Schattenwirtschaft in ausgewählten OECD-Ländern

Die Schattenwirtschaft macht in Deutschland mehr als ein Zehntel der Wirtschaftsleistung aus. Das zeigen Daten des Instituts für angewandte Wirtschaftsforschung an der Universität Tübingen. Damit liegt Deutschland in etwa im Schnitt der OECD-Staaten. Das Verhältnis von Schattenwirtschaft zu offizieller Wirtschaft bleibt im Jahr 2015 gegenüber 2014 konstant, schreiben die Experten. Die gute Wirtschaftslage in Deutschland und das zumindest geringe Wachstum würden die Anreize zur Schwarzarbeit senken, steigende Sozialabgaben und der Mindestlohn gleichzeitig jedoch die Anreize erhöhen.

Zur Schattenwirtschaft werden neben der bereits erwähnten Schwarzarbeit auch andere illegale Beschäftigungen und kriminelles Handeln, wie etwa Hehlerei gezählt.

grafik ifaw uni tübingen statista schattenwirtschaft

 

https://de.statista.com/infografik/1877/umfang-der-schattenwirtschaft-in-ausgewaehlten-oecd-laendern/

 

Weitere Artikel zu