Trends Security

Cyberangriffe als größtes Risiko der Digitalisierung

  Netzwerkingenieure und CIOs sind sich einig, dass Probleme rund um die Cybersecurity die größten Risiken darstellen, wenn Unternehmen ihre Netze im Zuge der digitalen Transformation vernachlässigen.   Die Umfrage belegt, dass 53 % der Netzwerkingenieure und 59 % der CIOs in Deutschland Probleme im Bereich der Cybersicherheit als größte Gefahrenquelle ausmachen, wenn Netzwerke nicht…

Jeder zweite Mitarbeitende umgeht Security-Lösungen des eigenen Unternehmens

Jeder zweite Mitarbeitende (54 %) in Deutschland kritisiert Sicherheitslösungen des Unternehmens als kompliziert und zeitraubend. Mehr als die Hälfte (55 %) umgehen auch wöchentlich die Security-Maßnahmen. Nur 47 % nutzen Multifaktor-Authentifizierung als Schutzfunktion, immerhin 61 % VPN.   Mehr als die Hälfte (54%) aller Mitarbeitenden in Deutschland finden die Nutzung der IT-Security-Systeme zu kompliziert und…

Mangelnde Cybersecurity-Kenntnisse sorgen für 80 Prozent der Sicherheitsverletzungen

Studie zu den wichtigsten Aspekten des Cybersecurity-Fachkräftemangels, Recruiting, Diversität und Sicherheitsbewusstsein.   Fortinet, ein Anbieter von Cybersicherheitslösungen, veröffentlichte Ende April seinen globalen 2022 Cybersecurity Skills Gap Report [1]. Der neue Bericht zeigt, dass der Mangel an Cybersecurity-Kenntnissen Unternehmen weiterhin vor zahlreiche Herausforderungen stellt. Dazu gehören unter anderem das Vorkommen von Sicherheitslücken und die daraus resultierenden…

Cyberkompetenz in Unternehmen ist enorme Herausforderung

Analyse der Daten von 35.000 Cybersecurity-Experten aus 400 Unternehmen weltweit zeigt, dass zwischen Bekanntwerden neuer Bedrohungen und Aufbau entsprechender Kompetenzen zu deren Abwehr 96 Tage vergehen.   Immersive Labs, ein globaler Markt- und Innovationsführer, der es Unternehmen mit seiner Cyber Workforce Optimization Platform ermöglicht, die Cyberkompetenz ihrer Mitarbeiter kontinuierlich zu messen und zu optimieren, stellt…

 »Cyber Readiness« staatlicher Einrichtungen und kritischer Infrastrukturen verbesserungsfähig

Defizite bei Softwarelieferketten und Cyberkompetenz werden als zentrale Herausforderungen gesehen; Koordination von Cyberabwehrmaßnahmen und Weitergabe von Bedrohungsdaten werden als staatliche Handlungsfelder identifiziert.   Auf einen Blick In der aktuellen Trellix-Studie geben 87 % der Teilnehmer aus Deutschland, Frankreich und Großbritannien an, dass staatliche Initiativen eine entscheidende Rolle bei der Stärkung der nationalen Cyberabwehr spielen können. 82 %…

Besseres Verständnis über bekannte Bedrohungen erforderlich

Mehr als die Hälfte aller Phishing-URLs machten sich bekannte Brand-Namen wie Apple, Facebook oder Google zu eigen. 2021 war die Fertigungsbranche am stärksten von Malware-Infektionen betroffen, dicht gefolgt vom öffentlichen Sektor.   Anstieg um 770 Prozent: Die Security-Landschaft erlebte im Mai 2021 eine explosionsartige Steigerung der Phishing-Aktivitäten. Dies ist eines der Ergebnisse, die OpenText im…

Hohes Risiko durch regierungsnahe Cyberkriminelle

Automatisierung, Problemlösung und Resilienz verbessern. Nur 25 Prozent der IT-Entscheider weltweit würden Nation-State-Angriffe erkennen.   86 Prozent der IT-Entscheider glauben, dass ihr Unternehmen in der Vergangenheit ins Visier einer cyberkriminellen Gruppe geraten ist, die im Namen einer Regierung handelte. Doch nur 27 Prozent sind zuversichtlich, dass ihr Unternehmen sogenannte Nation-State-Angriffe auch als solche erkennt. Dies geht…

Die Software-Lieferkette des öffentlichen Sektors ist extrem gefährdet

In 82 Prozent der Softwareanwendungen, die im öffentlichen Sektor zum Einsatz kommen, wurden Sicherheitslücken nachgewiesen.   Neue Forschungsergebnisse von Veracode, Anbieter von Application Security Testing (AST), zeigen, dass der öffentliche Sektor im Vergleich zu anderen Branchen den höchsten Anteil an Sicherheitslücken in seinen Anwendungen aufweist [1]. Zudem verzeichnet er auch die niedrigsten und langsamsten Behebungsraten.…

8 von 10 Deutschen fordern Aufbau einer europäischen Cyberarmee

Nur 10 Prozent sehen Bundeswehr in der Lage, Deutschland digital zu verteidigen. Der russische Krieg wird von einer Vielzahl an Cyberangriffen begleitet. 79 Prozent der Menschen in Deutschland fordern jetzt, dass die Europäische Union (EU) eine gemeinsame, europäische Cyberarmee aufbaut, um auf Bedrohungen aus dem Cyberraum reagieren zu können. 46 Prozent befürworten die Einführung auf…

