Management von Rubrik: »Wir haben gesehen, wie einfach Rubrik ist, wie viel Zeit wir sparen und dass es einwandfrei funktioniert. Rubrik hat uns vom ersten Tag an das gegeben, was wir gesucht haben. Wenn wir einen Tag oder sogar eine Stunde sparen können, bedeutet das eine Menge Geld für uns. Wir wissen, dass sich Rubrik in wenigen Wochen selbst bezahlt machen kann. Früher gaben wir für Bandwechseln, Lizenzen und Verwaltung der Festplatten ohne weiteres 80.000 bis 100.000 Dollar pro Jahr aus.«

Während der Knall eines Schlägers oder der Nervenkitzel eines Double-Play die Fans weiterhin in Atem halten, werden Ramirez und die Rays weiterhin CDM nutzen, um mehr Wert aus ihren Daten zu schöpfen. Das Team plant, die Plattform auch für Disaster-Recovery- und Test-/Dev-Anwendungsfälle einzusetzen.

 

Moderne IT-Lösungen bringen Mercedes-AMG Petronas mit Bestzeit ans Ziel

Die Formel 1 ist der wohl populärste automobile Rennsportwettbewerb und vereint die besten Fahrer der Welt mit einigen der technologisch fortschrittlichsten Autos, die je entwickelt wurden. Viele moderne Rennteams bestehen aus Ingenieuren, die datenintensive Technologien nutzen, um ihrem Team einen Vorteil zu verschaffen. Der Einblick in die subtilsten einzelnen Daten aus Training und Rennen kann den Unterschied bedeuten zwischen dem Gewinn einer Meisterschaft und einem der letzten Plätze.

Eines der erfolgreichsten F1-Teams, Mercedes-AMG Petronas Motorsport, demonstriert den Wettbewerbsvorteil, den innovative IT leisten kann. Matt Harris, Head of IT von Mercedes-AMG Petronas Motorsport, leitet ein 30-köpfiges Team, das für die Entwicklung datenbasierter Simulationen verantwortlich ist, um sicherzustellen, dass Auto und Fahrer vorbereitet sind. »Vor und nach der Veranstaltung machen wir Tausende von Monte-Carlo-Simulationen, Was-wäre-wenn-Szenarien zur Konfiguration des Autos, und was die Fahrer in Runde eins, zwei, drei, vier, fünf etc. machen würden«, sagte Harris.

Die riesige Menge an Daten, die während der Simulationen und Tests, der Trainingseinheiten und des Renntages gesammelt wurden, trägt zum anhaltenden Erfolg des Teams bei, denn 500 GB an Daten wurden jedes Rennwochenende allein aus einem Auto generiert. Daher ist der Aufbau einer leistungsfähigen IT-Umgebung zum Schutz dieser wertvollen Daten für Harris und sein Team von entscheidender Bedeutung und treibt sie an, weiterhin modernste Technologien einzusetzen. »Wir sind ständig auf der Suche nach Möglichkeiten, die Leistung unseres IT-Teams zu verbessern, während wir uns um schnellere Rundenzeiten bemühen«, so Harris. »Infolgedessen nutzen wir Technologien, die es uns ermöglichen, Zeit zu sparen oder unsere Prozesse zu vereinfachen – und genau hier setzt Rubrik an.«

Der F1-Rennsport fasziniert nach wie vor das Publikum weltweit mit einem rasanten Wachstum sowohl der Besucher- als auch der Zuschauerzahlen. In seiner reinsten Form geht es beim Rennsport darum, der Schnellste zu sein, aber wie Mercedes-AMG Petronas Motorsport zeigt, geht es auch darum, die Technologie zu nutzen, um am besten vorbereitet zu sein.

