Experience Plattform ermöglicht IT-Teams vorausschauenden IT-Service statt reaktiver Problemlösung

Anzeige

Nexthink, Anbieter von Digital Employee Experience (DEX) Management-Software für Unternehmen, hat die nächste Generation seiner Plattform vorgestellt: Nexthink Experience. Die native Cloud-Lösung kombiniert erstmals Echtzeitanalysen, Mitarbeiter-Feedback und automatisierte Problemlösung auf einer Plattform und ermöglicht es IT-Teams, kontinuierlich die digitale Arbeitsumgebung der Anwender zu verbessern. Angesichts der aktuellen Anforderungen war es noch nie so wichtig wie heute, Mitarbeitern einen optimalen digitalen Arbeitsplatz zu bieten. Entsprechend erachten dies 78 Prozent der IT-Führungskräfte als eine der Top-Prioritäten auf ihrer Agenda – 30 Prozent mehr als noch vor einem Jahr, wie aktuelle, heute veröffentlichte Studienergebnisse zeigen. Dafür wurde die Plattform Nexthink Experience entwickelt – sie ermöglicht es IT-Teams, Mitarbeitern ortsunabhängig einen reibungslos funktionierenden Arbeitsplatz zur Verfügung zu stellen.

 

»Wo wir früher ›blinde Flecken‹ hatten, sind wir nun mit Nexthink in der Lage, Einblicke in die zugrundeliegenden Ursachen von Störungen zu gewinnen«, sagt Andre Spölming, IT Lead, IT Service Desk, von apetito, Verpflegungsspezialist und Vorreiter für das System »Essen auf Rädern«. »Die Lösung hilft uns dabei, von der Ad-hoc-Problemlösung zu einem proaktiven Ansatz überzugehen und bietet sogar Vorschläge dazu, was wir zuerst angehen sollten. Wir sind gespannt, wie Nexthink diese Plattform weiterentwickelt und uns neue Möglichkeiten bietet, die digitale Erfahrung der Mitarbeiter zu verbessern.«

 

Nexthink Experience bietet einen mitarbeiterzentrierten Blick auf Endgeräte, Anwendungen und Netze. Dadurch können IT-Experten schneller Probleme erkennen und vorausschauend lösen. Ein zentrales Element der neuen Plattform ist »Experience Optimization« – eine zukunftsweisende Zusammenstellung an Instrumenten, die klare, nach Prioritäten strukturierte Anleitungen bietet, wie die digitale Arbeitsumgebung im ganzen Unternehmen verbessert und optimiert werden kann. Um Probleme schnell und effektiv zu lösen können IT-Experten damit erstmals identifizieren, welche Störungen vorrangig behoben werden sollten und wo deren Ursache liegt. Dies wurde alles in einem Optimization-Hub vereint. So können IT-Teams die Funktionalität digitaler Arbeitsplätze prüfen, messen und mit dem Fokus darauf managen, wie IT von Mitarbeitern genutzt wird und nicht nur darauf, auf welche Weise Services von der IT-Abteilung bereitgestellt werden.

  • Digital Experience Score quantifiziert die Qualität der digitalen Arbeitsumgebung durch die Sammlung hunderter technischer Kennzahlen und korreliert diese mit den Rückmeldungen der Mitarbeiter.
  • IssueRank liefert priorisierte Empfehlungen dazu, welche Störungen zuerst behoben werden sollten, um den größten Verbesserungseffekt zu erzielen.
  • CauseDetect nutzt künstliche Intelligenz für die Analyse von bis zu einer Millionen Daten, um mit wenig Aufwand die möglichen Störungsursachen zu ermitteln.
  • Playbooks bieten eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, um die identifizierten Störungen zu beheben, einschließlich detaillierter Analysemöglichkeiten, Rückkopplung mit dem Anwender (Nexthink Engage) und automatisierter Problemlösung (Nexthink Act), um typische Vorfälle zu klären.

