Fast ein Drittel der verkauften Wearables ist von Apple

Anzeige

336,5 Millionen Wearables konnten die Hersteller laut IDC im vergangenen Jahr absetzen [1]. Gegenüber dem Vorjahr entspricht das einem Wachstum von rund 89 Prozent. Marktführer Apple konnte seinen Absatz um mehr als das Doppelte steigern und kommt nun auf einen Marktanteil von rund 32 Prozent. Auch bei der asiatischen Konkurrenz zeigt die Formkurve steil nach oben. So konnte Samsung seinen Absatz um rund 153 Prozent steigern, Huawei dürfte mit einem Plus von 149 ebenfalls zufrieden sein und Xiaomi steigert den Absatz um immerhin 78 Prozent. Das kalifornische Unternehmen Fitbit hat nur etwa zwei Millionen Geräte mehr als im letzten Jahr verkaufen können und steht der Konkurrenz im Absatzzuwachs nach. René Bocksch

[1] https://www.idc.com/getdoc.jsp?containerId=prUS46122120

https://de.statista.com/infografik/3763/weltweiter-absatz-von-wearables

 

350 Artikel zu „Wearables“

Wearabels-Absatz: Wearables hängen vor allem am Handgelenk

122,6 Millionen Geräte aus der Kategorie Wearables werden die Hersteller laut einer aktuellen IDC-Schätzung im laufenden Jahr absetzen. Aber so richtig erfolgreich sind eigentlich nur Smartwatches (72,4 Millionen) und sonstige Armbänder (44,2 Millionen) – dabei handelt es sich überwiegend um Fitness-Tracker. In anderen Bereichen hat sich die Idee, Dinge, die wir am Körper tragen, smart…

Die wichtigsten Daten und Zahlen zum Internet der Dinge: Wearables, Cloud Computing, M2M und mehr

  Wie hoch schätzen Experten den Absatz von Wearables in den kommenden Jahren? Welche Technologietrends sind besonders relevant? Wie nutzen Unternehmen erfasste Daten? Der Service-Verband KVD e. V. stellt einmal im Quartal die wichtigsten Daten und Zahlen zu aktuellen Trends im Dienstleistungssektor zusammen. Aktuell hat er Zahlen zu neuen Technologien im Service zusammengetragen.   Testzentren…

Verbreitung von Wearables im Industriesektor steigt durch moderne Sensorik und Software an

Wearables steigern die Produktivität und das Anwenderwissen ihrer Nutzer, ermöglichen Zugriff auf unbegrenzte Datenmengen und sind Verbindungselemente in Netzwerksystemen.   Das zunehmende Wachstum des Internet of Things (IoT) und der verstärkte Einsatz von Echtzeitdaten, Monitoring und Rückverfolgung im Produktionsalltag treiben die Entwicklung von Wearable-Technologien im Industriesektor weiter voran. Stakeholder in Produktion, Logistik und Lagerung und…

Wearables-Verkäufe nehmen 2017 um 17 Prozent zu

Dieses Jahr werden global 41,5 Millionen Smartwatches verkauft. Weltweit 310,4 Millionen Wearables werden 2017 abgesetzt, so die Prognose des IT-Research und Beratungsunternehmens Gartner. Das ist ein Anstieg von 16,7 Prozent gegenüber 2016. Wearables werden in diesem Jahr Umsätze in Höhe von 30,5 Milliarden US-Dollar generieren. Davon werden 9,3 Milliarden US-Dollar von Smartwatches stammen. Insgesamt werden…

Wearables-Prognose: So entwickelt sich der Wearables-Markt

310,4 Millionen Wearables werden laut einer Gartner-Prognose 2017 weltweit verkauft – das entspricht einem Marktwachstum von 17 Prozent. Besonders lukrativ ist das Geschäft mit den Smartwatches. Von den insgesamt 30,5 Milliarden US-Dollar Umsatz mit Wearabels im laufenden Jahr entfallen 9,3 Milliarden US-Dollar auf diese Kategorie. Bis 2021 soll sich der Smartwatch-Absatz auf 81 Millionen verdoppeln.…

