Nur jedes dritte deutsche Start-up peilt den Weltmarkt an

Der überwiegende Anteil der Start-ups in Deutschland zielt auf den deutschsprachigen Markt. Das zeigen Daten aus dem Ernst & Young Start-up-Barometer. Demnach geben 64 Prozent der Befragten an, ihr Unternehmen sei in erster Linie auf diesen Mark ausgerichtet. Nur 30 Prozent zielen global auf Kunden. Regionale oder gar lokale Zielgruppen spielen kaum eine Rolle. Andreas … Nur jedes dritte deutsche Start-up peilt den Weltmarkt an weiterlesen