ProSieben optimiert Monitoring mithilfe integrierter Lösung von SolarWinds

Um ihr Netzwerk besser überwachen und automatisierter verwalten zu können, ergänzt die ProSiebenSat.1 Tech Solution GmbH ihr Toolkit von SolarWinds.

ProSiebenSat.1 Playout Center, Medienallee 7, Unterföhring Copyright by ProSiebenSat.1

 

Die ProSiebenSat.1 Tech Solution GmbH erweitert ihre Partnerschaft mit SolarWinds, einem Anbieter leistungsstarker und kostengünstiger IT-Management-Software. Die ProSiebenSat.1 Tech Solution GmbH bietet umfassende Leistungen für die Herstellung und multimediale Verbreitung von Fernsehinhalten an und hat sich zuletzt für den Server & Application Monitor (SAM) als vierte Lösung von SolarWinds entschieden. Mit der Integration des weiteren Tools ergaben sich für die ProSiebenSat.1 Tech Solution GmbH entscheidende Vorteile in Sachen Monitoring und Performance.

 

Seit 2016 nutzt die ProSiebenSat.1 Tech Solution GmbH Lösungen von SolarWinds, darunter den SolarWinds Network Performance Monitor (NPM), Netflow Traffic Analyzer (NTA) und Network Configuration Manager (NCM). Als neueste Ergänzung des Toolkits ist der Server & Application Monitor (SAM) im Einsatz und macht SolarWinds so zum wichtigsten Softwareanbieter für die Netzwerküberwachung der ProSiebenSat.1 Tech Solution GmbH. Dieses Tool wurde dafür konzipiert, Anwendungsfehler zu finden und zu beheben, bevor es zu gravierenden Auswirkungen im Netzwerk kommt. Dabei fokussiert sich die Überwachung auf die netzwerkunterstützenden Serversysteme und Appliances.

 

Sascha Giese, Head Geek und Technical Product Marketing Manager bei SolarWinds, ist sich sicher, dass SAM einen großen Mehrwert für die Abteilung Netzwerk bietet: »Die Erweiterung des Toolskits mit SAM gibt der Abteilung noch mehr Einsicht in ihre Netzwerkinfrastruktur. SAM bietet dabei uneingeschränkte End-to-End-Sichtbarkeit und überwacht die Leistung von Servern und Anwendungen. Ein weiterer großer Vorteil ist die blitzschnelle Visualisierung serverübergreifender Kommunikations- und Anwendungsabhängigkeiten.«

 

Anpassbare Module und »Out-of-the-box”-Reporting

 

Andreas Wildenauer arbeitet seit sieben Jahren als Netzwerkadministrator am Standort in Unterföhring und betreut netzwerkrelevante Themen wie Planung, Installation, Infrastruktur und Monitoring. Mit dem einheitlichen System von SolarWinds ist er sehr zufrieden: »Die Lösungen von SolarWinds muss man nur installieren, feintunen und schon hat man ein komplett funktionierendes Monitoring-System.«

 

Für die ProSiebenSat.1 Tech Solution GmbH zählten vor allem die Konfiguration und der modulare Aufbau zu den entscheidenden Gründen für die Wahl der Lösungen von SolarWinds, so Wildenauer. Kernaufgabe der Monitoring-Werkzeuge ist die Vielzahl an bestehenden Lösungen von unterschiedlichen Herstellern zu ersetzen, um unter anderem die Infrastruktur zu vereinheitlichen und die Verwaltung im vorhandenen Team zu vereinfachen.

 

Das modulartige Lizensierungsmodell macht das System anpassungsfähig: Falls weitere Module geplant sind, werden diese einfach nachinstalliert. Management Information Bases, die für Fernüberwachung, -steuerung und -konfiguration angeschlossener Geräte nötig sind, waren bei der Installation bereits integriert und werden automatisch aktualisiert. »Uns war bei der Entscheidung auch wichtig, dass sowohl das Reporting als auch KPI und Traffic Analyse ›Out-of-the-box‹ funktionieren, also ohne aufwändige Einstellungen – beziehungsweise, dass es aus der Community leicht zu bekommen ist«, ergänzt Andreas Wildenauer. »Im Falle eines erkannten Schwellenwerts schlägt das System Alarm, danach folgen Bericht und Analyse – das spart Zeit und Kosten.« Diese Funktionen sind darüber hinaus wichtig für die kontinuierliche Überwachung sowie die Ausfallsicherheit des Netzwerks.

 

Umfassender Support und Mehrwert

 

Direkten Support erhalten Andreas Wildenauer und sein Team auch auf der SolarWinds Website. »Mir gefällt die Autodiscovery der verschiedenen Nodes in allen Modulen. Zudem ist alles mobil direkt aufrufbar – auch ohne App. Und Updates auf neue Major-Versionen sind sogar kostenlos«, fügt er hinzu.