»IT-Teams haben in den letzten fünf Jahren ihre Rollen geändert, um vorausschauend und deutlich mitarbeiterorientierter zu agieren«, sagte Pedro Bados, CEO und Mitbegründer von Nexthink. »Das Management der ›Digital Experience‹ anhand von Echtzeitdaten und Mitarbeiter-Feedback ist der richtige Weg für eine IT-Abteilung, um proaktiv zu werden sowie Zeit und Geld zu sparen. Nexthink Experience ist die neue Plattform, die in der Cloud geboren wurde und die Vision der IT-Abteilungen von morgen erfüllen wird.«

 

»Entgegen der landläufigen Meinung spielt Technologie eine Schlüsselrolle für die Arbeitsumgebung von Mitarbeitern«, schrieb Andrew Hewitt, Analyst bei Forrester, in einem kürzlich erschienenen Bericht [1]. »Herausragende digitale Erfahrungen führen zu höherer Produktivität und höherem Engagement der Mitarbeiter, schlechte Erfahrungen hingegen beeinträchtigen die Produktivität, beschleunigen Burnout und führen zu hoher Fluktuation. … wer es versäumt, in moderne digitale Arbeitsumgebungen zu investieren, hemmt Unternehmen in einem kritischen Moment. Denn wir befinden uns in einer Zeit, die geprägt ist von gestiegenen Kunden- und Mitarbeitererwartungen, digitaler Transformation und der Neuerfindung von Geschäftsmodellen.«

 

[1] Quelle: »Goodbye Desktop Engineering, Hello Digital Experience Architect”: Forrester Report, veröffentlicht im Dezember 2019.
Das unabhängige Marktforschungsunternehmen Vanson Bourne befragte 300 leitende IT-Führungskräfte in den USA (200) und in Großbritannien (100) in Organisationen mit 1.000-2.999 und mehr als 3.000 Beschäftigten in einer Vielzahl von Branchen: IT, Finanzdienstleistungen, Fertigung, Einzelhandel, Distribution und Transport, Business- und Professional Services sowie andere Branchen.

 

https://www.nexthink.com/resource/market-survey-infographic-2020/

 

339 Artikel zu „Experience Plattform „

Author Experience – Usability für Websiteautoren

Wer kreiert eigentlich die User Experience für den Endkunden – der UX-Designer oder der Websiteautor? Letzterer setzt die Designvorgaben um und erschafft damit die eigentliche Experience für die Nutzer. Doch viele Autoren kämpfen mit umständlichen Benutzeroberflächen, die die Arbeit erschweren und Zeit kosten. Wird der Fokus dagegen von Anfang an auf AX, die Author Experience…

Hyper-personalisierte, einfache Customer Experience

Kunden erwarten eine hyper-personalisierte, einfache Customer Experience, aber Unternehmen reagieren zu langsam. Nur 10 % der europäischen Unternehmen geben an, dass Kunden die Brand Experience als voll zufriedenstellend bewerten. Die Zufriedenheit hinsichtlich KI und Robotics Experience ist sogar noch schlechter.   Laut den Ergebnissen des jährlich erscheinenden »Global Customer Experience Benchmarking Report« von NTT unter…

Durchgängige Customer Experience ist Top-Ziel von Führungskräften

KPI-basierte Erfolgsmessung wird zunehmend wichtiger. Ressourcenmangel größter Bremsklotz für optimales Kundenbeziehungsmanagement. Welche Ziele haben für Unternehmen beim Kundenbeziehungsmanagement oberste Priorität? Welche Hindernisse stehen der Zielerreichung im Weg? Mit welchen Kennzahlen messen Unternehmen den Erfolg? Diese und andere Fragen stellte ADITO Software in der Studie »Erwartungen an die CRM-Lösung von morgen«. 188 Entscheider aus der Führungsebene,…

Die Zukunft der Digital Experience: e-Spirit launcht Hybrid CMS

Interaktion mit Unternehmen und Marken, so wie sich es die Kunden heute wünschen! Mit dem erweiterten FirstSpirit Hybrid CMS (headless+) können Unternehmen ihre Zielgruppen weltweit an allen Touchpoints und in allen Sprachen begeistern – schnell, individuell, erfolgreich. e-Spirit, Hersteller der FirstSpirit Digital Experience Platform (DXP), hat sein funktionell stark erweitertes, hybrides (headless+) Content-Management-System (CMS) gelauncht…

Gartner: 9 Top-Trends für die Digital Experience für das Jahr 2020

  Das Research- und Beratungsunternehmen Gartner hat neun Trends für die Digital Experience bestimmt, die Unternehmen im Jahr 2020 auf dem Schirm haben müssen. CIOs sollten diese Trends in ihre strategische Planung für die nächsten 12 Monate aufnehmen, da die Bandbreite der digitalen Touch Points immer größer wird.   Die Digital-Experience-Trends von Gartner lassen sich…

Effekte moderner Datenplattformen: Erfolgreiche digitale Transformation in der Finanzbranche