Insider-Bedrohungen: 70 Prozent der Unternehmen haben keine Strategie zur Abwehr

Die Mehrheit der Unternehmen im EMEA-Raum (59 %) priorisieren Insider Threats nicht . Bedrohungen von innen haben die Mehrzahl (59 %) der Datensicherheitsvorfälle in den vergangenen zwölf Monaten verursacht.   Aus der neuen Studie von Imperva geht hervor, dass Unternehmen in einer Zeit, in der das Risiko am größten ist, daran scheitern, das Problem von Insider-Bedrohungen…

So schlecht ist der deutsche Mittelstand auf Hacking-Angriffe vorbereitet

Knapp 42 Prozent der befragten Unternehmen haben sich bisher nicht ausreichend mit der Thematik befasst. Rund 70 Prozent der Unternehmen fühlen sich trügerischerweise nicht bedroht.   CyberDirekt, die erste digitale Plattform für Cybergefahren und deren Absicherung, präsentiert die »CyberDirekt Risikolage 2022«. Die repräsentative Studie in Zusammenarbeit mit dem Düsseldorfer Forschungsinstitut INNOFACT zeigt, dass es in…

Top 10 der Länder mit der höchsten Dichte der Cyberkriminalität

Deutschland liegt auf Platz 8 und hat 170 Mal weniger Betroffenen pro 1 Million Nutzer im Vergleich zu Großbritannien.   In der Bundesrepublik ist die Dichte der Cyberkriminalität im Vergleich zum Vorjahr um 86 % gestiegen. Dieser Anstieg ist einer der größten weltweit.   Surfshark – das Cybersicherheitsunternehmen hat eine Studie über die Top 10…

Lückenhafte Zero-Trust-Implementierungen

Unternehmen offenbaren Schwächen in der konsistenten Authentifizierung von Benutzern und Geräten. Fortinet stellt die Ergebnisse des aktuellen Global State of Zero Trust Report vor [1]. Die Studie zeigt, dass die meisten Unternehmen eine Vorstellung von Zero-Trust haben oder dabei sind, Zero-Trust-Initiativen zu implementieren. Mehr als die Hälfte der Unternehmen kann dieses Vorhaben jedoch nicht mit…

Bekämpfung von Phishing: Schnelle Meldung und Reaktion ist entscheidend

In einer Untersuchung mit über 80.000 Teilnehmern fiel jeder fünfte Angestellte auf als Personalmitteilung getarnte Phishing-Mails herein.   Laut einer neuen Untersuchung des Cybersicherheitsanbieters F-Secure werden Phishing-Mails, die angeblich aus der Personalabteilung kommen oder Fragen zur Rechnungsstellung enthalten, von den Empfängern am häufigsten angeklickt. Die Studie »To Click or Not to Click: What we Learned…

Security-Trends 2022

Auch die Security-Branche steht weiter unter dem Einfluss der Corona-Pandemie und ihren Auswirkungen. Dabei zeichnen sich für 2022 wichtige Trends ab. Ein Plus von 125 Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahreszeitraum verzeichnet der »Cyber Report« der Allianz für das erste Halbjahr 2021. Wo viele Menschen im Homeoffice arbeiten und mehr denn je online statt im stationären Einzelhandel…

Cybersicherheit: Entscheidungsträger wissen nicht, wie sie proaktiver vorgehen können

Mehr als die Hälfte in Deutschland hat Schwierigkeiten, Cybersicherheitsverbesserungen in ihrem Unternehmen zu finanzieren.   Ob Angriffe auf die Lieferkette oder APTs (Advanced Persistent Threats) – die Bedrohungslandschaft für Unternehmen entwickelt sich ständig weiter und wird immer komplexer [1]. Warum also sind Unternehmen bei ihren Cybersicherheitsinitiativen so passiv? Eine aktuelle Kaspersky-Studie [2] zeigt, dass 53,2…

Steigende Ausgaben für Cybersicherheit – Investitionen in Technologie und Personal nehmen weiter zu

Eine kürzlich von Tenable in Auftrag gegebene und von Forrester Consulting durchgeführte Studie zeigt auf, welche Investitionen Unternehmen in den nächsten 12 bis 24 Monaten in die Cybersicherheit tätigen wollen. An der Studie mit dem Titel »Beyond Boundaries: The Future of Cybersecurity in the New World of Work« nahmen mehr als 1.300 Sicherheitsverantwortliche, Führungskräfte und…

Theoretisch kann Deutschland digital – in der praktischen Umsetzung hapert es

Deutschland macht eine gute Figur in Sachen Cybersecurity: Die Deutschen wissen, wie sich Malware verbreitet, welche Informationen durch Provider aufgezeichnet würden und wie sie sich in Situationen verhalten können, die mit digitalen Risiken verbunden sind. Das geht aus einer internationalen Studie des Sicherheitsanbieters NordVPN hervor, auf die die IT-Sicherheitsexperten der PSW GROUP ( www.psw-group.de )…

Cyberangriffe – Hacker werden immer schneller und präziser

Die Gefahr Opfer einer Cyberattacke zu werden nimmt stetig zu – das untermauert der neueste OverWatch-Report von CrowdStrike. Allein im vergangenen Jahr beobachteten die Threat Hunter 60 Prozent mehr Angriffsversuche als im Vorjahreszeitraum. Aber nicht nur die Zahl der Angriffsversuche ist gestiegen – der Report zeigt außerdem auf, dass sich E-Crime-Angreifer dreimal schneller als noch…