Erfolgreiches Jahr 2014 für den Sortimentsbuchhandel – Ergebnisse des IFH-Betriebsvergleichs

Nachdem der Sortimentsbuchhandel in den vergangenen Jahren spürbare Einbußen, u. a. aufgrund der wachsenden Bedeutung des E-Commerce verzeichnete, hat sich die betriebswirtschaftliche Situation im mittelständischen, stationären Buchhandel im Jahr 2014 weiter stabilisiert. Bereits im Vorjahr konnte das IFH Köln im Rahmen des Betriebsvergleichs für die Branche ein ausgeglichenes Betriebsergebnis ermitteln. Für das Jahr 2014 zeigen die nun vorliegenden Daten, dass es den teilnehmenden Betrieben gelungen ist, die wesentlichen Kennzahlen weiter zu verbessern.

Dies zeigt sich zum Beispiel in einem gestiegenen Betriebsergebnis, das mit 0,8 Prozent des Umsatzes über den Werten der vergangenen Jahre liegt. Gegenüber 2013 hat hierzu vor allem die Verringerung der Kostenquote beigetragen, die jetzt im Branchendurchschnitt rund 31,7 Prozent des Umsatzes beträgt. Die Betriebshandelsspanne hat sich dagegen nur unwesentlich verändert. Gleichzeitig verbuchte die Branche trotz der schwierigen Wettbewerbssituation einen Umsatzanstieg von durchschnittlich 1,3 Prozent, was zu einer verbesserten Auslastung der Kapazitäten führte.

Bezogen auf den Gesamtumsatz entfällt bei den teilnehmenden Betrieben mit gut zwei Prozent nur ein relativ geringer Anteil auf die Online-Umsätze. Bei einzelnen Betrieben liegt dieser Wert inzwischen aber deutlich höher, sodass insgesamt auch für den klassischen Sortimentsbuchhandel eine zunehmende Bedeutung des Multi-Channel-Vertriebs erkennbar ist.

cover ifh köln sortimentsbuchhandel

Anzeige

Detaillierte Informationen über den Betriebsvergleich im Sortimentsbuchhandel 2014 erhalten Sie in der aktuellen Branchendokumentation des IFH Köln. https://shop.ifhkoeln.de/de/Themen/Controlling/Branchendokumentation-zum-Betriebsvergleich-2014-Sortimentsbuchhandel-Einjahres-und-Mehrjahresvergleich

Anzeige