Alle Artikel zu Sicherheit

Tipps zum richtigen Umgang mit Passwörtern

Die meisten Bundesbürger ändern ihre wichtigsten Passwörter und Geheimzahlen viel zu selten. Nur jeder Sechste (16 Prozent) wechselt seine Zugangsdaten und Codes für Online-Konten, E-Mail-Postfächer, Smartphones, Alarmanlagen und Co. mindestens einmal im Quartal. Jeder Vierte (24 Prozent) verändert sie hingegen niemals aus eigener Initiative. Das ergab eine repräsentative Aris-Umfrage im Auftrag des BITKOM [1]. »Bequemlichkeit…

Shellshock: Maßnahmen um Server und Desktop abzusichern

Trend Micro bietet Privatanwendern und Unternehmen kostenlose Werkzeuge zum Schutz vor der Sicherheitslücke »Shellshock« alias »Bash Bug«. Nicht lange nach Heartbleed schreckt eine weitere Sicherheitslücke Privatanwender und Unternehmen auf: »Shellshock«, auch bekannt als »Bash Bug«. Und dies zurecht: Schließlich verwenden mehr als die Hälfte aller Server im Internet sowie Android-Telefone und die Mehrzahl der Geräte…

Defizite beim Online-Banking

Mehr als 54 Prozent der Kunden deutscher Geldinstitute würden zu einer anderen Bank wechseln, wenn diese ihnen beim Online-Banking mehr Sicherheit und eine höhere Benutzerfreundlichkeit bieten könnte. Das ergab eine Studie unter 1.000 Online-Banking-Nutzern im Auftrag des Identity-Security-Spezialisten Ping Identity [1]. Demnach gaben nur 22,3 Prozent der Befragten an, dass sie ihrer Bank »sehr loyal«…

Business und IT entwickeln sich zu Verbündeten auf dem Weg zur Social IDs und »Bring Your Own Identity« (BYOID)

Die aktuellen Forschungsergebnisse der weltweit durchgeführten Studie »The Identity Imperative for the Open Enterprise 2014« von CA Technologies und Ponemon-Insitut dokumentieren den hohen Stellenwert von Bring Your Own Identity (BYOID) im Zusammenhang mit der Nutzung von Social IDs – Business-Usern und IT-Abteilung werden dabei enger zusammenwachsen. Einigkeit herrscht jedoch auch dabei, dass es einer verbesserten…

Sicherheitsreport: Digitale Bewusstseinsspaltung

Immer mehr Bundesbürger sorgen sich um den Schutz und die Sicherheit ihrer Daten, aber kaum einer tut etwas dafür. Das ergibt sich aus dem Sicherheitsreport 2014, den das Institut für Demoskopie Allensbach im Auftrag der Deutschen Telekom erstellt hat. Demnach sieht jeder Dritte (31 Prozent) Datenbetrug im Internet als großes persönliches Risiko. Fast 90 Prozent…