Digitale Disruption tritt auf allen Ebenen des Finanzsektors auf. Privatkundenbanken, Versicherer, Investmentfirmen und Vermögensverwalter stehen gleichermaßen unter Druck, rund um die Uhr digitale Dienste bereitzustellen. Anderenfalls riskieren sie, hinter den Wettbewerbern zurückzufallen. Ein überfüllter Markt, neue Technologien und steigende Erwartungen der Verbraucher zwingen die Finanzinstitute, große Veränderungen voranzubringen. Markus Grau, Principal Systems Engineering bei Pure…

Die 7 Sünden des Produktdaten-Managements: Wie sich mangelndes Produktdatenmanagement auf die Customer Experience auswirkt

Produktdaten-Management ist für viele Unternehmen ein heikles Thema. Diverse Herausforderungen wie fehlende Standards oder veraltete Technologien erschweren es ihnen, Produktdaten sauber und fehlerfrei aufzubereiten und auszuspielen. Das kostet Umsatz, denn umfangreiche, strukturierte Daten sind eine Grundvoraussetzung für den Erfolg in der kundenzentrierten Produktkommunikation auf unterschiedlichen Touchpoints . Ein Tool wie ein PIM bringt Transparenz in…

Tragfähige IoT-Plattformen gesucht

Neue digitale Umsätze mit IoT-basierten Lösungen. IoT verändert das Kerngeschäft. Respekt vor Internetgiganten und Start-ups.   Entscheider in deutschen Unternehmen stellen den IoT-Plattformen mit der Durchschnittsnote Drei über alle Provider hinweg nur ein mittelmäßiges Zeugnis aus. Das ist ein Ergebnis der aktuellen Studie »IoT – Make or Buy« von Crisp Research, die in Zusammenarbeit mit…

Optimale Customer Experience braucht Benutzerfreundlichkeit und Vertrauen

Welche Art von Kundenservice wollen Verbraucher wirklich? Wie wollen Konsumenten weltweit mit Marken interagieren? Das untersuchte eine von Verizon initiierte Umfrage – es zeigt sich Benutzerfreundlichkeit und Vertrauen sind entscheidend. Die Generierung des bestmöglichen Kundenerlebnisses (Customer Experience, CX) spielt heute bei Geschäftsplanungen eine wesentliche Rolle. Ein gutes Kundenerlebnis hilft dabei, eine Marke vom Wettbewerb abzuheben…

IT-Fachkräftemangel – Employee Journey und Employee Experience gewinnen an Bedeutung

5 Handlungsempfehlungen für HR-Verantwortliche. Der Druck auf Personalverantwortliche qualifizierte IT-Fachkräfte zu finden und zu binden, steigt: Laut einer Bitkom-Studie wuchs die Zahl der offenen IT-Stellen in Deutschland im vergangenen Jahr deutlich um 49 Prozent. Um diese Herausforderung zu meistern, müssen sich HR-Abteilungen neu definieren: Sie dürfen nicht länger Verwaltungsorganisation sein, sondern müssen den Mitarbeiter und seine Employee…

Zielgruppensegmentierung per KI für die optimale Customer Experience

Selligent hat 7.000 Verbraucher gefragt, wie sie von Unternehmen angesprochen werden wollen. Dabei hat sich eine Tendenz besonders stark gezeigt: 74 Prozent legen Wert darauf, als Individuen behandelt zu werden und nicht nur als anonymer Teil einer Zielgruppe. Eine klare Botschaft für die Marketingbranche. Mittlerweile sind sich fast 62 Prozent der Experten einig, dass eine…

Customer Experience als Allein­stellungs­merkmal – Wie künstliche Intelligenz den E-Commerce verändert

Der E-Commerce wächst zwar nach wie vor, doch es sind die größten Online-Shops und Marktplätze, die am meisten zulegen – Stichwort: Marktkonsolidierung. Interessanterweise ist es nicht der Preis, der Kunden zu Amazon treibt: Laut einer Studie von Adobe wünschen sich Kunden vor allem Bequemlichkeit und ein gutes Einkaufserlebnis (»Customer Experience«).

