Alle Artikel zu Geschäftsmodelle

Digitalisierung verändert die Unternehmensorganisation – zum Positiven

Die Digitalisierung verändert nicht nur Produkte und Geschäftsmodelle, sie führt auch zu tiefgreifenden Veränderungen in der Organisation der Unternehmen. In jeweils rund drei Vierteln der Unternehmen beschleunigt die Digitalisierung die Kommunikation mit Kunden (79 Prozent) oder intern unter den eigenen Mitarbeitern (75 Prozent). Zwei Drittel stellen fest, dass ihre Organisation flexibler geworden ist (63 Prozent),…

Manage the Internet of Things! – Aber wie?

Das Internet der Dinge (IoT) eröffnet eine Vielzahl neuer Chancen für innovative Geschäftsmodelle. Doch was ist beim Entwickeln und Betreiben von loT-Geschäftsmodellen zu beachten? mm1, die Beratung für Connected Business, veröffentlicht dazu das Quick-Guide-Poster »Manage the Internet of Things«. Alles mit allem vernetzt: Das Internet der Dinge hat das Potenzial, in den kommenden Jahren weite…

IT-Sourcing im Zeitalter disruptiver Veränderungen – Die Zusammenarbeit wird neu definiert

IT-Sourcing im Zeitalter disruptiver Veränderungen

Die Digitalisierung der Wirtschaft verändert nicht nur die Rolle des CIO in Unternehmen, sondern auch die komplette Sourcing-Industrie. Mit dem rapiden Preisverfall von Standard-Infrastruktur-Leistungen, der derzeit durch Cloud-Anbieter forciert wird, sowie dem explodierenden Markt an SaaS-Lösungen bricht für IT-Dienstleister auf Dauer eine wichtige Umsatzquelle weg. Das erfordert neue Geschäftsmodelle und einen veränderten Fokus der Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Providern.

Mehrwert für Telekommunikationsanbieter durch Sicherheitsinvestitionen

Traditionelle Geschäftsmodelle zur Bewertung von Sicherheitsinvestitionen betrachten Sicherheit in der Regel aus der »Versicherungsperspektive«. Die Ertragsberechnung nach dem Modell ROSI (Return on Security Investment) vergleicht die Kosten für Anschaffung und Betrieb einer vorgeschlagenen Sicherheitslösung mit dem vermiedenen Verlust, der mittels dieser Lösung realisierbar ist. Einige Unternehmen wählen auch einen risikobasierten Ansatz, um wenig wahrscheinliche, aber…

Ein Drittel aller Unternehmen hat keine Digitalstrategie

Mehr als ein Drittel (37 Prozent) aller Unternehmen in Deutschland hat bislang keine Strategie für die Bewältigung des digitalen Wandels. Das hat eine repräsentative Umfrage unter 505 Geschäftsführern und Vorständen von Unternehmen ab 20 Mitarbeitern im Auftrag des Digitalverbands BITKOM ergeben. »Die Digitalisierung erfasst die gesamte Wirtschaft. Sie durchdringt sämtliche Branchen, vom Handwerker bis zum…

Acht Vordenker, die 2014 die Mobilbranche veränderten

Auf dem Mobile World Congress in Barcelona trafen sich Konzernlenker und Topmanager der Mobilfunknetzbetreiber, Endgerätehersteller und der Mobile-Internet-Industrie, um Strategien und Geschäftsmodelle für das Internet der Dinge, Wearables und den nächsten Datenfunkstandard 5G zu diskutieren. Im Rahmen dieses Gipfeltreffens der Industrie wurden die #MobileGameChangers gekürt [1]. Das globale Ranking benennt die acht einflussreichsten Entrepreneure und…

Internet der Dinge sorgt für Wachstumsschub

In Zeiten unsteten Wirtschaftswachstums könnte das Internet der Dinge bis 2030 mit 14,2 Billionen US-Dollar zur globalen Wirtschaftsleistung beitragen [1]. Diese potenziellen Einnahmen stehen jedoch zur Disposition, denn weder von Unternehmens- noch von staatlicher Seite werden ausreichende Anstrengungen unternommen, um die benötigten Voraussetzungen zur umfangreichen Verbreitung neuer digitaler Technologien zu schaffen. Neue digitale Services und…

IKT-Branche wächst, steht aber unter Druck

Der Wettbewerb unter den weltweiten Top-Unternehmen in den Branchen Information, Kommunikation und Technologie (IKT, engl. ICT) verschärft sich weiter. Auf Nachfrageseite hält der Trend zur Verlagerung von IT-Dienstleistungen in die Cloud an und erhöht bei IKT-Unternehmen den Druck, innovative Geschäftsmodelle zu etablieren. Die Walldorfer Softwareschmiede SAP agiert unter diesen Rahmenbedingungen weiter erfolgreich und steigt auf…

Industrie 4.0: Prozessthema statt Technologiefokus

Die Zukunftsvision Industrie 4.0 hat das Ziel, die Industrie mittels funktionsbereichs-übergreifender Vernetzung und Digitalisierung weiter zu entwickeln, wodurch neue Kooperationsformen und Geschäftsmodelle entstehen werden und nicht zuletzt auch der Produktionsstandort Deutschland zukunftsfähig gemacht werden soll. Dabei ist das Thema I4.0 exemplarisch für die sich wandelnde Bedeutung der IT: Erstmals stellt die IT nicht die Kerninnovation…

Chancen und Risiken von Streaming zur Content-Distribution

Einer Studie des Instituts für Wirtschaftsinformatik und Neue Medien der Ludwig-Maximilians-Universität München zufolge ist für den Erfolg von Streaming-Geschäftsmodellen eine an den speziellen Kontext angepasste Ausgestaltung entscheidend [1]. Die Autoren der Studie raten Streaming-Anbietern davon ab, ihre auf den »klassischen« Nutzungskanälen bewährten Modelle einfach auf den neuen Kanal zu übertragen. Stattdessen empfehlen sie, weitreichende Anpassungen…