Trends 2019

US-Tech schlägt D-Einzelhandel

Die US-Techriesen Google, Amazon, Facebook, Apple und Microsoft (GAFAM) haben 2019 zusammen weltweit rund 800 Milliarden Euro Umsatz generiert. Zum Vergleich: das sind rund 100 Milliarden Euro mehr als der gesamte deutsche Einzelhandel. Das zeigt die Statista-Grafik auf Basis von Unternehmensdaten und Daten des Statistischen Bundesamtes. Im laufenden Jahr dürfte sich der Abstand noch einmal vergrößert haben, da viele deutsche Einzelhandelsunternehmen zu Zeiten…

Wachsender Wohnraum

Etwa 47 Quadratmeter Wohnfläche einschließlich Nebenräumen wie Küche und Bad, haben die EinwohnerInnen Deutschlands durchschnittlich zur Verfügung. Daten des Statistischen Bundesamtes zu Folge, waren es 2010 noch schätzungsweise 45 Quadratmeter; die Größe des Wohnraumes ist allerdings in den letzten Jahren stetig gestiegen, wie auch die Grafik zeigt. Auch der Bestand an Wohnungen in Wohn- und…

Wirtschaft: So hoch verschuldet sind Unternehmen

Die Höhe von Unternehmensschulden variiert nach Ländern stark. Das zeigt die Statista-Grafik auf Basis von Daten der Bank for International Settlements (BIS), die Top-Länder nach Anteil am weltweiten BIP auflistet. Besonders stark verschuldet sind demnach Frankreich und China. Auch in Japan liegt die Verschuldung von Unternehmen noch über 100 Prozent des BIP des jeweiligen Landes.…

Deutsche Autobauer besonders innovativ

Im Ländervergleich schneiden deutsche Automobilkonzerne in Sachen Innovationen sehr gut ab. Das zeigt das Ranking des Center of Automotive Management (CAM), auf dem Volkswagen, Daimler und BMW die ersten drei Plätze belegen – gefolgt vom US-Autobauer Tesla [1]. Für das Ranking wird die Innovationsstärke anhand der der Innovationen und Weltneuheiten berechnet. Hier sind die deutschen…

Risikokapital: Investitionshauptstadt Berlin

6,2 Milliarden Euro Risikokapital wurden laut der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft EY 2019 in deutsche Start-ups investiert, das entspricht einem Plus von rund 36 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Davon gingen etwa 3,7 Milliarden Euro an Berliner Unternehmen. Damit ist die Bundeshauptstadt gleichsam auch Investitionshauptstadt. Mehr als die Hälfte (59 Prozent), der hierzulande in Start-ups investierten Geldmenge ging an…

Weltweit wachsende Nachfrage nach Managed Services

Pandemie bedingtes Home Office schuf Run auf Sicherheitslösungen.   Aufgrund wachsender Sicherheitsbedenken sowie teilweise mangelnder IT-Ressourcen innerhalb der Unternehmen, steigt der Bedarf an Dienstleistungen von Drittanbietern weiter an. Gute Zukunftsaussichten für Managed Service Provider also. Doch ganz so einfach ist es nicht, wie die aktuelle Umfrage des Sicherheitsspezialisten Barracuda Networks zeigt. Managed Service Provider müssen…

Wie ansteckend ist das Coronavirus?

In Deutschland gibt es den ersten Coronavirus-Fall: Ein Mann aus dem Landkreis Starnberg in Bayern soll sich bei einer Kollegin aus Shanghai angesteckt haben, deren Eltern aus der Virus-Ursprungsregion Wuhan stammen. Die Behörden schätzen das Risiko einer Ausbreitung des Virus in Deutschland trotzdem als eher gering ein. Die Kontaktpersonen des Mannes und seiner Familie werden…

Economist Democracy Index: Der Stand der Demokratie

https://de.statista.com/infografik/20599/economist-democracy-index/ Wie es um die Demokratie weltweit steht, ermittelt jährlich der Democracy Index vom Economist – im vergangenen Jahr verschlechterte sich der Indexwert leicht von 5,48 auf 5,44 Punkte. In der aktuellen Ausgabe für das Jahr 2019 werden 22 Länder als »vollständige Demokratien« eingestuft, darunter auch Deutschland. Allerdings schafft es die Bundesrepublik nicht auf den Spitzenwert, wie die Grafik…

Gesundheits-Vorsätze 2019: Viel Wasser trinken, gut schlafen, weniger Zucker und Stress

Eine Auswertung der Präventions-App YAS von 17.928 Nutzern zeigt: 16 % integrierten neue Gewohnheiten nachhaltig (über 4 Wochen hinweg), 15 % meditierten jeden Monat, (6.073 Minuten insgesamt) und 22 % verbesserten ihre Schlafqualität. 13 % erreichten ihre selbst gewählten Ziele zu 100 % und setzten dabei mehrheitlich auf den niedrigsten Schwierigkeitsgrad. Fazit: »Weniger ist mehr!…

Viele Unternehmen stoßen während ihrer digitalen Transformation an eine »digitale Decke«

Digital Radar 2020 zeigt, dass nur wenige Unternehmen in diesem Jahr die fortgeschrittenste Stufe der digitalen Transformation erzielt haben. Unternehmen, die ihre Mitarbeiter in den Fokus des Wandels rücken, erreichen den höchsten Grad an digitaler Reife.   Weltweit stoßen Unternehmen während ihrer digitalen Transformation an eine Art »digitale Decke«, so die wichtigste Erkenntnis einer neuen…

Kryptowährungen Jahresrückblick 2019 – die wichtigsten Meilensteine rund um Bitcoin, Libra & Co.

