IGEL meldet Rekordwachstum und ernennt Jed Ayres zum Global CEO

Dreistelliges Wachstum – Jed Ayres und Heiko Gloge leiteten den Wandel vom Hardware-fokussierten auf ein »Software-First«-Unternehmen ein.

Fackelübergabe bei IGEL: Heiko Gloge (rechts) ernennt Jed Ayres zum Global CEO

IGEL, Anbieter eines Next Generation Edge Operating Systems (OS) für Cloud Workspaces, vermeldet für das vergangene Kalenderjahr 2019 Rekordergebnisse und setzt damit seine schnelle Expansion fort, nicht zuletzt aufgrund der hohen Akzeptanz seines Software-Angebots. Zum 31. Dezember 2019 verzeichnete IGEL ein Wachstum von 200 Prozent bei verkauften Software-Einheiten sowie ein Umsatzwachstum von 35 Prozent im Jahresvergleich. Unterstützt wird der Erfolg von dem stetig wachsenden Ökosystem an Channel-Partnern. Jed Ayres übernimmt nunmehr alleine die Rolle des Global CEO. Der Gründer von IGEL und bisherige CEO Heiko Gloge bleibt dem Unternehmen als Anteilseigner und geschäftsführender Gesellschafter erhalten.

 

Anzeige

Heiko Gloge, Gründer von IGEL und geschäftsführender Gesellschafter: »Die Vision von IGEL ist eine Welt, in der Menschen arbeiten können wann und wo sie wollen, ohne Grenzen oder Beschränkungen beim Zugriff auf die benötigten Anwendungen und Daten. Das schnelle Wachstum von IGEL zeigt, dass wir bestens von den Chancen im Enduser-Computing- und Cloud-Workspaces-Markt profitieren. Es ist spannend die Transformation von IGEL und die eindrucksvolle Erfolgsgeschichte zu beobachten, die aus unserer Marktführerschaft in diesem Bereich resultiert.«

 

Viele Unternehmen verschieben Windows vom lokalen Endgerät ins Rechenzentrum, über das der Zugriff auf den Windows Desktop mit einer Virtual Desktop Infrastructure (VDI) von Anbietern wie Citrix oder VMware erfolgt. Andere arbeiten mit Cloud-Workspaces-Technologien wie Desktop-as-a-Service-Angeboten (DaaS) von AWS (einschließlich Amazon WorkSpaces) und Microsoft, mit dem zunehmend populären Windows-Virtual-Desktop-Angebot (WVD). IGEL steht im Zentrum dieses Branchentrends, mit der richtigen Technologie zur richtigen Zeit, mit dem Angebot eines Next Generation OS (Betriebssystems) für einfache, intelligente und sichere Cloud Workspaces zu niedrigeren Kosten und mit besserer Verwaltbarkeit.

 

Anzeige

Um das anhaltende Wachstum zu unterstützen, wird Jed Ayres, bisher Co-CEO von IGEL, zum Global CEO ernannt. Ayres hatte eine bedeutende Rolle inne, als das Unternehmen sich 2016 von einem Hardware-fokussierten zu einem »Software-first«-Unternehmen wandelte. Er steht nun an der Spitze des erfahrenen Management-Teams von IGEL in einer Phase in der sich IGEL an den weltweit führenden Cloud-Providern ausrichtet. IGEL transformiert gemeinsam mit ihnen das Enduser Computing, indem die Bereitstellung aller benötigten Anwendungen und Ressourcen über die Cloud vereinfacht und abgesichert wird.

