Mehrwert für Telekommunikationsanbieter durch Sicherheitsinvestitionen

Traditionelle Geschäftsmodelle zur Bewertung von Sicherheitsinvestitionen betrachten Sicherheit in der Regel aus der »Versicherungsperspektive«. Die Ertragsberechnung nach dem Modell ROSI (Return on Security Investment) vergleicht die Kosten für Anschaffung und Betrieb einer vorgeschlagenen Sicherheitslösung mit dem vermiedenen Verlust, der mittels dieser Lösung realisierbar ist. Einige Unternehmen wählen auch einen risikobasierten Ansatz, um wenig wahrscheinliche, aber potenziell katastrophale Verluste abzumildern. Dieses »Versicherungspolicen«-Modell für Sicherheitsinvestitionen funktioniert recht gut bei den meisten Unternehmen, kann aber sehr kurzsichtig in der Welt der Telekommunikationsanbieter sein. Wodurch unterscheiden sich Serviceprovider?

Serviceprovider sind komplex und in diversen Geschäftsfeldern aktiv. Sie kombinieren Connectivity-Dienste (Sprache und Daten), die teils niedrigen Margen abwerfen, aber hohe Kapitalkosten erfordern, mit Wachstumsbereichen wie Cloud und Hosting, Content-Bereitstellung, Managed Security Services und dem Internet der Dinge (IoT). In mancher Hinsicht erscheinen Telekommunikationsanbieter wie Versorgungsunternehmen, während sie in anderer Hinsicht wachstumsstarke High-Tech-Dienstleister sind. Sie tätigen aggressiv Investitionen, um von ihrer einzigartige Stellung mit Beziehungen zu Privatkunden und Geschäftskunden zu profitieren. Die Infrastruktur, die herkömmliche Dienste und neue Wachstumsbereiche unterstützt, muss selbstverständlich geschützt werden. Können aber Sicherheitsinvestitionen tatsächlich zum Erfolg des Unternehmens beitragen? Für Thorsten Henning, Senior Systems Engineering Manager Central & Eastern Europe bei Palo Alto Networks steht fest: »Wenn in die Sicherheit der nächsten Generation investiert wird, dann ist die Antwort ein klares Ja!«.

Herkömmliche Sicherheitslösungen werden Serviceprovidern nicht gerecht

Herkömmliche Sicherheitsprodukte wie Legacy-Firewalls und UTM (Unified Threat Management) bieten wenig Potenzial für Serviceprovider, um ihre Geschäftsstrategien umzusetzen. Der Wert dieser Produkte ist sehr stark auf das Sicherheitsmodell einer Versicherungspolice ausgerichtet. Einkäufer sehen diese Investition als notwendig, aber auch als unerwünschte Kosten der Geschäftstätigkeit.

Die Enterprise-Security-Plattform ist so konzipiert, dass sie voll integrierte Sicherheit auf Basis von Anwendungen, Benutzern und Inhalten bietet. Dieser entscheidende Unterschied sorgt dafür, dass die Sicherheitslösung einfacher zu konfigurieren und zu verwalten ist, mehr Reporting-Optionen und einen viel besseren Einblick bietet in das, was im gesamten Netzwerk passiert. »Unsere Plattform macht einen viel besseren Job beim Schutz von Daten, Investitionen und Diensten. In dieser Hinsicht liefert sie einen viel höheren ROSI-Wert als Legacy-Lösungen«, erklärt Thorsten Henning von Palo Alto Networks. Aber der Mehrwert der Enterprise-Security-Plattform geht weit darüber hinaus, wie sich an einigen Nutzungsmodellen, abgestimmt auf die Prioritäten der Serviceprovider, darstellen lässt:

  • Geld verdienen mit dem Netzwerk

Die Sichtbarkeit auf Anwendungs-, Benutzer- und Content-Ebene mithilfe der Plattform von Palo Alto Networks eröffnet neue Wege für Serviceprovider, um mehr Wert aus den Daten zu generieren, die durch ihre Netzwerke laufen. Dies können orts- und interessenbasiertes Marketing, Alarmdienste für verdächtige Aktivitäten, Service-Upsell-Möglichkeiten oder die Identifizierung von gefährdeten Benutzern sein. Hier vereinigen sich Datensichtbarkeit und Big Data.

  • Sicherheitsservice für Kunden und kleinen Unternehmen

Endanwender und kleine und mittelständische Unternehmen haben in der Regel rudimentäre und veraltete Sicherheitsprodukte im Einsatz. Die Enterprise-Security-Plattform von Palo Alto Networks ermöglicht eine effiziente Bereitstellung einer Reihe von Sicherheitsdienstleistungen für diese Kunden, die Erhöhung der ARPU (Average Revenue per User, Umsatz pro Benutzer) und Reduzierung der Abwanderungsrate, also eine stärkere Kundenbindung.

  • Ordnung für den Netzwerkverkehr

Die Sicherheitsplattform der nächsten Generation ermöglicht es Providern, unerwünschten oder schädlichen Datenverkehr im Netzwerk zu reduzieren, die Servicequalität für Unternehmenskunden sowie die Netzwerkeffizienz insgesamt zu verbessern. Das Potenzial skalierbarer Sicherheit und verbesserter Sichtbarkeit im Netzwerk hilft Serviceprovidern in mehreren Geschäftsfeldern erfolgreich zu sein. Bei der Bewertung von Sicherheitslösungen lohnt es sich daher über ROSI hinaus strategisch zu denken.

Weitere Artikel zu