Der stärkste Anstieg des Bitcoin-Kurses seit 2011, zahlreiche Höhen und Tiefen sowie ein twitternder US-Präsident, der sich die Mutter aller Kryptowährungen ganz persönlich vorknöpfte: Das Krypto-Jahr 2019 war turbulent – Zeit, zurück zu blicken. Kryptoszene.de beleuchtet in einer Infografik die wichtigsten Entwicklungen am Krypto Markt.   Anfang 2019: Kryptowährungen gelten als gescheitert Noch zu Jahresbeginn…

Deutsche Wirtschaft läuft der Digitalisierung weiter hinterher

Mehrheit der Unternehmen sieht sich selbst noch als Nachzügler. Nur jedes dritte Unternehmen verfügt über eine zentrale Digitalstrategie. In den Führungsetagen der deutschen Wirtschaft werden die eigenen Erfolge bei der Digitalisierung skeptisch beurteilt. Eine deutliche Mehrheit (58 Prozent) der Geschäftsführer und Vorstände gibt an, dass ihr Unternehmen bei der Digitalisierung noch ein Nachzügler sei. 3…

Jahresrückblick 2019: Das enorme Potenzial der digitalen Revolution ausschöpfen

Bis zum Ende dieses Jahrzehnts werden weltweit rund 50 Milliarden Menschen, Dinge, Bauteile und Prozesse über das Internet verknüpft sein. Daraus ergibt sich ein enormer Markt für digitale Technologien und Dienstleistungen, der gleichzeitig große Chancen für eine gesellschaftliche Teilhabe und Wohlstand bereithält – auch für Deutschland. Wie eine Ende dieses Jahres veröffentlichte gemeinsame Studie von…

Facebook und Google führen Liste der größten Passwort-Sünder 2019 an

Auch Lisa Kudrow, WeWork und Ellen DeGeneres dürfen sich zu den größten Passwort-Sündern des Jahres zählen. Dashlane veröffentlichte die vierte Auflage der größten Passwort-Sünder. Die Liste hebt berühmte Personen, Organisationen und Unternehmen hervor, die 2019 die größten Sicherheitsfehler im Zusammenhang mit Passwörtern begangen haben. Mit der Einführung der DSGVO zu Beginn des Jahres, dominierten Regulierungen…

11 Prozent aller Online-Käufe gehen zurück

Elf Prozent aller Online-Käufe werden in Deutschland laut einer Bitkom-Studie zurückgeschickt. Frauen lassen Waren eher zum Händler zurückgehen als Männer, Jüngere häufiger als Ältere, wie die Statista-Grafik zeigt. »Im Online-Handel lassen sich Retouren nicht vermeiden. Es handelt sich um ein Verbraucherrecht, wonach Kunden innerhalb bestimmter Fristen vom Vertrag zurücktreten und die Ware zurückschicken können«, so…

Smartphones: Lieber up to date als länger haltbar?

Lange Haltbarkeit wird zwar als Kaufargument angegeben – aber dann nicht ausgenutzt, so eine Studie der TU Berlin. Mit zu den beliebtesten Weihnachtsgeschenken zählen jedes Jahr Smartphones, Haushaltsgeräte oder Elektronikartikel. Vor allem bei Geschenken aus dem Entertainmentsektor oder der Informations- und Kommunikationstechnologie ersetzt das neue Gerät dabei ein noch funktionsfähiges Gerät. Der Kauf ist nicht…

Respektrente: Das Wort des Jahres 2019

Das Wort des Jahres 2019 ist »Respektrente«. Das hat die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) bekannt gegeben. Das Wort bezeichnet die Einführung einer Grundrente für Personen, die 35 Jahre erwerbstätig waren und dennoch eine Rente unterhalb des Existenzminimums beziehen. Auf dem zweiten Platz liegt die »Rollerchaos«, den dritten vergab die Jury an den Anglizismus »Fridays…

Steigende Ansprüche: Was sich die Mitarbeiter von ihrem Arbeitgeber wünschen

Die Mehrheit der Berufstätigen wünscht Weiterbildung, Altersvorsorge und gute Arbeitsatmosphäre. Jeder Zweite möchte selbst über Arbeitszeit und Arbeitsort bestimmen.   Lebenslanges Lernen, Absicherung im Alter und flexibles Arbeiten: Mitarbeiter stellen an Arbeitgeber steigende Ansprüche. Jeweils drei Viertel der Berufstätigen erwarten, dass das Unternehmen, für das sie arbeiten, Weiterbildungsmaßnahmen (73 Prozent) und betriebliche Zusatzleistungen zur Altersvorsorge…

Die größten Plastikmüll-Exporteure der Welt

Wer muss mit dem weltweiten Müll zurechtkommen? Kürzlich hat Malaysia aufgrund neuer Gesetze Plastikmüll in mehrere Länder zurückgeschickt und auch der philippinische Präsident Duterte ließ nach jahrelangen Rechtsstreitigkeiten 1.500 Tonnen Hausmüll zurück nach Kanada schicken. Das Recycling ausländischer Kunststoffabfälle kann zwar lukrativ sein, doch mangelnde Vorschriften und Aufsicht haben in den Aufnahmeländern zu einer Vielzahl…