Frauen kaufen online gerne Produkte, die sie aus dem Urlaub kennen

Im Urlaub ist insbesondere bei Frauen die Muße groß, Neuheiten zu erkunden und ausgiebig zu shoppen. 72 Prozent der Online-Einkäuferinnen bestellen im Ausland Produkte, die sie im Urlaub kennengelernt haben, oder wollen dies in Zukunft tun. Zu diesem Ergebnis kommt eine internet-repräsentative Studie, die das Online-Marktforschungsinstitut Fittkau & Maaß Consulting im Auftrag der Internet World Messe unter mehr als 5.000 deutschen Internet-Nutzern durchgeführt hat.

Insgesamt ist das Interesse, über die Landesgrenzen hinweg einzukaufen, bei den Online-Einkäuferinnen recht groß: 42 Prozent der Frauen kaufen bereits ihre Lieblingsmarke in ausländischen Online-Shops. Dabei spielen vor allem günstigere Preise sowie die Nicht-Erhältlichkeit hierzulande eine Rolle. Zu den Hauptmotiven gehören darüber hinaus Erfahrungen aus dem Urlaub: 70 Prozent der Frauen signalisierten Interesse beispielsweise daran, Unterkünfte direkt bei ausländischen Anbietern am Urlaubsort zu buchen beziehungsweise tun dies bereits. 25 Prozent bestellen heute schon online im Ausland Produkte, die sie während eines Urlaubs kennengelernt haben.

Shopping ohne Grenzen: Weltweit Einkaufen im Internet

▪ Für Internet­‐Händler bietet der internationale Online‐Handel enorme zukünftige Wachstumspotenziale; für Internet-Nutzer ist er bereits heute attraktiv:

▪ Die Mehrheit der deutschen Online‐Käufer (über zwei Drittel) finden das grenzübergreifende Online-Bestellen und -Buchen interessant;

▪ Fast 60% der deutschen Online-Käufer (58%) haben bereits internationale Online-Einkaufserfahrungen; die meisten davon innerhalb Europas.

▪ Die meisten reizt dabei das, was man hierzulande nicht bekommt: Insbesondere Produkte, die in Deutschland nicht erhältlich sind, haben deutsche Online-Käufer bereits bestellt (knapp zwei Drittel) – oder würden es gerne tun (ein Viertel). Weiterhin ist das internationale Online-Einkaufen für viele so attraktiv, weil man dabei Geld sparen kann (jeder Zweite hat bereits aus diesem Grund international bestellt; jeder Dritte findet das interessant).

▪ Auch in der Urlaubs-Saison wird das internationale Online-Kaufen und -Buchen hoch aktuell: So sind viele Männer daran interessiert, vor Ort am Urlaubsort Unterkünfte online zu buchen. Und Frauen finden es besonders spannend, dass man nach den Ferien via Internet Produkte bestellen kann, die man am Urlaubsort kennengelernt hat.

▪ Dennoch gibt es nach wie vor Ablehner – und auch Vorbehalte – seitens der Online-Käufer. Allerdings sind es viel weniger Sicherheitsbedenken (z. B. hinsichtlich Daten-/Zahlungssicherheit), die vom internationalen Online-Kauf abhalten, als die damit möglicherweise verbundenen Kosten, z.B. hohe Versandkosten bzw. versteckte Kosten wie Bankgebühren, Zoll oder Steuern.

Fittkau & Maaß Consulting untersuchte im Auftrag der Internet World Messe in einer internet-repräsentativen Online-Befragung im Mai 2015 über 5.000 Internet-Nutzer hinsichtlich ihres Einkaufsverhaltens bei europäischen und globalen Online-Shops.

www.internetworld-messe.de

grafik fittkau maß internet world einkaufserfahrung eu

Weitere Artikel zu