Warum gutes IT-Projektmanagement so wichtig ist

Illustration: Absmeier, TeroVesalainen

Gutes Projektmanagement im IT-Bereich gewährleistet eine größtmögliche Kontrolle von laufenden und abgeschlossenen Prozessen innerhalb eines IT-Projekts. Kein Unternehmen sollte bei neuen Projekten ins kalte Wasser springen. Eine sorgfältige Vorbereitung in der Planungsphase und eine durch Apps unterstützte Abwicklung von Veränderungsprozessen gerade im IT-Umfeld bewährt sich schon allein deshalb, weil spezifische Kennzahlen für jeden Prozessabschnitt festgelegt werden können. Für ein gelungenes IT-Projektmanagement sind gut qualifizierte Projektleiter, die alle Schritte eines Veränderungsprozesses vorbereiten, durchführen und auswerten, ein Muss.

Von der Bedarfsanalyse bis zum Umgang mit Störungen

Mit IT-Projekten werden in der Regel neue Softwarelösungen in einem Unternehmen zum Beispiel im Bereich der Intralogistik eingeführt. Ein IT-Projekt beginnt mit einer Bedarfsanalyse, in der festgelegt wird, was verändert oder neu eingeführt werden soll. Nach Abschluss der Bedarfsanalyse erstellt der IT-Projektmanager Fachkonzepte. Es wird festgelegt, welcher Schritt im Prozess von welchem Projektbeteiligten bis wann ausgeführt wird. Zusätzlich müssen alle Schritte im gesamten Prozess dokumentiert werden. Dabei wird auch der finanzielle und zeitliche Rahmen eines Projekts festgelegt, dessen Einhaltung vom Projektleiter kontinuierlich überprüft wird. Er legt auch fest, wie im Fall von Störungen innerhalb eines Prozesses reagiert werden muss. In einem guten IT-Managementprozess wird auch von vornerein festgelegt, welche Störungen zu einem Projektabbruch führen, da sie den Kosten-, Zeit- oder Personalrahmen sprengen würden.

Optimale Unterstützung in allen Prozessen durch PM-Tools

Als wichtige Hilfsmittel werden Projektmanagement-Tools für die IT in den Projektablauf integriert. Diese Apps dienen der Strukturierung von IT-Management-Prozessen und helfen dem Team, seine Arbeitsschritte aufeinander abzustimmen. Immer beliebter werden agile Lösungen, die einerseits auf eine strukturierte Schritt-für Schritt-Durchführung eines Projekts setzen und andererseits das Projektteam mit seiner gesamten Fachkompetenz mit einbeziehen. Diese Tools stellen etliche Checklisten, Formulare und Terminpläne zur Verfügung. Dafür gibt es sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige Lösungen. Insbesondere Scrum und Kanban sind beliebte Tools, die immer weiterentwickelt werden.

Alles ist eine Frage der Organisation

Beim Management von IT-Projekten geht es auch darum, welche Schritte im Prozess im Rahmen eines Outsourcings von anderen Dienstleistern angeboten werden können. ebuero.de bietet Ihnen mit einer virtuellen Sekretärin die Möglichkeit, Ihre Termine zu koordinieren, indem Anrufe und E-Mails zentral angenommen, gebündelt und an Sie weitergegeben werden.

 

Weitere Artikel zu