 

Jed Ayres: »Es ist eine Ehre, an der Spitze eines derart innovativen Unternehmens zu stehen, das aus so vielen engagierten und talentierten Mitarbeitern besteht. Unsere gemeinsame Mission ist es, entscheidend zur Entwicklung und Zukunft eines Arbeitsplatzes beizutragen, der Menschen hilft, ihr Arbeitsleben optimal mit ihren individuellen Lebensbedingungen zu verbinden.«

 

IGEL Meilensteine 2019

  • Auslieferung von 749.000 IGEL OS bedeutet ein Wachstum von insgesamt 132 Prozent im Jahresvergleich.
  • Eröffnung der IGEL Academy, eine Online-Schulungs-Plattform für Kunden und Partner
  • Rekordteilnehmerzahlen bei der Kunden- und Partnerkonferenz in München und Nashville am 5. Februar beziehungsweise 27. Januar 2020.
  • Erwähnung von IGEL als »Key Partner« für Windows Virtual Desktop durch Microsoft
  • Neue Webseite igel.de und igel.com ab 1. Februar 2020

 


 

IGEL in Europa: Reorganisation von Vertrieb und Channel zur Unterstützung des Wachstums

 

Ausbau der Vertriebs- und Channel-Organisation in Central Europe – Vereinheitlichung in EMEA ermöglicht Wachstum auf Basis einheitlicher, effizienter Prozesse.

 

IGEL stellt nach der Berufung von Jed Ayres, dem bisherigen Co-CEO, zum neuen Global CEO von IGEL, mit einer Organisationsänderung auch in Europa die Weichen für weiteres Wachstum. Mit 86 Millionen Euro Umsatz steuerten die Länder außerhalb von Nord- und Südamerika im Kalenderjahr 2019 über 63 Prozent zum Gesamtumsatz von IGEL bei, was einer Steigerung von 20 % im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Eingeführt wurde deshalb ab 1. Januar 2020 die Aufteilung in die Vertriebsregionen EMEA und Americas. Americas umfasst die nordamerikanischen Länder sowie Südamerika. Unter EMEA sind die anderen Länder aufgeteilt, zusammengefasst unter anderem in die Regionen Central Europe (Deutschland, Österreich, Schweiz und Osteuropa), Northern Europe (UK, Irland, Skandinavien), Benelux (Belgien/Luxemburg, Niederlande) und weitere.

 

Mit Inkrafttreten der Änderungen ab 1. Januar 2020 wurde Jörg Kurowski zum Senior Vice President Sales EMEA ernannt (bisher Vice President Sales Germany), er berichtet an den Chief Sales Officer Brad Tompkins. Die Verantwortung für den europäischen Channel ging über an Patrizia Fioretti, die nunmehr als Vice President Channel EMEA fungiert (bisher zuständig für das deutsche Channel Geschäft).

 

Erweitertes Channel-Team für Central Europe

 

Die Verantwortung für den Vertrieb in der Region Central Europe übernimmt Armin Recha als Vice President Sales Central Europe (bisher zuständig für Territory Sales in Deutschland), speziell um den Channel in Deutschland kümmert sich zukünftig Markus Karli als Team Lead Channel. Karli wird sich außerdem um die Named Channel Accounts kümmern. Er wird unterstützt von Max Papesch in der Funktion des Manager Distribution Central Europe, der in dieser Rolle für die Distributoren in der Region Central Europe zuständig ist. Zudem wurde die Position des Channel Managers Alps geschaffen, der die Channel-Verantwortung für die Schweiz und Österreich übernehmen soll und aktuell gesucht wird.

 

Jörg Kurowski, Senior Vice President Sales EMEA, kommentiert: »Die Organisationsänderung wurde notwendig, um unser anhaltendes Wachstum in Deutschland und in den USA zu unterstützen und die Basis für neues Wachstum in weiteren Ländern zu schaffen. Mit einer effizienten Organisation und schlankeren Prozessen wollen wir den Erfolg aus Deutschland in andere Länder und Regionen wie Northern Europe übertragen.«

 

