Deutsche Elektronikproduktion erwartet kräftiges Umsatzwachstum von 14 Prozent

Die deutschen Hersteller für die Elektronikproduktion erwarten für das laufende Jahr im Durchschnitt ein Umsatzplus von 14,3 Prozent. Damit wird das Rekordjahr 2014 übertroffen (10 Prozent Umsatzwachstum). Dies ist das Ergebnis der aktuellen VDMA-Geschäftsklimaumfrage zur deutschen Productronic. Dazu wurden im Oktober die deutschen Hersteller von Komponenten, Maschinen und Anlagen für die Elektronikproduktion befragt.

»Die deutsche Elektronikproduktion setzt ihren Höhenflug fort«, sagt Thilo Brückner, Geschäftsführer des Fachverbandes Electronics, Micro and Nano Technologies. »Deutschland ist mit knapp 30 Prozent der größte Abnehmer für die Produkte des Elektronik-Maschinenbaus. Knapp dahinter kommt Europa mit 29 Prozent, gefolgt von Asien mit 24 Prozent.«

Umsatzerwartungen für 2018

Für 2018 liegen die durchschnittlichen Umsatzerwartungen der Firmen bei einem Plus von 6,7 Prozent. Die fortschreitende Digitalisierung und Vernetzung treiben die positive Geschäftsentwicklung voran. Dabei gibt es ein großes Marktpotenzial für eine Vielzahl elektronischer Bauteile – beispielsweise Sensoren. Durch innovative Kombinationen von Produktsystemen und Software entstehen für die deutsche Elektronikproduktion neue Möglichkeiten, Marktanteile zu gewinnen und auszubauen.

88 Prozent der Firmen konzentrieren sich bei ihrer mittelfristigen Wachstumsstrategie auf einen Ausbau der Marktanteile. Knapp 40 Prozent setzen auf Effizienzsteigerungen in Produktion, Logistik und Personal – 30 Prozent auf eine Ausweitung des Produkt- und Serviceportfolios zur Absatzsteigerung.

VDMA Productronic ist fachlicher Träger der Weltleitmesse productronica 2017 (14.-17. November 2017 in München)

Productronica ist die weltweit führende Fachmesse für die Elektronikfertigung und wird vom VDMA Productronic in fachlicher Trägerschaft unterstützt. Mehr als 1.000 Aussteller und rund 37.000 Fachbesucher aus 85 Nationen machen die productronica zu einer einzigartigen Leistungsschau. Die Messe vereint nationale und internationale Teilnehmer aus Industrie und Forschung – den aktuellen Stand der Technik und die daraus resultierenden Einsatzmöglichkeiten in allen Teilen des Fertigungsprozesses erleben Sie vom 14.-17. November 2017 auf der productronica in München.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.productronica.com/index.html

 


 

Hier folgt eine Auswahl an Fachbeiträgen, Studien, Stories und Statistiken die zu diesem Thema passen. Geben Sie in der »Artikelsuche…« rechts oben Ihre Suchbegriffe ein und lassen sich überraschen, welche weiteren Treffer Sie auf unserer Webseite finden.

 

Große Elektronikportale zeigen Schwächen im Kundenkontakt und bei Produktdarstellung

Reduzierung gefährlicher unbekannter Substanzen in Elektronikgeräten

Industrie 4.0 und Automobilbranche sorgen für großes Wachstum im Markt für Leistungselektronik

Das zahlen Verbraucher für Unterhaltungselektronik

Virtual Reality treibt Entwicklung der Unterhaltungselektronik an

Studie gibt tiefe Einblicke in das Kaufverhalten bei Elektronik-Produkten

Weitere Artikel zu