Smarte Uhren und Armbänder: Wearables-Markt wächst um 25 Prozent

102,4 Millionen Wearables konnten die Herstelle laut IDC im vergangenen Jahr absetzen. Gegenüber dem Vorjahr entspricht das einem Wachstum von 25 Prozent. Am besten verkaufen sich weiterhin reine Fitness-Tracker. So verkaufte Fitbit 22,5 Millionen seiner Fitness-Armbänder. Das chinesische Unternehmen Xiaomi konnte sein Mi Band rund 15,7 Millionen Mal an den Kunden bringen. Die Apple-Watch-Verkäufe schätzen…

Gefahren aus dem Cyberspace: Risiken des Internet of Things für Smart Homes, Connected Cars oder Wearables

Das Internet der Dinge (IoT) bietet zahllose neue Möglichkeiten, aber auch Gefahren. Das betrifft keineswegs nur Unternehmen. Verbraucher können gleichfalls in unangenehme Situationen geraten, die von einer mutwillig oder auch unabsichtlich herbeigeführten Störung der miteinander kommunizierenden Maschinen verursacht wurden. Der Mensch als unmittelbare Kontrollinstanz und Impulsgeber wird in diesem Kontext nicht mehr gebraucht. Wie der…

Mobile Kommunikation boomt dank Wearables

Technologie am Handgelenk auf dem Vormarsch. Neben einem weltweit noch immer deutlich wachsenden Markt für Smartphones, entwickelt sich die Nachfrage nach Wearables im ersten Halbjahr 2016 besonders positiv. Das zeigen Ergebnisse von GfK zum globalen Smartphone-Markt anlässlich der IFA 2016 in Berlin. Zwischen Januar und Juni 2016 wurden weltweit 667 Millionen Smartphones verkauft. Nach einem…

IoT-Umfrage: Wearables zählen zu den größten Sicherheitsbedrohungen

85 Prozent der IT-Profis glauben, dass das Internet of Things zu Security- und Datenschutzproblemen im Unternehmen führen wird. Das soziale Netzwerk für die IT-Branche, Spiceworks, hat IT-Experten in EMEA (Europa, dem Nahen Osten und Afrika) zu den wichtigsten Vorzügen und Herausforderungen des »Internet of Things« (IoT) im geschäftlichen Umfeld sowie zu ihren diesbezüglichen Maßnahmen befragt…

Der weltweite Markt für Wearables wächst

Nach Schätzungen des Marktforschungsunternehmens IDC hat Apple im vierten Quartal des letzten Jahres 4,1 Millionen Apple Watches verkauft. Damit ist das Unternehmen aus Cupertino die Nummer eins auf dem Markt der Smartwatches und der zweitgrößte Anbieter von Wearables insgesamt. Trotzdem bezeichnen Experten die Apple Watch als Enttäuschung. Üblicherweise ist durch das Weihnachtsfest das vierte Quartal…

Verbraucher interessieren sich kaum für Wearables und Co.

Das Interesse der Verbraucher an Smartphones stagniert: In Deutschland plant nur knapp die Hälfte der Verbraucher (47 Prozent), 2016 ein neues Smartphone zu kaufen. Das hat das Beratungsunternehmen Accenture im Rahmen der Studie »Digital Consumer Survey 2016« herausgefunden. Die Kaufbereitschaft für Smartphones liegt damit etwa auf dem Niveau des Vorjahres (46 Prozent). Bei anderen Geräten…

Weltweite Verkäufe von Wearables steigen 2016 um 18,4 Prozent

2016 sollen 50,4 Millionen Smartwatches verkauft werden. Im Jahr 2016 werden weltweit 274,6 Millionen Wearables verkauft werden, so das IT Research- und Beratungsunternehmen Gartner. Im Jahr 2015 wurden 232 Millionen Einheiten verkauft, Gartner geht nun von einem Anstieg von 18,4 Prozent im Jahr 2016 aus. Die gesammelten Verkäufe werden 2016 einen Umsatz von 28,7 Milliarden US-Dollar…

Welches Unternehmen ist für den Siegeszug der Wearables gerüstet?

