Alle Artikel zu geistiges Eigentum

Umfassender Schutz vor Verlust des geistigen Eigentums für KMU

Code42 leitet den Paradigmenwechsel für Data Loss Prevention ein.   Code42, stellt seine neue Lösung Code42 Next-Gen Data Loss Protection (Code42 Next-Gen DLP) vor. Die Anwendung wurde entwickelt, um insbesondere die Arbeit von IT-Teams mit begrenzten Personal- und Budgetressourcen zu erleichtern und ihnen eine schnelle Reaktionszeit auf ungewollte Datenvorkommnisse zu ermöglichen. Die Lösung stellt eine…

Wer hätte das gedacht: Wie Deutschland zum Land der Cloud wurde

  Datenschutz, Cyber Security, der Schutz von geistigem Eigentum aber auch freier Handel und ein flächendeckender Zugang zu schnellem Internet sind wichtige Voraussetzungen, damit ein Unternehmen erfolgreich in Cloud Computing investieren kann. Die BSA Global Cloud Computing Scorecard vergleicht jedes Jahr, in welchem Land diese Voraussetzungen am besten erfüllt werden. Überraschendes Ergebnis des diesjährigen Reports:…

Das Ende des Plagiats – Studie beschreibt Zukunft des geistigen Eigentums als nicht-kopierbare Interaktion mit Kunden

Patent- und Markenämtern halten mit der immer höheren Geschwindigkeit von Innovations- und Produktlebenszyklen sowie steigenden Neuanmeldungen kaum noch mit. Technologie als Lösung: Bis 2030 können intelligente Algorithmen bereits die erfinderische Höhe einer Patentanmeldung bewerten; Unternehmen nutzen künstliche Intelligenz für das Management ihres geistigen Eigentums. Blockchain-Lösungen werden den gewerblichen Rechtsschutz revolutionieren – und sichern heute bereits…

Neue Trendstudie: Geistiges Eigentum wird fälschungssicher

Der Kunde wird noch stärker als heute zum Treiber; die Interaktion mit ihm zur Bedingung und die erhaltenen Daten zur Substanz des geistigen Eigentums des Unternehmens. Innovation entsteht in der steten Interaktion mit dem Kunden. Künstliche Intelligenz wird das geistige Eigentum von Unternehmen mit einem Omni-IP-Management verwalten und vermarkten. Der Tod des Plagiats – wie…

Die Gefahren von Filesharing: Geistiges Eigentum nicht sicher

Deutsche Firmen riskieren ihr geistiges Eigentum, indem sie unsichere und veraltete Filesharing-Technologien nutzen. Eine neue Untersuchung von Forrester Research enthüllt, das viele Technologieunternehmen tagtäglich die Sicherheit ihrer Daten und ihres geistigen Eigentums riskieren. Für die Studie mit dem Titel »Secure Sharing of Intellectual Property« (Sicheres Teilen von geistigem Eigentum) befragte Forrester im Auftrag von Thru…

Angst vor Industrie 4.0 hemmt deutsche Unternehmen

Die Industrie 4.0 kann für Deutschland zur großen Erfolgsgeschichte werden, wenn es gelingt die noch bestehenden Hürden zu überwinden. »Wenn die Probleme klar benannt werden, können Maßnahmen entwickelt werden, um die Ängste und Befürchtungen abzubauen«, betont Dr. Bettina Horster, Direktorin Mobile im eco – Verband der Internetwirtschaft e. V. und Vorstand der VIVAI Software AG.…

73 % aller Großunternehmen betreiben bereits Big-Data-Systeme

  Unternehmen, Regierungsbehörden und andere Organisationen wurden im Rahmen der ersten umfassenden Erhebung zur Big-Data-Nutzung in unterschiedlichsten Bereichen befragt, wie Big-Data-Systeme konkret eingesetzt werden, welche Sicherheitsrisiken damit verbunden sind und wie diese Risiken minimiert werden können [1]. Nachdem Sicherheits- und Compliance-Hindernisse hinsichtlich des Big-Data-Einsatzes überwunden werden konnten, gaben 55 % der Nutzer an, Big-Data-Systeme entweder…

Know-how-Schutz: Geistiges Eigentum deutscher Firmen auf dem Präsentierteller

Finanzkennzahlen, Konstruktionsdaten und Verträge – noch immer werden sensible Daten schutzlos per E-Mail übermittelt. Dabei gehört das Ausspionieren von solchen Nachrichten für Hacker mittlerweile zu den leichtesten Übungen. In den meisten Unternehmen wird dieses Problem allerdings nicht sonderlich ernst genommen [1]. Demnach sind nur 52 Prozent der Befragten der Meinung, dass ihre Unternehmensexistenz durch den…

Jedes fünfte Industrieunternehmen beklagt Verlust von geistigem Eigentum

IT-Sicherheitsmängel führten innerhalb eines Jahres bei mehr als jedem fünften Industrieunternehmen (21 Prozent) zum Verlust von geistigem Eigentum. Das ist das Ergebnis einer weltweiten Umfrage von Kaspersky Lab und B2B International vom Mai 2014 [1]. Der Datenverlust wurde bei 23 Prozent der Unternehmen durch Schadprogramme verursacht. Weitere Ursachen waren die Ausnutzung von Softwarefehlern (8 Prozent),…