Einkommen: Was IT-Freiberufler verdienen

Dass angestellte IT-Fachkräfte gut verdienen, haben wir erst kürzlich anhand einer Grafik gezeigt. Aber auch ihre freiberuflichen Kolleginnen und Kollegen stehen gut da, wie eine aktuelle Erhebung der Allianz für selbstständige Wissensarbeit (ADESW) durch das IfD Allensbach zeigt [1].

Demnach schätzen 87 Prozent der Befragten hauptberuflich selbstständigen IT-Spezialisten ihre wirtschaftliche Lage als gut oder sehr gut ein. Im Durchschnitt bleiben nach Abzug aller durch die Selbstständigkeit entstehenden Kosten netto knapp 4.700 Euro pro Monat übrig. Wie die Grafik von Statista zeigt, liegt der Stundenlohn durchschnittlich bei 83 Euro, ein durchschnittlicher Tagessatz beträgt 779 Euro.

Dank Fachkräftemangel und einer generell wachsenden Branche sind Zukunftssorgen für die meisten ein Fremdwort: 88 Prozent schätzen ihre künftige Auftragslage als gut oder sehr gut ein. Hedda Nier

[1] https://www.freelancer-studie.de/dist/pdf/ADESW_Allensbach-Studie_Online-PDF_180212.pdf

 

https://de.statista.com/infografik/13032/was-it-freiberufler-verdienen/

 


 

Beruf & Karriere: Das verdienen IT-Fachkräfte

Gute Nachricht für IT-Beschäftigte: Die Gehälter von Führungskräften sind im vergangenen Jahr um 2,8 Prozent und die von Fachkräften um 3 Prozent gestiegen. Bester Standort ist laut der Auswertung von Compensation Partner Frankfurt am Main: Dank dem Bankensektor liegen die IT-Gehälter hier 21 Prozent über dem Durchschnitt.

Was den Fachbereich angeht, verdienen Fachkräfte in der IT-Sicherheit mit gut 74.600 Euro brutto jährlich am besten. Es folgen IT-Projektleitung und SAP-Beratung mit über 72.000 Euro, wie die Grafik von Statista zeigt. Am unteren Ende der Gehaltsskala liegen Webdesign und Web-Programmierung mit vergleichsweise geringen 37.400 Euro. Hedda Nier

https://de.statista.com/infografik/12786/durchschnittlichen-jahresbruttogehaelter-von-it-fachkraeften/

 


 

 

 

 

 

 

Weitere Artikel zu