 

Professionelle Spieler wetten mit Smartodds – moderne IT agiert im Hintergrund

Mit dem Sport kamen auch die Sportwetten. Das digitale Zeitalter hat eine neue Ära des Glücksspiels eingeleitet, denn Online-Dienste machen das Wetten auf die Lieblingssportart einfach, sicher und zugänglich. Aus diesem Grund haben Sportwetten begonnen, den Sport selbst in den Hintergrund zu drängen, es geht schlicht um das Wetten. Viele Experten gehen davon aus, dass die Branche in naher Zukunft ein Geschäftsvolumen von mehr als 150 Milliarden US-Dollar erreichen wird. Ähnlich wie die Rays Daten zur Vorbereitung auf die Spieltage verwenden, nutzen begeisterte Spieler Sportwettdienste wie Smartodds, um große Datenmengen zu analysieren, bevor sie eine Wettentscheidung treffen.

Smartodds mit Hauptsitz in London ist ein führendes Forschungsunternehmen, das sich auf Sportmodellierung auf Basis komplexer Statistiken spezialisiert hat. Mit Hilfe komplexer Big-Data-Analysen und prädiktiver statistischer Modelle gibt das Unternehmen Einblicke in vergangene und zukünftige Sportveranstaltungen. Das Unternehmen, das jeden Monat weltweit eine große Anzahl von Sportveranstaltungen überwacht, stützt sich auf die Fähigkeit, Daten schnell und effektiv zu interpretieren, damit seine Kunden die profitabelsten Wetten abschließen können.

Für Smartodds ist die IT entscheidend für die Bereitstellung seiner Dienste. Charles Delroy, Infrastructure Engineer bei Smartodds, erklärt: »Wir stellen unseren Kunden Echtzeitstatistiken zur Verfügung. Wenn wir Ausfallzeiten haben und keine aktuellen Daten liefern können, würde dies die Fähigkeit unserer Kunden, Wettentscheidungen zu treffen, beeinträchtigen.«

Da Ausfälle für Charles Delroy und sein Team ein großes Problem darstellen, nutzt Smartodds Rubrik zum Schutz und zur Verwaltung seiner kritischen Daten. »Ausfallzeiten können katastrophal sein. Unsere Hauptziele sind die Aufrechterhaltung der 24/7-Verfügbarkeit und die Priorisierung von Innovationen, die es uns ermöglichen, unsere Kunden besser zu bedienen«, so Delroy.

Er freut sich über die Backup-Leistungsfähigkeiten und bemerkt: »Der Incremental-forever-Ansatz liefert viel schnellere Backups. Früher haben wir vollständige monatliche Backups auf Band gemacht, was bis zu zwei Wochen dauern konnte. Jetzt sind die Backups in wenigen Minuten erledigt.«

Rubrik schützt und verwaltet nicht nur die kritischen Daten von Smartodds, sondern half dem Unternehmen auch bei der Einführung in die Cloud. Delroy ergänzt: »CDM hat es uns auch ermöglicht, vom Band in die Public Cloud zu migrieren für die Archivierung. Wir haben mit AWS bereits erhebliche Kosteneinsparungen erzielt, und die Integration könnte nicht einfacher sein. Wir weisen einfach ein SLA zu und Rubrik kümmert sich um den Rest.«

 

Was kommt als nächstes für die Technologie im Sport?

Es ist klar, dass wir uns in der ersten Welle der Technologie im Sport befinden, und es gibt eine Menge weiterer Innovationen, die kommen werden. Ein Beispiel sind tragbare Technologien, die die Art und Weise, wie Sportler trainieren und sich erholen, neu definieren. Früher zur Verfolgung von GPS-Koordinaten und zurückgelegten Entfernungen verwendet, können Wearables nun wichtige biometrische Daten wie Herzfrequenz, Atemfrequenz und aktive Erholung verfolgen. Diese Tracker ermöglichen es Coaches und Trainern, einen wissenschaftlicheren Ansatz bei der Gestaltung von Trainingseinheiten zu verfolgen. Dies gilt auch, um festzustellen, ob ein Athlet fit genug ist, um nach einer Verletzung wieder anzutreten oder nicht.