Die Wearables-Welle wird kommen. Soviel ist klar. Bis zum Jahr 2018 wird die Anzahl der Wearables laut dem Beratungs- und Forschungsunternehmen CCS Insight auf 350 Millionen weltweit steigen. Der globale Markt für Wearables am Arbeitsplatz soll bis 2018 auf 16,2 Milliarden Euro anwachsen. Dazu kommt, dass Experten zufolge bis 2017 50 Prozent der App-Interaktionen auf…

Endgeräte: Trendumkehr bei Wearables

In den vergangenen Monaten vollzog sich im Gerätepark der Deutschen eine Wachablösung: Das Smartphone hat den Laptop als die am weitesten verbreitete mobile Gerätekategorie verdrängt. Drei Viertel der Konsumenten haben hierzulande nun Zugriff auf ein smartes Telefon. Bei Wearables ist eine deutliche Umkehr des Abwärtstrends aus dem Vorjahr zu erkennen: So hat sich das Interesse…

Wearables: Sind die Risiken tragbar?

Private mobile Endgeräte sind im Berufsleben längst allgegenwärtig. Während sich der Bring-Your-Own-Device-Trend bei Anwendern andauernder Beliebtheit erfreut, schrillen bei Sicherheits- und Compliance-Beauftragten in Unternehmen jedoch nach wie vor die Alarmglocken. Zumal neue Angriffsflächen entstehen, denn nach den Smartphones erobern nun Wearables den Arbeitsplatz. Wie groß die Risiken bei den tragbaren Computersystemen sind, hat der japanische…

Smartphones, Tablets und Wearables bringen Unterhaltungselektronik in Schwung

■       2015 werden rund 10 Milliarden Euro mit Unterhaltungselektronik umgesetzt. ■       Erneuter Verkaufsrekord bei Smartphones mit über 25 Millionen Geräten. ■       Wearables wie Smartwatches und Fitnesstracker kommen gut an. Die Umsätze mit klassischer Unterhaltungselektronik gehen weiterhin leicht zurück. Gleichzeitig kurbeln IT-Geräte wie Smartphones, Tablet Computer und die sogenannten Wearables die Umsätze im Privatkundenmarkt an. Das…

Der Markt für Wearables – erfreuliche Zuwachsraten

Unter Marktbeobachtern gilt die Apple Watch als Flop. Nichtsdestotrotz hat es das Unternehmen mit ihr fertig gebracht, aus dem Stand auf Rang zwei in den Markt für Wearables einzusteigen. Laut Angaben der Analysten von IDC hat Apple im zweiten Quartal 2015 rund 3,6 Millionen Smartwatches verkauft. Mit Xiaomi ist es außerdem einem weiteren Neueinsteiger gelungen,…

Wearables sind hauptsächlich Smartwatches

Spätestens seit Apple im vergangenen Herbst die Apple Watch vorgestellt hat, gelten Wearables (Geräte, die am Körper getragen werden) als das nächste große Ding. Wurden laut IDC im vergangenen Jahr insgesamt 26,4 Millionen Armbänder, Uhren und andere tragbare Gadgets verkauft, erwarten die Marktforscher für dieses Jahr einen Absatzsprung auf 72,1 Millionen Einheiten. Bis 2019 soll…

Smartwatches und Fitnessarmbänder dominieren bei den Wearables

Spätestens seit Apple im vergangenen Herbst die Apple Watch vorgestellt hat, gelten Wearables (Geräte, die am Körper getragen werden) als das nächste große Ding. Wurden laut IDC im vergangenen Jahr insgesamt 19,6 Millionen Armbänder, Uhren und andere tragbare Gadgets verkauft, so erwarten die Marktforscher für dieses Jahr einen Absatzsprung auf 45,7 Millionen Einheiten. Bis 2019…

Kein Plan für den Ansturm der Wearables

Unternehmen versprechen sich offensichtlich einen geschäftlichen Nutzen von sogenannten Wearables, also am Körper getragenen internetfähigen Technologien wie Smartwatches, besitzen aber noch kein fertiges Rezept für den Umgang mit ihnen. Laut einer Umfrage unter 316 europäischen IT-Profis, darunter 111 aus Deutschland, wollen ein Drittel der deutschen Firmen (33 Prozent) unternehmenseigene Wearables einführen [1]. 41 Prozent der…