Kosteneffiziente Datenverwaltung entlastet mittelständische Unternehmen

Mit Datenvirtualisierung und Copy Data Management lässt sich das Datenwachstum elegant in den Griff bekommen.

grafik actifio daten verwaltenDie Bedrohungen für IT-Infrastrukturen und Geschäftsdaten durch Cyberangriffe nehmen zu. Ein effektiver Disaster-Recovery-Plan ist bei mittelständischen und selbst bei kleineren Unternehmen heute unverzichtbar, damit geschäftskritische Daten nicht dauerhaft verloren gehen. Viele Unternehmen dieser Größenordnung werden in nächster Zeit ihre bisherige Backup-Strategie aus Kosten- und Performancegründen überdenken müssen.

Eine effiziente Datensicherung und die unmittelbare Wiederherstellung gesicherter Daten ist für Unternehmen entscheidend: Es gilt die Sicherheit der Daten und die des geistigen Eigentums zu gewährleisten, ohne die Produktivität zu beeinträchtigen. Das Datenvolumen steigt auch im Mittelstand rasch an, insbesondere durch die Erstellung mehrfacher Datenkopien. Einen Ausweg bieten Plattformlösungen für Copy Data Management, die auf die Virtualisierung von Datenkopien setzen.

Anforderungen an Backup und Disaster Recovery steigen

Nicht nur bei internationalen Konzernen, auch bei mittelständischen Unternehmen steigt das Datenvolumen stetig. Produktionsdaten müssen gesichert werden, aber mittlerweile übersteigt vielerorts der Speicherplatzbedarf für Datenkopien den eigentlichen Produktionsdatenbestand um ein Vielfaches. Traditionelle Sicherung auf Band oder auf optische Datenträger ist in kleinen und mittelständigen Unternehmen noch weit verbreitet, was die Datensicherung aufwendiger macht und Produktivsysteme ausbremst. Egal ob Offsite-Sicherung für mehr Sicherheit, oder Sicherung im eigenen Server-Raum für bessere Kontrolle über die Daten, die herkömmlichen Sicherungsmethoden sind ineffizient und genügen nicht mehr den aktuellen Anforderungen hinsichtlich RTOs (Recovery Time Objectives) und RPOs (Recovery Point Objectives).

Insgesamt bewegen sich bei Mittelständlern die Anforderungen an Backup und Disaster Recovery zudem immer mehr in Richtung Enterprise-Niveau, wie sie in größeren Unternehmen gegeben sind. Dies gilt für die Verfügbarkeit der Daten und SLAs ebenso wie für die Einbindung von DevOps-Prozessen und verschiedenen Anwendungsfällen. Jedoch mangelt es im Mittelstand meistens an den nötigen Ressourcen, also Personal, Zeit und Budget, um sich traditionelle Enterprise-Tools zu leisten und zu betreiben.

Moderne Copy-Data-Management-Plattform

Aus diesem Grund rät Actifio dem Mittelstand zu einer modernen Copy-Data-Management-Plattform, die umfassende Backup-Funktionen und Anwendungsfälle abdeckt, aber über eine sehr einfach zu bedienende zentrale Oberfläche verfügt. Diese Lösung ermöglicht eine schnelle, einfache und kostengünstige Virtualisierung von Datenkopien – und wird damit mittelständischen Unternehmen optimal gerecht. Die im Vergleich zu Enterprise-Lösungen reduzierte Komplexität der Benutzeroberfläche kommt den begrenzten personellen IT-Ressourcen im Mittelstand entgegen, ohne auf Enterprise-Funktionalität verzichten zu müssen. Features wie De-Duplikation, SLA-Management, Snapshot-Verfahren und Workflow-Funktionen sind bereits integriert und stehen zur Verfügung.

Mittelständische Unternehmen können mit solchen Copy-Data-Management-Plattformen anhand von SLAs sämtliche Daten von Produktionsanwendungen erfassen. Die SLAs werden mit wenigen Klicks definiert und können jederzeit geändert werden. Der Lebenszyklus der erfassten Daten wird auf effiziente Art zentral verwaltet, dank der Erstellung einer physischen »goldenen« Master-Kopie, die inkrementell aktualisiert wird. Von dieser Master-Kopie steht bei Bedarf eine unendliche Anzahl an virtuellen Kopien für verschiedene Anwendungsfälle bereit, nicht nur für Basisfunktionen wie Backup und Disaster Recovery, sondern auch für Test und Entwicklung und zur Unterstützung von DevOps Prozessen. Dabei werden die grundlegenden Vorgänge – Kopieren, Speichern, Verschieben und Wiederherstellen – virtualisiert und in eine einzige Speicherplattform integriert. Die Verwaltung der Daten wird wie beim Prinzip der Server-Virtualisierung von ihrer zugrunde liegenden Infrastruktur abgekoppelt. Der entscheidende Pluspunkt dieses Ansatzes ist, dass ein unmittelbarer Datenzugriff in Echtzeit und zu signifikant niedrigeren Kosten als mit herkömmlichen Systemen möglich ist.

Zeitgemäße Lösungen decken nicht nur die grundlegenden Komponenten Backup und Desaster Recovery ab, sondern bieten viele Funktionen und Vereinfachungen im Vergleich zu konventionellen Datenmanagement-Systemen, die sich meist aus verschiedenen Anwendungen zusammensetzen.

www.actifio.com/de

Weitere Artikel zu