Künstliche Intelligenz und deren Zukunft

Illustration: Geralt Absmeier

Wir leben in einer Zeit, in welcher der technische Fortschritt sich jede Minute weiter ausbreitet. Unsere Wissenschaftler arbeiten unter anderem im Bereich der künstlichen Intelligenz, um dort große Errungenschaften zu verbuchen. Diese Form der Technik kann zum Beispiel im Gebiet der Medizin moderne Wunder bewirken. Dort sind Roboter bereits seit einigen Jahren Hilfsmittel, die immer mehr an Hilfe leisten können. Von Robotern für den Pflegebereich bis hin zu Ersatzteilen für den Menschen, die künstliche Intelligenz hält viele Wege für die Zukunft offen. Und dies ist sicherlich kein Online Glücksspiel, denn die Forschung hat sich feste Ziele gesetzt. Sicherlich werden wir in der Zukunft gerade im medizinischen Bereich von der neuen Technik in Hinsicht auf die künstliche Intelligenz profitieren können. Aber unsere Computer werden ihren Nutzen daraus ziehen.

 

Unsere Computer machen Fortschritte

Anzeige

Natürlich gehören Computer heute fest zu unserem Alltag. Wir arbeiten daran, spielen Games in Online Casino und nutzen das Internet, um mit Freunden in Kontakt zu bleiben. In den letzten 20 Jahren haben Computer enorme Fortschritte gemacht. Durch neue technische Möglichkeiten werden die Computer in den nächsten paar Jahrzehnten sicherlich ungeahnte Höhen erreichen und unsere Entwicklung stark beeinflussen. Sie werden in immer mehr Bereichen unseres Lebens einen Einsatz finden und unsere Aufgaben übernehmen. Dadurch wird sich unser Leben einfacher gestalten. Dies gilt auch für die Produktion unserer Waren.

 

Künstliche Intelligenz sorgt für schnelle Produktion

Wenn Menschen müde werden, legen Maschinen erst los. So könnte man den Arbeitseifer der Maschinen beschreiben, die bereits heute einen großen Teil unserer Arbeit in Fabriken übernehmen. Dort werden sie bald noch größere Bereiche einnehmen und dafür sorgen, dass wir mehr Güter herstellen können. Dies wird auch von Nöten sein, denn in absehbarer Zeit wird die Anzahl der Menschen auf dem Planeten zunehmen, sodass wir auf mehr Produkte angewiesen sind. Vor allem in der Herstellung von Nahrungsmittel könnte die künstliche Intelligenz in der Zukunft dafür sorgen, dass das Leid des Hungers auf der Welt der Vergangenheit angehören könnte. Daher legt die Wissenschaft auch großen Wert darauf, in diesem Bereich weiter zu forschen.

Anzeige

 

Werden uns Roboter im Alltag begleiten?

Bereits heute sehen wir in Filmen aus Hollywood, wie Roboter in der Zukunft den Menschen auf Schritt und Tritt begleiten. Diese Szenen sind schon lange kein Science-Fiction mehr und könnten in einigen Jahren durchaus umsetzbar sein. Diese Roboter könnten unser Leben um einiges vereinfachen. Sie könnten uns im Alltag helfen und Arbeiten übernehmen, die für den Menschen zu gefährlich sind. Aufgrund der künstlichen Intelligenz könnten sie auch eine Art von Freundschaft zu uns pflegen. Schon heute reden wir mit Robotern, die uns über das Internet Waren bestellen können. Echte Roboter, wie wir sie aus Filmen kennen, könnten also schon bald Realität werden.

 

Die Furcht vor dem technischen Fortschritt

Während die meisten Menschen davon begeistert sind, was ihre Computer und Smartphones alles können, gibt es natürlich auch Leute, die Angst vor der aktuellen Entwicklung haben und davor warnen, dass die Technik zu viele unserer Bereiche übernimmt. Angst vor Strahlung ist dabei heute fast gar nicht mehr so wichtig, wie sie es einst einmal war. Mittlerweile fürchten sich die Menschen mehr davor, ihre Arbeitsplätze durch Roboter und Maschinen zu verlieren, was durchaus eine berechtigte Sorge ist. Denn dies kann man im Alltag bereits beobachten. Von der Selbstbedienungskasse im Supermarkt bis hin zu Restaurants, in denen das Essen durch Maschinen serviert wird. Arbeitsplätze können durchaus in Gefahr sein. Viele Menschen haben jedoch auch Furcht davor, dass die Maschinen ab einem gewissen Punkt eine Eigendynamik entwickeln.

