So können Unternehmen ihre Helpdesk-Kosten um 40 % senken

Proaktive Lernstrategien steigern die Mitarbeiterleistung im Umgang mit Softwareanwendungen.

Das Whitepaper mit dem Titel »Informelles Lernen und Electronic Performance Support: So können Sie Ihre internen Helpdesk-Kosten um 40 % senken.« soll Unternehmen dabei unterstützen, die Kosten für Schulungen und Support signifikant zu reduzieren und die Arbeitszeit, die Mitarbeiter für »Wie mache ich…?«-Fragen aufwenden, zu minimieren. Die Zeit, die für solche Fragen aufgebracht wird, summiert sich zum Beispiel durch Internetrecherchen, das Lesen von Handbüchern und Anleitungen und das Fragen nach Unterstützung durch Kollegen. Besonders zeitintensiv sind hierbei Problemstellungen, die in Verbindung mit Standard-Softwarepaketen, mit unternehmensspezifischen Tools wie zum Beispiel angepassten CRM-Systemen und mit hauseigenen Richtlinien und Prozessen auftreten.

Berechnungen von Gartner, eine US-amerikanische IT-Beratungsfirma, zufolge können Unternehmen durch die Verwendung eines effektiven Electronic Performance Support Systems bis zu 40 % [1] der Aufwände, die durch Helpdesk-Anfragen zu Softwareanwendungen entstehen, einsparen. Diese Einsparungen entsprechen 152.000 € für ein Unternehmen mit 200 Mitarbeitern beziehungsweise 835.000 € für eine Belegschaft von 1.000 Mitarbeitern.

grafik imc einsparpotenziale durch epss

Das IMC Whitepaper »Informelles Lernen und Electronic Performance Support: So können Sie Ihre internen Helpdesk-Kosten um 40 % senken.« befasst sich mit folgenden drei Themen:

  • Proaktive informelle Lernstrategien und -technologien, die Helpdesk-Anfragen senken
  • Vor- und Nachteile formeller und informeller Lernstrategien sowie entsprechende Beispiele
  • Wege, wie Weiterbildungsprofis informelles Lernen unterstützen, Lernergebnisse messen und Unternehmenskosten senken können

Dirk Thissen, Regional Director UK bei IMC, erläutert: »Unternehmen müssen heute immer mehr dazu in der Lage sein, den Wandel zu meistern. Hierzu können verschiedene Faktoren beitragen, wie etwa eine hohe Umschlagsgeschwindigkeiten bei Produkten und Dienstleistungen, die Bewältigung einer hohen Mitarbeiterfluktuation oder die Einhaltung von Compliance-Richtlinien und regulatorischen Rahmenbedingungen. Als Folge dieser sich schnell wandelnden Umwelt haben sich auch die Lernbedingungen verändert: Fortbildung muss heute agiler sein und sich auf relevante, individuelle Inhalte konzentrieren. Informelles und formelles Lernen können sich auf einen Mix aus Electronic Performance Support (EPS), mobilen kleinen Lernhäppchen und einem begleitenden Mentoren-Programm stützen. Mit unserem Whitepaper geben wir Hinweise dazu, welche Erwägungen HR- und Fortbildungsprofis anstellen können, wenn sie ihre Kosten senken wollen, ohne dass die Qualität der Fortbildung darunter leidet.«

Das Whitepaper kann ab sofort nach Registrierung kostenlos heruntergeladen werden.
https://www.im-c.de/learning-technologies/performance-support/whitepaper-informelles-lernen-und-eps?utm_source=press-cw39-whitepaper&utm_medium=email&utm_campaign=1509-WP-Informal-Learning-and-EPS
Am 14. Oktober 2015 richtet IMC zudem um 13:30 Uhr (MESZ) ein Lunch-Webinar zu den Themen EPSS und informelles Lernen aus. Das Webinar wird in englischer Sprache stattfinden. Zur Webinar-Anmeldung gelangen Interessenten über die Website.
[1] Die Berechnungen basieren auf Forschungsergebnissen, die über www.gartner.com erhältlich sind. Das optimale Verhältnis von Mitarbeitern und Helpdesk-Mitarbeitern liegt laut Gartner bei 45:1, wenn mehr als ein IT-System verwendet wird und bei 70:1, wenn lediglich ein IT-System eingesetzt wird. Die Gleichung berücksichtigt außerdem, wie viel Zeit die Helpdesk-Mitarbeiter für die Unterstützung von Kollegen bei »Wie mache ich..?«-Fragen aufwenden (gemäß der Gartner-Forschungsergebnisse sind das 40 % der Helpdesk-Arbeitszeit). Unternehmensindividuelle Einsparungspotenziale bei Einführung eines Electronic-Performance-Support-Systems können Sie mit Hilfe des IMC Online-Rechners ermitteln.
Bildquellen: imc

grafik imc abrufen von wissen