Ausgabe 3-4-2024

Auf dem Weg zur generativen KI – Wie KI-fähig sind die Daten überhaupt?

Mit generativer KI werden Prozesse möglich, die vor kurzem noch undenkbar waren. Kein Wunder, dass sich Unternehmen aller Größen und Branchen deutliche Effizienzsteigerungen und damit Kosteneinsparungen versprechen. Ihr volles Potenzial kann die Technologie jedoch nur entfalten, wenn das Rohmaterial stimmt. Quantität, Qualität und Zugänglichkeit der Daten entscheiden maßgeblich über den Erfolg eines KI-Projekts. Künstliche Intelligenz…

Welche KI-Trends Unternehmen in 2024 erwarten – Der Blick in die Glaskugel

Im November 2022 machte OpenAI seinen Chatbot »ChatGPT« der Öffentlichkeit zugänglich. Massiv prägten die Einführung und Verbreitung zahlloser KI-Tools das Jahr 2023. Künstliche Intelligenz ist überall – alles ist künstliche Intelligenz – zumindest auf dem Papier. Die inflationäre Verwendung des Buzzwords beschleunigte den Hype um das emotional aufgeladene Thema und schürte gleichzeitig Verunsicherung, besonders außerhalb der Digitalblase.

Nahtlose Integration mit SAP SuccessFactors ermöglicht reibungslose HR-Prozesse an allen internationalen Standorten

Parallel zum unternehmensweiten Schritt in die Cloud mit SAP SuccessFactors entschied sich GRENKE für die flächendeckende Einführung der digitalen Personalakte – eine komplexe Herausforderung für einen international tätigen Finanzdienstleister. Mit aconso konnte die GRENKE-Gruppe diese Hürden erfolgreich und reibungslos meistern. Seit dem Projektbeginn hat die Personalarbeit an Effizienz gewonnen und die Einführung weiterer HR-Services ist in Planung.

Das neue Zeitalter der Maschinenkunden – ist Ihr Kundenservice vorbereitet?

Stellen Sie sich vor, Ihr »Kunde des Jahres« 2028 ist keine Person, sondern eine Maschine. Klingt futuristisch? Gartner-Analysten prognostizieren genau dieses Szenario. In einer Welt, in der bis zu 20 % des Umsatzes bis 2030 von Maschinen generiert werden könnten, steht der Kundenservice vor einer beispiellosen Transformation. Die Ära der Maschinenkunden bricht an – sind Sie bereit für die Herausforderungen und Chancen, die diese neue Kundengruppe mit sich bringt?

Wie die Saubermacher AG ihr Konzern-Reporting völlig neu gestaltete – Nie wieder Datenmüll

Die Saubermacher Dienstleistungs AG verschafft sich mit dem Infor Enterprise Performance Management (EPM) einen vollständigen Überblick über ihre Geschäftsleistung in Echtzeit. Durch die Kombination von intelligenten Geschäftstools und Funktionen für die Finanzplanung in einer EPM-Softwarelösung, lassen sich zuverlässige Berichte erstellen, vergangene und aktuelle Leistungen messen und zukünftige Aktivitäten prognostizieren.

Process Mining – Letztendlich profitieren alle

Process Mining stellt datenbasiert die tatsächlichen Prozesse samt ihren Ineffizienzen in Echtzeit dar und erlaubt es einzugreifen und Abläufe zu verbessern. »manage it« sprach mit Remy Lazarovici, Geschäftsführer DACH bei Celonis, wie Unternehmen nun ihre gesamten End-to-End-Prozesse betrachten und mit Process Intelligence optimieren können – vom Einkauf über Logistik und Produktion bis hin zur Auslieferung an den Kunden, dem Service und den Finanzprozessen.

Identity Threat Detection and Response (ITDR) – Das Ende klassischer Perimeter-Sicherheit

Die Zahl digitaler Identitäten steigt explosionsartig. Der nahtlose Wechsel zwischen lokalen IT-Systemen und Cloud-Infrastrukturen sorgt für eine unübersichtliche Anzahl an menschlichen und maschinellen Identitäten, Zugriffen und Berechtigungen. Daraus resultierende Sichtbarkeitslücken untergraben klassische Netzwerksicherheitskonzepte.

Unternehmenskultur pflegen in Zeiten schnellen Wachstums – Vom Start-up zum Scale-up

Am Anfang war die Unternehmensgründung – und im Idealfall folgt für das neue Start-up bald der erste richtige Erfolg in Form von Aufträgen und Umsatz. Für viele ist der echte Erfolg dann erreicht, wenn die nächste Phase erreicht wird und das Start-up zu einem Scale-up wird. Das Geschäftsmodell hat sich als tragfähig erwiesen und es kann der nächste Schritt im Wachstum angegangen werden. Allerdings ist eben dieser Übergang auch eine kritische Phase, denn es wird ein neuer Blick auf Strategie, Finanzierung und den Betrieb benötigt.