In Verbindung mit neuen Technologien stellen die Teams auch neue IT-Fachkräfte und Experten ein, um einen beispiellosen Einblick in die strategische, sportliche und operative Analytik zu erhalten. Diese Aufgabenfelder reichen von der Erstellung effizienter IT-Stacks bis hin zum Zahlungs- und Kundenmanagement.

Darüber hinaus rückt die innovative IT im Sport Fähigkeiten wie Datenverfügbarkeit, Disaster Recovery und Automatisierung mehr denn je in den Mittelpunkt. Dies wird wahrscheinlich viele Franchiseunternehmen dazu veranlassen, sich auf moderne Datenmanagement-Lösungen zu verlassen, die einfach zu bedienen, API-gesteuert und kostengünstig skalierbar sind.

 

1095 Artikel zu „Cloud Data Management“

Cloud Data Management in 2019 – das Jahr der Datenmanagement-Revolution

Daten stehen im Mittelpunkt der digitalen Transformation, die in 2019 an Geschwindigkeit zulegen wird. Davon ist Rubrik, Experten für Cloud Data Management, überzeugt. Unternehmen bewegen sich von monolithischen Legacy-Infrastrukturen hin zu modernen verteilten hybriden Cloud-Infrastrukturen. Dies bedeutet, dass der Schutz und die Verwaltung von Daten einen Wandel und eine Weiterentwicklung durchlaufen müssen. Dies beinhaltet vielerorts…

Disaster Recovery: Wie sich mit Cloud Data Management eine »Near-Zero«-RTO erreichen lässt

Eine Herausforderung, mit der fast jedes Unternehmen zu kämpfen hat, ist die effektive Verwaltung der Disaster Recovery (DR), also Wiederherstellung im Notfall. Zur Bereitstellung von Disaster Recovery nutzen Unternehmen häufig mehrere Optionen. Hierzu zählen verschiedene Replikationsformen (Array-basiert, anwendungsbasierte, Hypervisor-basiert), DR-Automatisierungs-Tools (etwa VMware Site Recovery Manager) und Backups. Diese Ansätze sind in der Regel kostspielig und…

Welche Zukunft haben Storage, Multi-Cloud und Data Management?

In der zunehmend digitalen Welt sind Storage, Multi-Cloud und Data Management entscheidend für den Erfolg, die Entwicklung und die Zukunft jedes Unternehmens. Zusätzlich wächst das Datenvolumen weiterhin exponentiell. So sagt IDC voraus, dass bis 2025die weltweiten Datenmengen 180 Zetabyte erreichen werden. Es überrascht nicht, dass dieses Wachstum mit einem Anstieg des Speicherbedarfs um mehr als…

Data Management 2018 – vermehrt Datenmigration, Konsolidierung und Cloud-native Applikationen

Sowohl interne IT-Abteilungen als auch IT-Reseller und Systemhäuser werden im neuen Jahr mit drei wesentlichen Entwicklungen rund um das Datenmanagement konfrontiert. Je nachdem, wie gut sie auf diese Veränderungen reagieren, werden sie im Wettbewerb mit anderen Unternehmen bestehen. Welche Trends das Datenmanagement in 2018 prägen werden, und wie IT-Reseller sowie interne IT-Dienstleister darauf reagieren können,…

IT-Security zieht in die Cloud um: Vom Büro bis zum Home-Office ist alles abgesichert

Unternehmen wollen Risiken minimieren – Firewalls der nächsten Generation sind in der Cloud. In der IT-Security hat es in den vergangenen Jahren viele Erdbeben gegeben – die Risiken sind enorm gewachsen, neue Opfer von Ransom- oder Malware kommen täglich hinzu. Die Risiken wollen Unternehmen minimieren, und vor allem die Verantwortung von der eigenen und meist…