Patrizia Fioretti, Vice President Channel EMEA, ergänzt: »IGEL bekennt sich 100 Prozent zu seinen Partnern. Bei uns findet weiterhin kein Geschäft ohne Partner statt. Dafür haben wir ein erfolgreiches Partnermodell in Deutschland geschaffen. Auf Basis der Erfahrungen aus Deutschland werden wir dieses Modell nun sukzessive auch in anderen Regionen ausrollen. In dem Maße in dem Desktop-as-a-Service-Angebote und Cloud-basierte Arbeitsplätze State-of-the-Art werden, benötigen wir natürlich zunehmend Partner mit neuen Qualifikationen. Deshalb arbeiten wir ständig daran, unser Partnerprogramm anzupassen und attraktiv zu halten.«

 

Über IGEL
IGEL ist der Anbieter von Next-Gen Edge OS-Lösungen für die sichere Bereitstellung von Cloud Workspaces. Zu den innovativen Software-Produktengehören das Betriebssystem IGEL OS™, der IGEL UD Pocket™ sowie die Universal Management Suite™ (UMS). Mit diesem Portfolio schafft IGEL eine sicherere, intelligente und kosteneffiziente Endpoint-Management- und Steuerungsplattform für nahezu jedes x86-basierte Gerät. Einfach erhältlich in Form von zwei Softwareangeboten mit umfangreicher Funktionalität – Workspace Edition und Enterprise Management Pack –, bietet die IGEL Software einen hohen Investitionswert. Zusätzlich beinhalten die von IGEL in Deutschland entwickelten Endpoint-Lösungen höchste Garantieleistungen (5 Jahre), Software-Support bis zu 3 Jahre nach Produktabkündigung (EOL) und branchenführende Management-Funktionen. Mit IGEL können Unternehmen durch die Verlängerung der Nutzungsdauer Ihrer vorhandenen Endgeräte hohe Einsparungen erzielen. Zudem werden alle mit IGEL OS und Windows OS ausgestatteten Geräte über eine einzige Schnittstelle komfortabel gesteuert und verwaltet. IGEL verfügt über zahlreiche Niederlassungen weltweit und ist mit Partnern in über 50 Ländern vertreten. Weitere Informationen zu IGEL finden Sie unter www.igel.com. IGEL ist Teil der C. Melchers & Co. GmbH.

 

IGEL Academy: Neues Learning Management System

Die Online-Lernplattform ermöglicht Kunden und Partnern von IGEL flexible Schulungen, Informationen, Tutorials sowie Zertifizierungen. IGEL, Anbieter eines Next Generation Edge Operating Systems for Cloud Workspaces, hat die IGEL Academy gestartet. Rund um die Uhr können Partner und Kunden die neue Online-Lernplattform für selbstgesteuerte Trainingsprogramme und den Erwerb von IGEL Zertifizierungen nutzen, egal wo sie sich…

Analyse zeigt internationale Cloud-Trends

Velocity Report präsentiert Ranking der wichtigsten Branchenthemen. Der Velocity Report von O’Reilly Media bietet interessante Erkenntnisse über die Entwicklung von cloudnativen Architekturen und verteilten Systemen. Die Studie basiert auf einer Analyse der eingereichten Themenvorschläge für O’Reilly’s Velocity Conference in Berlin (4. bis 7. November 2019). Die Auswertung beleuchtet, welche Ideen, Verfahren und Technologien an Bedeutung…

Übergeordnetes, einheitliches und umfassendes Monitoring – IT-Überwachung mit Schirm, Charme & Tool

Umbrella-Monitoring ist ein ganzheitlicher Lösungsansatz, mit dem über Jahre gewachsene heterogene Monitoring-Insellösungen durch ein übergeordnetes, einheitliches und umfassendes Monitoring zusammengeführt werden. Damit lassen sich nicht nur die Betriebs- und System-betreuungs-kosten senken, sondern vor allem auch das Risiko von Sys-temausfällen und Compliance-Verletzungen minimieren.