Digital Customer Experience: Digitalisierung ändert vieles – und nichts

Customer Experience Management genießt höchste Priorität bei den Marketing-Verantwortlichen, aber für ein durchgängiges Kundenerlebnis fehlt es an Integration. Und: Auch im digitalen Zeitalter bleibt der Marketing-Fokus auf Neukunden; Loyalitäts- und Beschwerdemanagement spielen eine untergeordnete Rolle. Das ist das Ergebnis einer Trendumfrage von BSI auf der DMEXCO in Köln. Vom 12. bis 13. September 2018 trafen…

Customer Experience: Erfolgsfaktor im B2B

Aller guten Dinge sind vier: So schaffen B2B-Unternehmen eine optimale Customer Experience.   Der B2B-Commerce ist einer der vielversprechendsten Wachstumsmärkte. Das zeigt auch die Studie »Die deutsche Internetwirtschaft« des eco-Verbands und Arthur D. Little. Bis 2019 soll der Umsatz auf mehr als 46 Milliarden Euro anwachsen. Das entspricht einer jährlichen Wachstumsrate von 15 Prozent. Dabei…

Customer Experience Management: So können Vertriebsteams ihre Prozesse in die digitale Welt verlängern

Wie meistern Unternehmen mit der Kombination aus Customer Experience Management (CEM) und Customer Relationship Management (CRM) den Brückenschlag zwischen klassischem und Online-Vertrieb?   Bei vielen Unternehmen mit aufwändigen und langwierigen Vertriebsprozessen, etwa Maschinenbauern oder Herstellern hochwertiger Konsumgüter, bilden CRM-Systeme die zentrale Plattform für die Planung, Steuerung und Nachverfolgung der Verkaufsabläufe. Diese haben natürlich ihre Berechtigung,…

CWS-boco realisiert digitale Kundenservice-Plattform – Zukunftsfähiges Kundenportal

Nahezu jeder, der außerhalb seiner vier Wände bereits einen Waschraum aufgesucht hat – ob am Arbeitsplatz, im Restaurant oder in öffentlichen -Gebäuden – ist mit der Marke CWS vertraut, die auf Handtuch- und Seifenspendern oder dem sich drehenden Toilettensitz prangt. Um den Kundenservice noch weiter zu verbessern, hat CWS-boco mit seinem Partner Mimacom ein zukunftsfähiges Kundenportal auf Basis von Liferay aufgesetzt.

Finanzdienstleister sehen sich beim Customer Experience Management gut aufgestellt

Die deutsche Versicherungs- und Kreditwirtschaft ist in puncto Customer Experience Management (CEM) offenbar mit sich zufrieden. Laut einer Umfrage schätzen mehr als neun von zehn Assekuranzen und Geldinstitute den CEM-Umsetzungsgrad in ihrem Haus als gut bis sehr gut ein [1]. Tatsächlich sind verschiedenartige Zufriedenheitsmessungen bei der Mehrheit der Branche mittlerweile gängige Praxis. Verglichen mit anderen…

Unternehmen profitieren von Customer-Experience-Strategie: Über zehn Prozent mehr Umsatz möglich

Eine internationale Studie [1] zeigt, dass sich Investitionen in eine Customer-Experience-Strategie auszahlen. Nachweislich können Umsatzsteigerungen von bis zu elf Prozent in 12 Monaten erzielt werden – das entspricht einem Return on Investment von eins zu drei. Im Rahmen der repräsentativen Studie von Vanson Bourne im Auftrag von Avanade wurden weltweit 880 IT- und Marketingentscheidungsträger aus…

Digitale Customer Experience: Ein unvergessliches Kundenerlebnis schaffen

Die Digitalisierung zentraler Geschäftsprozesse ermöglicht Unternehmen eine höhere Interaktion mit ihren Kunden sowie eine Neugestaltung von Kundenbindung und -wahrnehmung. Laut einer Studie von Cognizant [1], die unter 300 Senior Executives mit Kundenverantwortung durchgeführt wurde, stuft aber nur rund ein Drittel (33 Prozent) der Befragten die digitale Customer Experience ihrer Unternehmen als »qualitativ hochwertig« ein, während…

Customer Experience Management: Unternehmen haben Aufholbedarf

Im Hinblick auf Markenerlebnis und Kundenloyalität herrscht in deutschen Unternehmen ein erstaunliches Missverhältnis zwischen Selbstbild und Wirklichkeit: In einer aktuellen Umfrage [1] zeigten sich fast alle Studienteilnehmer zufrieden mit ihrem bestehenden Customer Experience Management. Im Gegensatz dazu offenbart die gleiche Studie gravierende Lücken bei der Messung der Kundenzufriedenheit. Nur zwei von fünf der befragten Firmen…