Data Security as a Service in Zeiten des Fachkräftemangels

Datendieben einen Schritt voraus. Für Cyberkriminelle sind sensible Unternehmensdaten Gold wert: Gestohlene Kundeninformationen und Account-Logins von Mitarbeitern ermöglichen Betrug und Identitätsdiebstahl; geistiges Eigentum und Geschäftsgeheimnisse lassen sich lukrativ an die Konkurrenz verkaufen. Kontrolle über ihre Daten zu gewinnen, ist in Zeiten massiv wachsender Datenmengen für Unternehmen jeder Größe eine Herausforderung. E-Mails, Kollaborationstools und mobile Geräte…

Künstliche Intelligenz benötigt gigantische IT-Ressourcen aus der Cloud

Die Ausbreitung der künstlichen Intelligenz (KI) wird zu einer massiv steigenden Nachfrage nach mehr Rechenleistung und Speicherkapazität aus der Cloud führen. »KI betrifft alle Bereiche der Informationstechnologie und kann nur erfolgreich genutzt werden, wenn entsprechende Kapazitäten zur Verfügung stehen. Das ist mit unternehmenseigenen Rechenzentren in der erforderlichen Qualität und dem nötigen Service nur mit hohem…

92 Prozent der Unternehmen kämpfen mit Problemen beim Identitätsmanagement

Enterprise Password Management, Single Sign-on und Multifaktor-Authentifizierung sind entscheidende Sicherheits- und Produktivitätsvorteile für Unternehmen. Unternehmen jeder Größe benötigen Komplettlösungen, die diese Schlüsselkomponenten kombinieren. Die Investition in eine integrierte Identitätstechnologie vereint zudem leichte Bedienbarkeit und vollständige Sicherheit bestätigen 93 Prozent der befragten IT-Experten.   LastPass von LogMeIn hat die Ergebnisse einer neuen Studie von Vanson Bourne…

Sealed Cloud: Personaldaten sicher schützen

In deutschen Unternehmen gibt es einen Bereich, in dem Datenverarbeitung immer gleichbedeutend mit der Verarbeitung personenbezogener Daten ist: Human Resources. Denn Personaldaten haben definitionsgemäß stets einen Personenbezug und weisen damit in den meisten Fällen einen erhöhten Schutzbedarf auf.   Personaldaten: DSGVO diktiert die Regeln Selbstverständlich sind personenbezogene Daten nicht erst seit Inkrafttreten der Datenschutzgrundverordnung angemessen…

Fünf Tipps für sichere Cloud-Nutzung

Ab in die Cloud? Aber sicher! Die Cloud-Technologie hat in den vergangenen Jahren nicht nur den IT-Markt, sondern auch die Geschäfts- und Arbeitswelt stark verändert. Im Zuge der Digitalisierung und Vernetzung von Geschäftsprozessen hat die Datensicherheit außerdem eine neue Bedeutung erlangt. Diese Relevanz hat auch der Gesetzgeber erkannt und ergänzend zu bestehenden branchenspezifischen Vorgaben mit…

Markt für E-Mail-Sicherheit boomt, da sich Cyberangriffe häufen und Unternehmen zunehmend Cloud-Mailboxen nutzen

Für integrierte Lösungen, die mit mehrstufigen, komplexen Angriffen umgehen können, werden erhebliche Wachstumschancen bestehen, so Frost & Sullivan. E-Mail ist zum bevorzugten Medium für die Verbreitung von Malware und Malware-freien Angriffen geworden, und Hacker haben begonnen, Social-Engineering-Techniken für das Vorgeben, jemand anders zu sein, und andere Formen von Täuschung und Betrug einzusetzen. Die ständig wachsende…

Cloud: Welche Hintertüren offen sind

Ob File-Sharing, Zugriff von privaten Geräten oder Shadow-IT: Das sind die Schwachstellen in Cloud-Infrastrukturen. Daten liegen nicht nur in der Cloud – mit Daten wird gearbeitet. Genau das ist der Punkt, der IT-Verantwortliche weltweit immer noch vor Herausforderungen stellt: Nur ein Drittel (33 Prozent) kann beispielsweise für ausreichend Sicherheit sorgen, wenn Mitarbeiter Links zu Dateien…