Ausgabe 7-8 2015

Interview mit Mikko Hypponen – KMUs: Ausspähen leicht gemacht

Interview mit Mikko Hypponen beim AIN der AXSOS AG

Am 07. Mai 2015 fand das vierte AXSOS Innova­tion Network (AIN) Sympo­sium der AXSOS AG aus Stutt­gart statt. Mit der idylli­schen Esels­mühle, einem ländli­chen Kleinod am Rande Stutt­garts, wurde bewusst ein Veran­stal­tungsort gewählt, der viel Freiraum für Gedanken, Gespräche und Vorträge erlaubte. Ein positiver Kontrast, der auch Mikko Hypponen, Chief Research Officer der finni­schen Firma F-Secure, begeis­terte. Als einer der führenden Internet-Sicherheitsexperten weltweit, füllt er norma­ler­weise Säle mit tausenden von Zuhörern. Auf dem AIN Sympo­sium konnten ihn 60 Fachleute aus dem Mittel­stand persön­lich und hautnah erleben.

Sicherheit! Sicherheit? Fingerabdrücke in den Händen von Hackern

chefredakteur_albert_absmeier

Zu keinen anderem Thema in der Infor­ma­ti­ons­tech­no­logie – und die Themen­viel­falt ist in der IT beileibe nicht gering – bekommen wir so viele Presse­mit­tei­lungen in die Redak­tion, wie zum Bereich der IT-Sicherheit. Leider sind es meist Erfolgs­mel­dungen die man auf das Konto der Cyber­kri­mi­nellen verbu­chen muss. Da werden hunderte von Millionen sensi­bler Daten­sätze bei den großen Konzernen und Behörden geklaut, Kredit­kar­ten­daten von Kunden entwendet, Festplatten verschlüs­selt und erst gegen Zahlung von Lösegeld wieder freige­geben, geistiges Eigentum gestohlen, Bankkonten geplün­dert oder fleißig Wirtschafts­spio­nage oder Sabotage von staat­li­chen wie privaten Hackern betrieben. Es entsteht der Eindruck, dass die Cyber­kri­mi­nellen den Vertei­di­gern der Netze…