 

Der Aufstand der Technik

Roboter, die tun, was sie wollen. Technische Geräte, die nicht mehr unserem Willen unterliegen. Das scheint der Inhalt von einem schlechten Science-Fiction-Roman zu sein. Oder etwa doch nicht? Dass die Maschinen mit fortschreitender Intelligenz immer auf uns hören werden und all die Befehle befolgen, die wir ihnen in die Programmierung eingeben, kann keiner bestätigen. In Wahrheit weiß man nicht, wie der Fortschritt der Technik in ein paar Jahren aussehen kann. Vielleicht können wir es in der Zukunft wirklich mit Robotern zu tun haben, die ein Gewissen entwickeln. Die Zukunft in diesem Bereich der Wissenschaft ist unsicher. Fest steht nur, dass der Fortschritt der technischen Intelligenz durchaus einige Vorteile, aber auch Nachteile mit sich bringen kann.

 

Beide Seiten der Münze

Fortschritt bringt immer gewisse Unsicherheiten mit sich. Man kann nie zu 100 Prozent vorhersagen, wie sich Dinge entwickeln. Der Mensch war jedoch schon immer neugierig und so werden wir auch in der nächsten Zeit immer weiter forschen. Ob wir es tun sollten oder nicht. Die moralische Frage ist dabei kaum wichtig, denn Forscher werden immer danach streben, Fortschritte zu erreichen. Die Technik wird in der Zukunft dabei eine zentrale Rolle spielen. Wir werden aufgrund der technischen Intelligenz sicherlich so manchen Vorteil ziehen können. Das steht außer Frage, denn in Bereichen wie der Medizin oder der Nahrungsherstellung werden wir auf die Technik angewiesen sein. Auch das Militär zieht seine Vorteile aus dem technischen Fortschritt und wird in Zukunft mit Sicherheit Waffensysteme einsetzen, die keine Menschen mehr in den Krieg schicken müssen. Dass trotzdem Menschen sterben werden, ist natürlich eine große Schattenseite. Der Fortschritt der technischen Intelligenz wird sicherlich weiterhin ein Thema für so manchen Streit bleiben. Die Pros und Cons sind breit gefächert und darum haben beide Seiten klare Argumente. Den Fortschritt wird man trotz aller Bedanken jedoch nicht aufhalten können. Wir werden die technische Intelligenz in der Zukunft immer mehr in unseren normalen Alltag einbauen. Die Frage ist nur, ob wir sie auch stets unter unserer Kontrolle halten können. Gerade in Hinsicht auf diesen Aspekt haben viele Menschen Bedenken. Nun liegt es an den Forschern, den Menschen diese Befürchtungen zu nehmen, indem sie mit ihren Erfindungen die entsprechende Überzeugungsarbeit leisten.

 

1464 Artikel zu „künstliche intelligenz“

Künstliche Intelligenz, Green IT & Hyperautomation: die wichtigsten IT-Trends für 2020

Automatisierung hilft Druckereien, profitable Businessmodelle zur Unterstützung von Kunden aus Werbung und Marketing zu entwickeln. Produktionsanlagen warten, Verkehr in Smart Cities steuern oder Bilder digital erkennen: Künstliche Intelligenz wird in vielen Bereichen eingesetzt und ist daher das zentrale IT-Thema 2020. Hundertfach kürzere Latenzzeiten durch 5G und Hyperautomatisierung werden KI weiter vorantreiben und das tägliche Leben…

2020: Digitalisierung und künstliche Intelligenz sind Treiber im Markt für Business-Software

Fünf Haupttrends prägen die IT-Branche und den Markt für Business-Software laut der d.velop Herbstprognose 2020 in besonderem Maße. Seit fast einem Jahrzehnt wertet d.velop jedes Jahr die Daten und Informationen aus Kundenbefragungen, von Partnern und Mitarbeitern für eine interne Prognose aus. 2019 werden die Ergebnisse erstmals in Form der nun vorliegenden Herbstprognose mit fünf Haupttrends…

Künstliche Intelligenz in der Kommunikation: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt

Heutzutage geht es im Marketing nicht nur darum, Kunden zu verstehen, um sie mit individuellen Botschaften erreichen zu können, sondern auch, dabei möglichst effizient zu sein. In diesem Kontext ist immer häufiger von künstlicher Intelligenz (KI) und Automatisierung die Rede. Erstaunlicherweise sind viele Unternehmen daran interessiert, KI zu nutzen, um mit Kunden, Partnern und anderen…

Neun von zehn Unternehmen investieren in künstliche Intelligenz

Eine höhere Produktivität der Mitarbeiter ist für Unternehmen der wichtigste Vorteil einer KI-Lösung. Die Mehrheit plant jedoch nicht, Arbeitsplätze zu streichen.   Mehr als 90 Prozent der Unternehmen verschiedener Branchen planen derzeit, in künstliche Intelligenz (KI) zu investieren. Den größten Vorteil (60 Prozent) von KI sehen sie in einer gesteigerten Produktivität ihrer Mitarbeiter. Das zeigt…