 

Rund 21.300 Netzwerkknoten- und Schnittstellenelemente, inklusive der drei zusätzlichen Polling-engines, werden derzeit von der integrierten SolarWinds-Lösung auf fünf virtuellen Servern überwacht.

 

Intuitive Handhabung, Servicenähe, assistenzgestützte Steuerung sowie die standardmäßige Integration von Drittanbietern – das alles seien zusätzliche Mehrwerte der Software laut ProSiebenSat.1 Tech Solution GmbH, die letztlich auch zur Entscheidung für SolarWinds beigetragen hätten, sagt Andreas Wildenauer. Die Technik der ProSiebenSat.1 Tech Solution GmbH verwenden zirka 6.500 potenzielle User an insgesamt 15 Außenstandorten in Deutschland; 1.000 Netzwerkkomponenten und genauso viele Server sowie eine große Broadcast-Infrastruktur sind in Betrieb.

 

Für die Distribution der Software zeichnete sich die Ramge Software Distribution GmbH & Co. KG KG in Zusammenarbeit mit dem Reseller Netmon24 verantwortlich.

 

Andreas Toth, CEO und Head of technic bei RamgeSoft, erklärt: »Als Value Added Distributor arbeiten wir sehr eng mit SolarWinds zusammen. Dadurch konnten wir der ProSiebenSat.1 Tech Solution GmbH Projektschutz sowie unkomplizierten und schnellen Support anbieten. Das Bereitstellen der Softwarelösungen verlief wie gewohnt reibungslos.«

 

Sascha Giese von SolarWinds fügt abschließend hinzu: »Wir freuen uns sehr, dass sich die ProSiebenSat.1 Tech Solution GmbH für insgesamt vier Tools von SolarWinds entschieden hat und wir ihr so helfen konnten, weitere Einsicht in ihre Netzwerkinfrastruktur zu gewinnen. Unsere Tools sind funktional, einfach zu erlernen und benutzerfreundlich, schließlich wissen wir als IT-Experten, was für Werkzeuge IT-Abteilungen brauchen.«

 


Insider-Bedrohungen und wie Unternehmen sich davor besser schützen können

Immer noch befindet sich eine der größten Sicherheitsbedrohungen, denen Unternehmen derzeit ausgesetzt sind, bereits im eigenen Netzwerk. Insider-Bedrohungen sind nach wie vor schwer zu erkennen, traditionelle Sicherheitstechniken verfangen hier nicht. Jedes Unternehmen, dem der Schutz seiner Marke und seiner Reputation am Herzen liegen, sollte die von Insidern ausgehenden Gefahren nicht unterschätzen. Unabhängig davon, ob es…

IT-Fortbildung: Führungskräfte brauchen Geduld, Vertrauen und langfristiges Denken

Der Fachkräftemangel bremst die deutsche Digitalwirtschaft aus: Nach einer Studie des Branchenverbands Bitkom waren Ende 2019 124.000 Jobs für IT-Experten unbesetzt – ein Anstieg um 51 Prozent im Vergleich zu 2018 mit 82.000 offenen Stellen. Für die Wachstumspläne von Unternehmen ist der Mangel fatal.   Ein Mittel dagegen besteht darin, die vorhandenen Kräfte höher zu…

Die Psychologie der Malware: Menschliche Schwächen gezielt ausnutzen

Psychologie ist zweifellos untrennbar mit dem Thema Computing verbunden, ob es nun um das Design künstlicher Intelligenz geht oder darum, die Interaktion zwischen Mensch und Computer besser zu verstehen. Ein Faktor, der die Entscheidungen der Entwickler beeinflusst und der im besten Falle zusätzlich dazu beiträgt, die User Experience zu verbessern. Leider sind sich auch Malware-Entwickler…

Ransomware-Angriffe mit Zero Trust bekämpfen: Best Practices gegen Daten-Geiselnahme

Ransomware bleibt ein lukratives Geschäft für Cyberkriminelle. Allein mit der Ransomware-Variante Ryuk erpressten Angreifer bereits Lösegelder von über 3,7 Millionen US-Dollar. Um die Sicherheitsvorkehrungen von Unternehmen zu umgehen, nutzen Hacker mittlerweile häufig anspruchsvolles Spear-Phishing, damit Opfer auf bösartige Links und Anhänge klicken oder verseuchte Webseiten besuchen. Nach der Infektion beginnt der Erpressungstrojaner mit der Verschlüsselung…

»Elements of AI«: Deutsche Wirtschaft startet kostenfreien Online-Kurs

Mit dem kostenlosen Online-Kurs »Elements of AI« der Industrie- und Handelskammern in Deutschland kann ab sofort jeder im Internet Wissen über künstliche Intelligenz (KI) erwerben und testen. In Finnland, wo der Kurs ursprünglich entwickelt wurde, haben inzwischen mehr als 270.000 Menschen das Angebot genutzt. Die appliedAI Initiative des Innovations- und Gründerzentrums UnternehmerTUM hat die inhaltliche…

