Lebensmittelwirtschaft: 5,4 Millionen Beschäftigte, 700.000 Betriebe, 170.000 Produkte

Die deutsche Lebensmittelwirtschaft – Das sind über fünf Millionen Menschen, die in 700.000 Betrieben dafür sorgen, dass über 82 Millionen Bürgerinnen und Bürger in Deutschland sowie eine Vielzahl von Menschen weltweit täglich Lebensmittel genießen können.

Die mittelständisch geprägte Lebensmittelwirtschaft mit zahlreichen Familienunternehmen sichert die angebotene Vielfalt von 170.000 Produkten zu bezahlbaren Preisen. Sie stellt Arbeitsplätze für zwölf Prozent der Erwerbstätigen und investiert durchgehend in die Zukunft des Arbeitsmarkts. Jährlich ermöglicht die Branche über 230.000 Auszubildenden den Start ins Berufsleben.

 

Lebensmittelwirtschaft – Vom Acker bis zum Teller

Vom Acker bis zum Teller: Die Lebensmittelkette umfasst alle Schritte von der Urproduktion bis zum Verbraucher. Während die Landwirtschaft die pflanzlichen und tierischen Rohstoffe gewinnt, werden hiervon rund 84 Prozent von Lebensmittelhandwerk und -industrie zu einem vielfältigen Angebot selbst produzierter Lebensmittel weiterverarbeitet. Über den Lebensmittelgroßhandel, den Lebensmitteleinzelhandel sowie die Handwerksbetriebe gelangt die Fülle der so produzierten Lebensmittel an gewerbliche Abnehmer und Verbraucher. Eine breite Angebotspalette finden Verbraucher auch außer Haus, z. B. in der Gastronomie und Hotellerie, in Krankenhäusern und Betriebskantinen.

https://de.statista.com/infografik/13307/von-der-aussaat-bis-zum-teller/

 


 

Lebensmittelwarnung: Jede Woche drei Lebensmittelrückrufe

Die Mehrheit lehnt Lebensmittelverschwendung ab

E-Commerce-Umsatz: Möbel und Lebensmittel wachsen besonders stark

Lebensmittel wegwerfen: Je jünger, desto verschwenderischer

Lebensmittelbeschriftung »Aus der Region« wichtiger als »Bio«

Lebensmittel & Getränke: Durchbruch für Lebensmittel aus dem Netz?

Lebensmittelhandel: 81 Prozent der Kunden finden beim Einkauf nicht das gewünschte Angebot