Entgelttransparenzgesetz: Nur jeder Achte will wissen, was Kollegen verdienen

Seit dem 6. Januar haben Angestellte in Betrieben mit mehr als 200 Beschäftigten die Möglichkeit, die Offenlegung von betrieblichen Lohnregelungen zu verlangen. Noch sind Arbeitnehmer jedoch sehr zurückhaltend dabei, von diesem Recht Gebrauch zu machen. Wie die Infografik von Statista auf Basis einer Umfrage von EY zeigt, möchte nur ungefähr jeder Achte seinen Auskunftsanspruch geltend machen. Rund die Hälfte möchte dies nicht tun, der Rest ist noch unsicher. Viele der Befragten fürchten Nachteile wie mehr Druck durch Vorgesetzte oder schlechtere Karrierechancen. Frauen fürchten diese Nachteile mehr als Männer, die wiederum mehr als Frauen gar nichts über die Gehälter ihrer Kollegen wissen möchten. Matthias Janson

https://de.statista.com/infografik/13237/lohntransparenz-in-deutschland/

 


 

Weltweite Gehälter 2018: Reallohn wächst fast in jedem Land

Gehaltsvergleich Ost-West: Fachkräfte verdienen in neuen Bundesländern bis zu 20.000 Euro weniger

Das Gehaltsgespräch suchen: Wer wie oft nach mehr Geld fragt

So viel Gehalt gibt es ohne Lehre

Wie bekommt man ein Gehalt über 100.000 Euro?

Studiums- und Berufswahl: Gute Gehaltsaussichten?

Weitere Artikel zu