Sieben Möglichkeiten für Security-Verantwortliche, um mit Spectre und Meltdown fertig zu werden

Führungskräfte im Bereich Security- und Risikomanagement müssen einen ausgewogenen Ansatz verfolgen, um dieses neue Ausmaß gefährlicher Schwachstellen zu bewältigen. Laut dem IT-Research und Beratungsunternehmen Gartner müssen Security- und Risikomanagement-Verantwortliche pragmatisch und fokussiert auf die anhaltenden Bedrohungen reagieren, die von einem völlig neuen Ausmaß bei den Schwachstellen ausgehen. »Spectre« und »Meltdown« sind die Code-Namen für die…

Weltweite Ausgaben für Informationssicherheit werden 2017 um sieben Prozent zunehmen und 86 Milliarden US-Dollar erreichen

Der Einfluss von Sicherheitsvorfällen auf das Geschäft und veränderte Vorschriften sind Ursachen für das Wachstum des Marktes. Die weltweiten Ausgaben für Produkte und Dienstleistungen der Informationssicherheit werden 2017 auf 86,4 Milliarden US-Dollar ansteigen, so die neueste Prognose des IT-Research und Beratungsunternehmens Gartner. Dies entspricht einer Zunahme von sieben Prozent im Vergleich zu 2016. Für 2018…

Die Top 10 der strategischen Technologie-Trends für 2017

Das IT-Research und Beratungsunternehmen Gartner hat die Top 10 der Technologie-Trends veröffentlicht, die für die meisten Unternehmen im Jahr 2017 strategisch wichtig sein werden.   AI and Advanced Machine Learning Intelligent Apps Intelligent Things Virtual and Augmented Reality Digital Twin Blockchain and Distributed Ledgers Conversational Systems Mesh App and Service Architecture Digital Technology Platforms Adaptive…

Smartphone-Markt wächst — Apple verliert

Weltweite Smartphone-Umsätze stiegen um 4,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Apple verzeichnet drei aufeinanderfolgende Quartale mit schwacher Nachfrage, der Umsatz ging um 7,7 Prozent zurück. Die weltweiten Verkäufe von Smartphones an Endverbraucher summierten sich im zweiten Quartal 2016 auf 344 Millionen Geräte. Dies entspricht einer Steigerung von 4,3 Prozent im Vergleich zum selben Zeitraum in 2015,…

Top 10 der strategischen Technologien für Behörden im Jahr 2016

Die Ausgaben des öffentlichen Sektors im Bereich Technologie werden 2016 stagnieren, nachdem sie 2015 gesunken waren. Nachdem nahezu ein Jahrzehnt lang die Haltung »weniger ist mehr« im Vordergrund stand, stehen die Leiter von Regierungsbehörden weiterhin unter Druck, die IT und Geschäftskosten zu optimieren, während sie digitale Innovationen im öffentlichen Sektor einführen, so das IT und…

Die Top-10-Technologien für Informationssicherheit in 2016

Das IT- und Research-Beratungsunternehmen Gartner hat die Top 10 der Technologien für Informationssicherheit und deren Einfluss auf Sicherheitsunternehmen für 2016 hervorgehoben. Gartner-Analysten präsentierten ihre Ergebnisse auf dem Gartner Security & Risk Management Summit 2016. »Sowohl die Teams als auch die Infrastruktur im Bereich der Informationssicherheit müssen sich anpassen, um die aufkommenden Anforderungen für digitale Geschäfte…

Bankenbranche vor dem Umbruch: Innovationen und Investitionen

Die Bankenindustrie steht vor einem längeren Anpassungsprozess, an dessen Ende ein deutlich schlankerer Bankensektor mit modularen Strukturen, weniger Banken und Filialen, aber einer verbesserten Eigenkapitalrendite und effizienten Organisations- und IT-Strukturen stehen wird. Insbesondere die beiden Großbanken Deutsche Bank und Commerzbank sind im radikalen Wandel. Die Pläne der Deutschen Bank Die Deutsche Bank hat die Konzern-Digitalisierungsstrategie…