Wie Sie mit einem iPad neue Kunden gewinnen

Herr Müller steht im Laden, sieht sich verhalten um und denkt sich: »Oh Mist, gerade niemand da, den ich fragen kann. Egal, ich wollte mich eh nur umschauen. Ein paar Dinge habe ich gesehen, den Rest schaue ich mir zu Hause im Internet an. Vielleicht komme ich ja mal wieder – vielleicht auch nicht.« Nach…

IT-Profis fühlen sich durch mangelnde Aus- und Weiterbildung ausgebremst

IT-Mitarbeiter bemängeln, dass sie mehr Fortbildung und Unterstützung benötigen, um in Sachen Know-how am Ball zu bleiben und zukünftigen Arbeitsanforderungen gewachsen zu sein.   Viele IT-Fachkräfte erhalten nicht die Fortbildungsmöglichkeiten oder die Unterstützung, die notwendig wären, um digitale Innovationen umzusetzen, mit neuen Technologien und Arbeitspraktiken Schritt zu halten oder sich effektiv in Funktionen zu behaupten,…

Cyberbedrohungen 2020 – Effektive Maßnahmen gegen aktuelle Bedrohungstrends erforderlich

Durch die permanente Analyse aktueller Cyberangriffe ist Unit42, das Malware-Analyse-Team von Palo Alto Networks stets am Puls der Zeit, wenn es um Angriffe auf die IT von Unternehmen geht. Anna Chung, Principal Researcher bei Unit 42 von Palo Alto Networks gibt vor diesem Hintergrund einen fundierten Ausblick auf kommende Bedrohungen und erklärt, wie Unternehmen diesen…

2020: Daten werden sich in Bilanzen niederschlagen, KI muss ethisch und effizient werden

Technologisch hat sich in den vergangenen Jahren extrem viel getan: verschiedene Cloud-Modelle, maschinelles Lernen und KI sowie Flash-Speicher und andere neue Technologien. Nun geht es jedoch darum, ob und wie diese Technologien in den realen Unternehmensalltag Einzug halten, und welche Folgen beziehungsweise Potenziale dies für Unternehmen schafft.   Markus Grau, Principal Systems Engineering im EMEA…

Technikprognosen für 2020

Das Head-Geek-Team von SolarWinds stellt zu Jahresbeginn sieben Prognosen auf, die Technikexperten im Jahr 2020 auf ihrer Agenda haben sollten.   Im Wandel: Führungskräfte in technologiegestützten Branchen Führungskräfte arbeiten heute in einer service-dominierten Welt. Die Tage der IT-Investitionsausgaben gehören der Vergangenheit an. Entscheidungen werden nicht mehr im Hinblick auf Jahre oder Quartale getroffen, sondern basierend…

Whitepaper zu konsistenter Bedrohungsjagd – Umgebungen einheitlich betrachten um Eindringlinge zu erkennen

Das SANS Institute hat im Auftrag von Vectra ein Whitepaper mit dem Titel »Threat Hunting with Consistency« veröffentlicht. Das Whitepaper stellt einen alternativen Ansatz für die Bedrohungssuche vor. Dieser Ansatz setzt voraus, die MITRE ATT&CK Matrix als Vokabular zu verwenden, um den Kontext zu umreißen. Dies bedeutet, zunächst anhand von übergeordneten Begriffen für bestimmte Verhaltensweisen…

Berechtigungsmanagement: Compliance-Herausforderungen und ihre Lösungen

Unternehmen sind stets gefordert, ihre Zugriffsrechte auf IT-Systeme Compliance-gerecht zu organisieren. Wer darf was und zu welchem Zweck? Aufgrund ihrer Komplexität stoßen sie dabei häufig auf Probleme. Doch stringente Rollenkonzepte unterstützt von Software-Tools können helfen, das Berechtigungsmanagement sicherer zu gestalten — und zugleich die Effizienz im Unternehmen zu steigern. Angenommen, ein Auszubildender tritt zu seinem…

Drei Schritte im Kampf gegen Cyberangriffe

Ob Datenklau, Erpressung oder Betriebsunterbrechung: Kleine Unternehmen sind längst ins Visier von Cyberkriminellen geraten. Mit drei einfachen Maßnahmen lässt sich allerdings ein Großteil der Angriffe abwehren. Cyberattacken sind längst Alltag. Obwohl vielen Unternehmen die Gefahr bewusst ist, unterschätzen gerade Mittelständler das Risiko, Opfer eines Angriffs zu werden. Sie halten sich schlicht für zu klein oder…