Künstliche Intelligenz in der Cybersicherheit

Warum eine einzige Größe nicht für alle passt – und warum der Mensch im Mittelpunkt eines guten Sicherheitsbetriebs stehen sollte. Das rasante Tempo, mit dem sich die künstliche Intelligenz (KI) in den letzten Jahren entwickelt hat, hat begonnen, in den verschiedensten Bereichen transformative Effekte zu erzielen. In einer zunehmend vernetzten Welt, in der Cyberangriffe in…

»Künstliche Intelligenz und die Automation des Entscheidens«

Was Technologien aus dem Umfeld künstliche Intelligenz (KI) können und wie sie Entscheidungen unterstützen – darüber berichteten und diskutierten Referenten und Teilnehmer der Fachkonferenz »Künstliche Intelligenz und die Automation des Entscheidens« des MÜNCHNER KREIS e.V. Durchgängiger Tenor: KI-Systeme verändern die Art und Weise, wie Menschen Entscheidungen treffen. Doch die Menschen entscheiden, wie und wofür sie…

Künstliche Intelligenz: Viel Potenzial, großes Misstrauen

Künstliche Intelligenz (KI) ist ein großer Hoffnungsträger: Mit der Technologie können Unternehmen ihre Abläufe effizienter, günstiger und besser gestalten, Fehler beheben, bevor sie Schaden anrichten und neue Geschäftszweige entwickeln. Immerhin setzt jedes zehnte Unternehmen aus Industrie und industrienahen Dienstleistungen KI bereits ein, zeigt eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) [1]. Allerdings ist…

Die Abkehr von Bauchentscheidungen: Künstliche Intelligenz sorgt für Klarheit

Wenn es um wichtige Entscheidungen geht, wird oft das viel beschworene Bauchgefühl bemüht. Doch hilft es wirklich bei der Beurteilung von komplexen Sachverhalten oder sollten sich Entscheider lieber Hilfe bei innovativen Technologien basierend auf künstlicher Intelligenz (KI) holen?   Die sprichwörtliche Intelligenz des Unbewussten kommt oft ins Spiel, wenn es um wichtige Entscheidungen oder Einschätzungen…

Automatisiert extrahieren, konsolidieren und analysieren – Künstliche Intelligenz schafft Transparenz im strategischen Einkauf

Das Unternehmen Orpheus GmbH entwickelt -Spezialsoftware für den strategischen Einkauf internationaler Konzerne und gilt bei Chefeinkäufern (Chief Procurement Officer) aktuell als einer der weltweit innovativsten Anbieter. Nicht ohne Grund: Die Orpheus-Lösungen nutzen KI und Bots, um Daten zu Einkäufen, Produkten, Preisen und Anbietern aus verschiedensten Quellsystemen, Sprachen und Organisationseinheiten der Konzerne zu extrahieren, zu konsolidieren und zu analysieren. Diese neue Transparenz kann Konzernen Einsparungen in Millionenhöhe bringen. Die skalierbare Cloud-Infrastruktur für die Software und die sicheren Anbindungen an die datenführenden Quellsysteme der Konzerne stellt ein anderes Nürnberger Unternehmen: die noris network AG.

Automatisierung und künstliche Intelligenz: 7 Trends im Geschäftsreisemanagement

Kaum ein Lebensbereich, den die Digitalisierung nicht von Grund auf verändert, neu formiert und vereinfacht. Auch Geschäftsreisen profitieren von durch Automatisierung und künstlicher Intelligenz unterstützten Möglichkeiten. Ein Innovationsplateau ist nicht in Sicht. Vielmehr werden technologische Innovationen weiterhin die Art und Weise verändern, wie Geschäftsreisen geplant, gebucht und abgerechnet werden und auf Trips begleiten und unterstützen.…

KI befeuert Meetings: Drei Gründe, warum künstliche Intelligenz kreative Teamarbeit fördert

Welche Aufgaben können KI-Technologien in Meetings übernehmen, um Mitarbeiter zu entlasten und mehr Raum für Ideen zu schaffen? An künstlicher Intelligenz führt kein Weg vorbei. Das haben mittlerweile auch die meisten Befragten einer internationalen Umfrage erkannt, die IDG im Auftrag von LogMeIn durchgeführt hat. KI-gesteuerte Kommunikationswerkzeuge spielen für Unternehmen der unterschiedlichsten Branchen demnach eine immer…